Microsoft-Chef: Wir werden sehr stark aus der Krise hervorgehen

Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Bildquelle: Microsoft
Satya Nadella versucht dieser Tage in erster Linie Optimismus zu ver­sprü­hen. So erklärte der Microsoft-Chef, dass er absolut davon überzeugt sei, dass das Unternehmen gestärkt aus der aktuellen Krise hervorgehen wird. Microsofts Stärke liege in dieser Situation in der großen Diversität der Produkte. Und es gebe einen Mix aus festen Einnahmen über das Jahr hinweg, wofür vor allem Abo-Modelle und län­ger­fristige Lizenzpakete sorgen sowie einmalige Umsatzquellen. Microsoft sei demnach we­sent­lich vielfältiger aufgestellt als zu Beginn der letzten großen Wirtschaftskrise im Jahr 2008. "Ich bin mir sicher, dass wir sehr stark aus der Sache herauskommen werden", erklärte Nadella gegenüber dem US-Sender CNBC.

Das soll aber nicht davon ablenken, dass es durchaus Problemfelder und Unwägbarkeiten im aktuellen Geschäft gebe. "Auf Seiten der Zulieferer kommen wir gerade wieder in die Spur", wusste der Microsoft-Chef zu berichten. Das ist eine gute Voraussetzung dafür, vor allem die geplanten Starts wichtiger Hardware-Produkte gut hinzubekommen - Xbox Series X, Surface Duo und Surface Neo sollen in diesem Jahr erscheinen.

Hardware-Absatz ist das Problem

Die große Frage sei dann aber, wie sich die Nach­fra­ge entwickeln wird. In den USA und Eu­ro­pa als wichtigste Absatzmärkte bleiben die Men­schen aktuell zuhause, Geschäfte haben ge­schlos­sen und es drohen auch umfangreiche Ent­las­sun­gen, wodurch die Kaufkraft sinkt. Das alles kann dafür sorgen, dass selbst gute Pro­duk­te einfach nicht abgesetzt wer­den kön­nen. Noch dramatischer würde es, wenn sich Ama­zon zu weiteren Umstellungen ge­zwun­gen sähe und wie in Frankreich und Italien auch in an­de­ren Märkten die Bearbeitung von Bestellungen der Produkte, die nicht zu den wichtigen All­tags­wa­ren gehören, hintenan stellt.

Äußerst positiv stünden die Dinge hingegen bei Software und Cloud-Diensten. "Wenn wir jetzt noch die letzte Generation der Datenzentrum-Ar­chi­tek­tu­ren oder Software-Ar­chi­tek­tu­ren hätten, glaube ich nicht, dass wir die Krise so effektiv angehen könnten, wie wir es aktuell tun", so Nadella. Die modernen Dienste und Produkte Microsofts tragen immerhin einen ent­schei­den­den Teil dazu bei, dass Unternehmen Beschäftige im großen Stil nach Hause schi­cken und von dort weiterarbeiten lassen können.

Siehe auch:


Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden