Coronavirus: ZTE stellt Mitarbeiter vor MWC-Besuch unter Quarantäne

Noch bevor LG seinen Verzicht auf die Teilnahme an der weltweit größten Mobilfunkmesse bekanntgab, sagte mit ZTE ein weiterer wichtiger Her­stel­ler seine Presse-Veranstaltung ab. Dank strikter Selbstquarantäne und anderer Maßnahmen, will der Konzern aber dennoch am MWC 2020 teilnehmen können. Der chinesische Netzwerkausrüster und Smartphone-Hersteller ZTE hat zwar seine Pressekonferenz auf dem Mobile World Congress 2020 aufgrund der Folgen des Coronavirus abgesagt, will aber dennoch präsent sein. Jetzt erklärte ZTE, wie man Mitarbeiter und Besucher der Messe schützen will. Dazu gehört auch, dass sich die chinesischen Mitarbeiter vor der Veranstaltung wochenlang selbst unter Quarantäne stellen sollen.

Zwei Wochen nur Hotel?

Wie ZTE in einer Presseaussendung verlauten ließ, gilt für alle Mitarbeiter des Unternehmens, die zum Mobile World Congress nach Barcelona reisen, dass sie sich nach ihrer Ankunft in Europa "einer zweiwöchigen Selbstisolierung zu unterziehen" haben. Darüber hinaus will ZTE alle Mitarbeiter, unabhängig davon, ob sie aus China stammen oder nicht, schon Wochen vor der Ende Februar stattfindenden Messe auf mögliche Symptome des Coronavirus untersuchen.

Selbst Vertreter des Managements von ZTE, die auf dem MWC 2020 an Treffen mit hochrangigen Vertretern anderer Unternehmen Kontakt haben werden, müssen sich direkt nach ihrer Ankunft in Europa sofort für mindestens zwei Wochen einer "Selbstisolierung" unterziehen. Im Grunde dürfen sich die betroffenen Mitarbeiter nur noch in ihrer Unterkunft wie etwa dem jeweiligen Hotel aufhalten. Darüber hinaus will ZTE seinerseits auch dazu beitragen, auf der Messe selbst Kontaktinfektionen der Besucher zu vermeiden.

Dazu wird der gesamte Messestand ebenso wie das dort verwendete und ausgestellte Equipment nach Angaben des Unternehmens täglich desinfiziert. Zudem sollen am Stand selbst hauptsächlich Mitarbeiter aus Europa zum Einsatz kommen, während ZTE mit dem Veranstalter der Messe, dem Mobilfunkverband GSMA, eng zusammen­arbeitet, um weitere Schutz­maßnahmen zur Vorbeugung gegen das Corona­virus umzusetzen.

Täglich treffen bei uns neue Meldungen zum Coronavirus ein, welches auch die IT-Welt beschäftigt. Hier ist eine Übersicht unserer bisherigen Meldungen:

China, Coronavirus, Pandemie, Schutzmaske China, Coronavirus, Pandemie, Schutzmaske Gerd Altmann/CC0
Diese Nachricht empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:05 Uhr USB C auf 3,5 mm Klinke ?MFi-Zertifiziert? USB C auf Kopfhörerbuchse Audioadapter, USB C auf Kopfhörerbuchse Adapter für iPad Pro, Galaxy S22/S21/S20/Note20, Google Pixel 4/3/2, OnePlus 9. XiaomiUSB C auf 3,5 mm Klinke ?MFi-Zertifiziert? USB C auf Kopfhörerbuchse Audioadapter, USB C auf Kopfhörerbuchse Adapter für iPad Pro, Galaxy S22/S21/S20/Note20, Google Pixel 4/3/2, OnePlus 9. Xiaomi
Original Amazon-Preis
7,78
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
5,94
Ersparnis zu Amazon 24% oder 1,84

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!