MWC-Absage: Neue Smartphones kommen reihenweise später

Mwc, Mobile World Congress, Event, Messe, Coronavirus, Veranstaltung, MWC 2020, Corona, GSMA
Eigentlich sollte der Mobile World Congress einmal mehr zum Schaulau­fen der Branche werden. Da er nun aus Angst vor der Ausbreitung des Coro­navirus abgesagt wurde, haben diverse Smart­phone-Hersteller jetzt die Einführung neuer Produkte ebenfalls ver­schoben oder verlegt. In den meisten Fällen haben die Hersteller ihre in Barcelona geplanten Live-Präsentationen komplett gestrichen, wobei als Grund natürlich die Absage des MWC 2020 durch den Veran­stalter GSMA genannt wurde. Auch die Smartphone-Anbieter wollen ihre Mitarbeiter, Kunden und Pressevertreter nicht einer möglichen Infektion durch den Coronavirus aussetzen - auch wenn die spanischen Behörden, die Regierung von Katalonien und von Barcelona selbst nach wie vor von keiner Gefährdung ausgehen.


Nachdem LG und ZTE ihre Events bekanntermaßen bereits vor einigen Tagen abgesagt hat­ten, folgten gestern dann auch HMD Global, Anbieter der Android-Smartphones der Marke Nokia, Sony und diverse andere Hersteller. Einzig der chinesische Gigant Huawei will offenbar an seinen Plänen für eine Produktpräsentation in Barcelona am 23. Februar 2020 festhalten.

Am Ende bleibt nur noch Huawei?

Mittlerweile haben auch die letzten Firmen, die bis zuletzt an ihren Launch-Events rund um den MWC 2020 festhielten, abgesagt - nur Huawei verkündete über Weibo, dass man die in Barcelona geplante Veranstaltung am 23. Februar durchführen wolle. Ob sich die entspre­chenden Pläne mittlerweile geändert haben, ist offen.

HMD Global stellte ebenso wie LG eine spätere Präsentation seiner neuen (Nokia-)Smart­phones in Aussicht, während der chinesische Hersteller Xiaomi angekündigte, dass man zu einem späteren Zeitpunkt den globalen Marktstart der heute in China erstmals präsentierten Xiaomi Mi 10-Serie im Rahmen einer anderweitigen Veranstaltung bekannt geben wird.

Ähnlich verhält es sich auch beim Xiaomi-Konkurrenten Oppo. Dieser hatte eigentlich für den MWC ebenfalls einen großen Launch-Event angesetzt, gab jetzt aber bekannt, dass die Ver­an­staltung zu einem späteren Zeitpunkt im März stattfinden soll. Wo und wann genau verriet das Unternehmen noch nicht.

Ähnlich verhält es sich auch bei der Lenovo-Tochter Motorola, denn deren üblicher Riesen-Event auf dem MWC fällt natürlich ebenfalls ins Wasser. Das Unternehmen will stattdessen zu einem noch nicht näher genannten späteren Zeitpunkt mit den neuesten Produkten an den Start gehen. Und auch bei der Oppo-Tochter Realme gab es eine Absage des Events zum Europastart des neuen Flaggschiff-Smartphones - dieser soll nun nur noch im Rahmen einer Online-Präsentation am 24. Februar über die Bühne gehen.

Siehe auch: Kein MWC 2020 wegen Coronavirus: Aus für weltgrößte Mobilfunkmesse Mwc, Mobile World Congress, Event, Messe, Coronavirus, Veranstaltung, MWC 2020, Corona, GSMA Mwc, Mobile World Congress, Event, Messe, Coronavirus, Veranstaltung, MWC 2020, Corona, GSMA
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Lüfterloser PC Stick Windows 10 Professional, 4 GB RAM, 64 GB eMMC Intel Cherry Trail Mini Stick Computer [ 4K HD, 2.4G+5G Dual Band Wlan/BT 4.2, USB 3.0, HDMI/Auto Power On]Lüfterloser PC Stick Windows 10 Professional, 4 GB RAM, 64 GB eMMC Intel Cherry Trail Mini Stick Computer [ 4K HD, 2.4G+5G Dual Band Wlan/BT 4.2, USB 3.0, HDMI/Auto Power On]
Original Amazon-Preis
159,88
Im Preisvergleich ab
159,89
Blitzangebot-Preis
135,04
Ersparnis zu Amazon 16% oder 24,84

Tipp einsenden