Apple steht durch Coronavirus vor einem Einbruch der iPhone-Verkäufe

China, Virus, Coronavirus, Pandemie Bildquelle: Gerd Altmann/CC0
Das Coronavirus ist und bleibt auch ein Thema bei den großen IT-Kon­zernen: Denn trotz aller Beteuerungen, dass die Produktion bei Foxconn und Co. ungehindert weitergeht, wird es Folgen geben. Damit rechnet jedenfalls der anerkannte Apple-Experte Ming-Chi Kuo.
Coronavirus: Diese Länder sind betroffenCoronavirus: Diese Länder sind betroffen
Die Pandemie, die in Wuhan ihren Ausgang ge­nom­men hat, breitet sich vor allem auf dem chi­ne­si­schen Fest­land nach wie vor aus und trotz aller Bemühungen der Behörden ist kein schnelles Ende in Sicht. Das hat längst auch Auswirkungen auf die Technik-Branche, so mussten viele Un­ter­neh­men ihre so wichtigen China-Geschäfte zu­rück­fahren oder unterbrechen, Apple hat bei­spiels­weise Geschäftsreisen untersagt und Läden geschlossen.

Rückgang von zehn Prozent erwartet

Doch das ist nicht alles, eher werden die Konzerne die Folgen erst später zu spüren bekommen. Dessen ist sich auch der re­nom­mier­te Apple-Analyst Ming-Chi Kuo sicher. Denn er hat heute über seinen Arbeitgeber TF International Securities die Kunden informieren lassen, dass die jüngsten Untersuchungen zeigen, dass das Coronavirus eine doch empfindliche Auswirkung für Apple und die iPhone-Verkäufe haben wird (via CNBC)

TF International Securities hat seine Voraus­sagen um signifikante zehn Prozent nach unten korrigiert, im ersten Quartal des Jahres rechnet man nun mit 36 bis 40 Millionen verkauften Geräten. Verantwortlich dafür werden wohl Knappheiten in der Zuliefererkette sein, es ist also durchaus möglich, dass Apple mehr ver­kaufen könnte, als man Geräte hat.

Kuo, dessen Voraussagen enormes Gewicht haben und der zweifellos auch als Koryphäe bezeichnet werden kann, teilte außerdem mit, dass es für Prognosen zum zweiten Quartal des Jahres noch zu früh sei. Denn zum gegenwärtigen Zeitpunkt kann man noch nicht sagen, wie sich das Coronavirus entwickelt und welche Auswirkungen es auf das Vertrauen der Konsumenten hat.

Täglich treffen bei uns neue Meldungen zum Coronavirus ein, welches auch die IT im Ganzen stark beschäftigt. Hier ist eine Übersicht unserer bisherigen Meldungen:

China, Virus, Coronavirus, Pandemie China, Virus, Coronavirus, Pandemie Gerd Altmann/CC0
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden