Windows 10: Microsoft experimentiert mit Werbung in WordPad

Windows 10, Werbung, Insider Preview, Editor, WordPad Bildquelle: Rafael Rivera
Microsoft WordPad ist seit Jahrzehnten eine simple Anwendung zur Text­verarbeitung, die Teil des Betriebssystems ist. Dieser simple Editor bietet ein oftmals ausreichendes Basispaket zum Schreiben. Doch Microsoft hät­te wohl gerne, dass WordPad-Nutzer zu Office wechseln. WordPad ist natürlich von der Funktionsvielfalt des großen Word weit entfernt, für den schnel­len Brief oder eine Notiz nebenbei ist das seit Windows 95 existierende Programm al­le­mal gut. So manchen dieser Anwender hätte der Redmonder Konzern aber wohl gerne als Bezahlnutzer bei Office 365 und wird sie womöglich demnächst zu Word und Co. "in­for­mie­ren".

"Experiment" in der neuesten Windows 10-Preview

Denn der bekannte Microsoft-Insider Rafael Rivera hat herausgefunden (im aktuellen 20H2-Build mit der Nummer 19546 für Windows 10), dass Microsoft derzeit mit WordPad-Werbung "experimentiert". Dabei will man die WordPad-Nutzer von den Online-Varianten von Word und Co. überzeugen. Rivera zeigt auf Twitter auch, wie das aussehen könnte: Dabei wird unter der Menüleiste ein gelb unterlegter Hinweis eingeblendet, der derzeit sechs unterschiedliche Texte plus "Öffne Office"- oder "Öffne Word"-Button aufweist. Microsoft WordPadDie sechs Varianten im Überblick In den Screenshots, die Rivera geteilt hat, kann man sehen, dass sich die "Werbetexte" teil­wei­se nur minimal voneinander unterscheiden, da u. a. nur die Wortstellung geändert wird. Nachfolgend sind alle sechs (englischsprachigen) Formulierungen zu finden:

  • Try Word online for free
  • Use Word for free online
  • Try Word for free online
  • Try Office for free online
  • Use Word, Excel, and PowerPoint for free online
  • Try Word, Excel, and PowerPoint for free online

Wie erwähnt: Derzeit läuft das Ganze noch als "Experiment", es ist auch nicht bekannt, wer das wo zu sehen bekommt. Natürlich ist auch nicht klar, ob das je allgemein verteilt wird. Grund­sätz­lich hat Microsoft zuletzt immer wieder ausgelotet, wie weit man bei Werbung in­ner­halb des Betriebssystems gehen kann. Man muss wohl nicht extra erwähnen, dass Nu­tzer davon in den seltensten Fällen begeistert sind, auch wir hatten dazu in Vergangenheit eine klare Meinung.

Siehe auch: Senf dazu: Windows 10-Spam - Liebes Microsoft, hör auf mit dem Scheiß Windows 10, Werbung, Insider Preview, Editor, WordPad Windows 10, Werbung, Insider Preview, Editor, WordPad Rafael Rivera
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Lüfterloser PC Stick Windows 10 Professional, 4 GB RAM, 64 GB eMMC Intel Cherry Trail Mini Stick Computer [ 4K HD, 2.4G+5G Dual Band Wlan/BT 4.2, USB 3.0, HDMI/Auto Power On]Lüfterloser PC Stick Windows 10 Professional, 4 GB RAM, 64 GB eMMC Intel Cherry Trail Mini Stick Computer [ 4K HD, 2.4G+5G Dual Band Wlan/BT 4.2, USB 3.0, HDMI/Auto Power On]
Original Amazon-Preis
159,88
Im Preisvergleich ab
159,89
Blitzangebot-Preis
135,04
Ersparnis zu Amazon 16% oder 24,84

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden