Samsung läuft in Europa bei Smartphones davon, Huawei & Apple leiden

Wachstum, Idc, Diagramm, Smartphone Markt, Smartphone Marktanteil, Smartphone Market Share Bildquelle: IDC
Samsung hat offensichtlich ein Mittel gegen die schwindenden Marktanteile bei Smartphones gefunden - die Mittelklasse. Laut jüngst veröffentlichten Daten von Marktforschern konnte der koreanische Gigant zuletzt in Europa erheblich mehr Smartphones an die Kunden bringen, während Apple und Huawei ihrerseits kräftige Verluste einstecken mussten. Zumindest im Fall des chinesischen Konzerns dürfte allerdings das US-Embargo der Hauptgrund für den Rückgang der Verkaufszahlen sein.

Wie das Marktforschungsnunternehmen Canalys mitteilte, hat Samsung offenbar besonders stark von Huaweis Problemen profitiert, konnte andererseits aber dank seiner innerhalb des letzten Jahres in großer Vielfalt eingeführten Mittelklasse-Smartphones ebenfalls seine Verkaufszahlen in Europa kräftig steigern. Im zweiten Quartal 2019, das im Juni endete, erreichte Samsung laut Canalys einen Anteil im europäischen Smartphone-Markt von stolzen 40,6 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr legte man somit um 20 Prozent zu, denn damals lag der Marktanteil der Koreaner auf unserem Kontinent noch bei 33,9 Prozent. Canalys: Smartphone-Marktanteile in Europa Q2/2019Smartphone-Marktanteile in Europa im zweiten Quartal 2019 nach Angaben von Canalys Insgesamt verkaufte Samsung nach den Schätzungen von Canalys somit innerhalb der drei Monate von April bis Juni ganze 18,3 Millionen Smartphones in Europa. Unter den fünf meistverkauften Geräten stammten in dieser Zeit drei von Samsung - wobei es sich in allen Fällen um Modelle aus der Galaxy A-Serie handelte, nicht etwa um die Galaxy S-Reihe. Die Mittelklasse macht also die Masse, was in Europa auch für den chinesischen Hersteller Xiaomi gilt, der im zweiten Quartal 2019 seinen Marktanteil im Jahresvergleich um 48 Prozent steigern konnte

Auch Xiaomi legte kräftig zu, Huawei und Apple massiv unter Druck

Immerhin 4,3 Millionen Einheiten konnte Xiaomi absetzen und erzielte so 9,6 Prozent Marktanteil. Ein wichtiger Faktor war hier allerdings der Umstand, dass Xiaomi seine Geräte gerade erst in Europa überhaupt breiter verfügbar gemacht hat. Huawei konnte seinen zweiten Platz unter den in Europa aktiven Smartphone-Herstellern nach Stückzahlen mit 18,8 Prozent zwar behaupten, musste aber einen Rückgang der Stückzahlen hinnehmen und lieferte im zweiten Quartal 2019 nur noch 8,5 Millionen Geräte aus - ein Minus von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Apple musste ebenfalls kräftige Verluste hinnehmen, denn die Verkaufszahlen des US-Konzerns sanken um 17 Prozent auf nur noch 6,4 Millionen verkaufte Einheiten im zweiten Quartal 2019. Immerhin ist Apple dennoch auf Platz drei unter den Smartphone-Herstellern in Europa. Das Wachstum von Xiaomi und Samsung ging auch auf Kosten des finnischen Anbieters HMD Global, dessen unter der Marke Nokia vertriebene Android-Smartphones ebenfalls deutlich weniger oft verkauft wurden als noch im zweiten Quartal 2018. Zuletzt sank der Marktanteil nach Stückzahlen von 17,1 auf 14,2 Prozent, weil "Nokia" nur noch 6,4 statt zuvor 7,7 Millionen Einheiten in Q2 verkaufte.

Im dritten Quartal dürfte sich die Gemengelage im Smartphone-Markt wieder verschieben, denn Apple steht bekanntermaßen kurz vor der Einführung einer neuen iPhone-Generation im September. Außerdem dürften zur IFA 2019 diverse neue Modelle vorgestellt werden. Samsung bereitet unterdessen allerdings auch schon die Einführung einer aktualisierten Reihe von Galaxy A-Modellen vor, während man erst vor knapp einer Woche das neue Samsung Galaxy Note 10 und Note 10+ vorstellte. Smartphone Markt, Smartphone Marktanteil, Smartphone Market Share Smartphone Markt, Smartphone Marktanteil, Smartphone Market Share IDC
Mehr zum Thema: Samsung Electronics
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:25 Uhr Anker Premium 4-in-1 USB-C Hub, mit 60W Power Delivery, mit 3 USB 3.0 Ports, für MacBook Pro 13 Zoll 2016/2017 / 2018, Chromebook, XPS und viele mehrAnker Premium 4-in-1 USB-C Hub, mit 60W Power Delivery, mit 3 USB 3.0 Ports, für MacBook Pro 13 Zoll 2016/2017 / 2018, Chromebook, XPS und viele mehr
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
13,59
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,40
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden