Huawei verklagt US-Netzbetreiber jetzt auf Patent-Milliarden

Usa, Huawei, Logo, trump, Flagge, Honor 20 Pro
Bei Huawei ist man sich klar darüber, dass man auf absehbare Zeit ohnehin kein Netzwerk-Equipment mehr an die großen US-Unternehmen verkaufen wird - also kann man sie nun auch hemmungslos mit Klagen überziehen und Milliarden-Summen an Schadensersatz einfordern. Das bekommt als erstes der Konzern Verizon zu spüren. Der chinesische Konzern hat den Netzbetreiber kurzerhand wegen der Nutzung von Technologien verklagt, auf die Huawei Patente hält und für die keine Lizenzgebühren gezahlt werden. Gefordert wird nun eine Summe von einer Milliarde Dollar. Eine erste Zahlungsaufforderung sei Verizon schon im Februar zugestellt worden und nun sind die Mahnfristen verstrichen.

Bei Verizon ist man sich natürlich erst einmal keiner Schuld bewusst, da man die Technik ja bei anderen Zulieferern einkauft. Doch Huawei erklärt, dass auch diese schlicht keine Lizenzzahlungen an den chinesischen Konzern leisten. Im Grunde würde Verizon eigentlich entsprechende Lizenzzahlungen über den Kaufpreis mittragen, da aber die Lieferanten auch nichts abführen, will man sich das Geld nun also direkt beim Endnutzer abholen. Solch ein Vorgehen ist zumindest möglich, wie frühere Auseinandersetzungen zeigen.

Auch andere könnten folgen

Bei dem US-Konzern will man ansonsten noch nicht allzu viel zu dem Thema sagen. "Angesichts der geopolitischen Situation hat alles, was mit Huawei zusammenhängt, Auswirkungen auf die ganze Branche und es besteht Anlass zu nationaler und internationaler Sorge", erklärte ein Sprecher. Insbesondere steht natürlich zu befürchten, dass auch andere Netzbetreiber Forderungen von Huawei erhalten haben. Die Konkurrenten Verizons haben sich dazu aber noch nicht geäußert.

Laut der Klageschrift geht es um 230 verschiedene Patente, die Core-Network-Systeme, Backbone-Infrastrukturen und so manches mehr abdecken. Nachdem es in der vergangenen Woche noch einmal ein Treffen zwischen Vertretern von Verizon und Huawei gab, hat das US-Unternehmen nun erst einmal Kontakt zur Regierung aufgenommen.

Wichtige Updates zum Thema: Derzeit erreichen uns stetig immer mehr Details und offizielle Statements zum vorläufigen Entzug der Huawei-Android-Lizenz und der möglichen Beendigung der Zusammenarbeit seitens US-amerikanischen Unternehmen, die wir in folgenden Artikeln separat aufbereitet haben.

Usa, Huawei, Logo, trump, Flagge, Honor 20 Pro Usa, Huawei, Logo, trump, Flagge, Honor 20 Pro
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:20 Uhr Windows 10 Pro MiNi PC Intel Cherry Trail lüfterlose (64-Bit) Desktop-Computer [4 GB DDR / 64 GB EMMC/Unterstützung 2,5' SSD/m SATA SSD/Dual-Band WiFi / 4K/ 1000Mbps]Windows 10 Pro MiNi PC Intel Cherry Trail lüfterlose (64-Bit) Desktop-Computer [4 GB DDR / 64 GB EMMC/Unterstützung 2,5' SSD/m SATA SSD/Dual-Band WiFi / 4K/ 1000Mbps]
Original Amazon-Preis
142,99
Im Preisvergleich ab
126,99
Blitzangebot-Preis
118,14
Ersparnis zu Amazon 17% oder 24,85

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden