Nvidia: Hätte man doch nur wirklich die Gamer vorgezogen

Logo, Nvidia, Gpu, Chiphersteller, Grafikkartenhersteller Bildquelle: Nvidia
Bei Nvidia hatte man in den letzten Monaten einige Schwierigkeiten damit, die Verkäufe wieder in einen geordneten Rahmen zu bekommen. Denn lange hielt man den Preis aufgrund des erwarteten Absatzes an die Kryptominer oben, doch brach dieser dann am Ende schneller wieder weg als angenommen. Im Ergebnis brach der Umsatz im vierten Geschäftsquartal um satte 24 Prozent im Jahresvergleich ein. 2,21 Milliarden Dollar konnte das Unternehmen hier noch an Einnahmen generieren. Das war weit unter den 2,7 Milliarden, die man ursprünglich einmal angestrebt hatte und die man schon früher wegkorrigieren musste. Und weil man vor allem auch auf den lukrativeren High End-Grafikchips sitzen blieb, sackte der Gewinn von 1,12 Milliarden Dollar im Vorjahr auf nun 567 Millionen Dollar ab.

Während des Krypto-Booms hatten Nvidia-Manager immer wieder versichert, dass man die daraus resultierenden Effekte zwar gerne mitnehmen wolle - aber auf keinen Fall zu Lasten der Stammkunden aus dem Gaming-Bereich. Das hat ziemlich offensichtlich nicht funktioniert. Der Umsatz der Spielesparte fiel in den letzten drei Monaten von 1,74 Milliarden auf nun nur noch 954 Millionen Dollar.


Auch China wirkt negativ

Hier spielten aber auch noch einige andere Ursachen eine Rolle. Wie verschiedene andere Technologie-Anbieter wurde beispielsweise auch Nvidia von der Flaute auf dem chinesischen Markt getroffen. Dort traf es dann weniger den High End-Bereich als den Massenmarkt, was letztlich aber eben auch ordentlich den Umsatz drückte.

Stabil entwickelte sich hingegen das Geschäft mit den Betreibern von Datenzentren, so dass ein leichter Zuwachs erreicht wurde. Hier ist auch kaum mit Problemen zu rechnen, da die Infrastrukturen immer weiter ausgebaut werden - es sei denn natürlich, man würde sich hier in einer Produktgeneration ordentlich vertun und AMD könnte das kräftig ausnutzen.

sentifi.com

Marktstimmen zu :


Download Nvidia GeForce Experience - Spiele optimieren Logo, Nvidia, Gpu, Chiphersteller, Grafikkartenhersteller Logo, Nvidia, Gpu, Chiphersteller, Grafikkartenhersteller Nvidia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Yale ENTR Black Elektronische TüreinheitYale ENTR Black Elektronische Türeinheit
Original Amazon-Preis
254,88
Im Preisvergleich ab
254,88
Blitzangebot-Preis
151,33
Ersparnis zu Amazon 41% oder 103,55
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden