Druck auf Sony und PS4: Electronic Arts spricht sich für Cross-Play aus

Electronic Arts, Ea, Logo Bildquelle: Electronic Arts
Das Thema Cross-Play ist seit einer Weile ein ziemlich großes, auch wenn die Anzahl der Spiele, die das unterstützen, noch verhältnismäßig übersichtlich ist. Spiele wie Rocket League und ARK: Survival Evolved bieten das schon länger, richtig Bewegung in die Sache ist aber erst mit Minecraft und Fortnite gekommen. Bald könnte auch EA diesem Trend einen massiven Schub versetzen. Zuletzt gab es große Diskussionen zu Cross-Play: Denn während Nintendo und Microsoft hier an einem Strang ziehen und konsolenübergreifendes Gaming bei Spielen wie Minecraft und Fortnite explizit unterstützen und sogar gemeinsam dafür werben, stellt sich Sony mit der PlayStation 4 quer. Die Japaner verweisen zwar auf die Möglichkeit, mit einigen PC-Games "querspielen" zu können, mit anderen Konsolen will man aber nichts zu tun haben.

Doch Sony könnte demnächst womöglich Druck von einem der wichtigsten Publisher überhaupt bekommen. Denn im Zuge der Bekanntgabe der letzten Geschäftszahlen bzw. im darauffolgenden Konferenzgespräch mit Anlegern hat Electronic Arts sein Interesse daran angemeldet, wie GamesIndustry (via Windows Central) berichtet.


Vorbild Fortnite

Ausgangspunkt für das gesamte Gesprächsthema war der phänomenale Erfolg von Fortnite, die Anleger wollten wissen, wie EA reagieren wird. Dabei kamen auch die Cross-Play-Möglichkeiten zur Sprache. Chris Evenden, Vice President of Investor Relations bei EA, meinte, dass man dafür offen sei: "Wir sehen uns unsere wichtigsten Marken an und zwar wie wir Cross-Plattform-Spielen ermöglichen können, ähnlich wie es Fortnite gemacht hat."

Das betrifft speziell jene EA-Games, die eine breite und vielfältige Spielerbasis haben, so Evenden. Man wolle seine unterschiedlichen Zielgruppen zusammenbringen, "PC zu Mobile und Mobile zu Konsole", da dies die "Freunde und Familien" zusammenbringen kann.

Es ist unwahrscheinlich, dass EA schon seine nächsten großen Spiele wie Battlefield 5 oder Anthem mit Cross-Play ausstatten wird. Aber es sieht dennoch danach aus als würde das Thema hier einen großen Unterstützer bekommen. Und daraus könnte und dürfte auch der Druck auf Sony wachsen. Electronic Arts, Ea, Logo Electronic Arts, Ea, Logo Electronic Arts
Mehr zum Thema: PlayStation 4
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Reduziert: 43 Zoll Nordmende Full-HD FernseherReduziert: 43 Zoll Nordmende Full-HD Fernseher
Original Amazon-Preis
299,00
Im Preisvergleich ab
294,90
Blitzangebot-Preis
249,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 50

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden