Druck auf Sony und PS4: Electronic Arts spricht sich für Cross-Play aus

Das Thema Cross-Play ist seit einer Weile ein ziemlich großes, auch wenn die Anzahl der Spiele, die das unterstützen, noch verhältnismäßig übersichtlich ist. Spiele wie Rocket League und ARK: Survival Evolved bieten das schon länger, richtig ... mehr... Electronic Arts, Logo, Ea Bildquelle: Electronic Arts Electronic Arts, Logo, Ea Electronic Arts, Logo, Ea Electronic Arts

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Netter versuch so zu wirken als würdet ihr euch für eure Kunden Interessieren EA ^^
 
@LMG356: Für EA ist das doch von Vorteil. Hauptsache die verkaufen ein Spiel So kauft sich auch der eine Xbox Spieler einen MP-Titel, den seine Kumpels auf der PS4 zusammen zocken...oder umgekehrt.
 
@LMG356: auch wenn ich ea nicht mag, aber battlefield mit crossplay wäre für mich ein grund wieder spiele von ea zu kaufen, vorallem battlefield.
 
@Bkod: Klar wäre das toll aber auch nur solange es nur PS4 und Xbox und nicht Konsole und PC ist. Alles andere wäre unfair zumindest in PvP MP Spielen.
 
@LMG356: Es geht nicht um die Gamer. Es geht um Devs, die dadurch Server und kosten sparen und Spiele durch einen gemeinsamen pool aller Gamer länger am Leben gehalten werden. Eine Tatsache die vor allem kleineren Studios entgegenkommen würde... und am Schluß auch Gamern, aber das ist für die Firmen nur ein Nebeneffekt, der sich PR-technisch ausschlachten läßt. Es ist ein Unding, daß selbst auf dem PC Leute, die ein Spiel bei uPlay kaufen nicht mit ihren Freunden, die es von Steam bezogen haben zusammen spielen können.
 
Wirkt das nur auf mich so oder bekommt Sony gerade Langsam echte Probleme ?
Wenn Sony hier nicht Langsam einlenkt hat sich das mit dem Marktführer demnächst erledigt, die nächste Konsolen Generation kommt und der Grundstein wird halt Heute gelegt nicht erst bei Release.
Natürlich wird es immer die geben aber die Exclusiven Titel.
Nur auch das Thema Exclusiv kann sich schneller ändern wie Sony lieb sein dürfte die Hersteller werden auch schauen und das für den Titel beste Paket wählen.
Über kurz oder lang führt an Cross Play kein Weg vorbei richtig eingesetzt kann das sogar ein Verkaufsargument sein.
 
@Freddy2712: In der aktuellen Generation werden die Exclusives als Verkaufsargument extrem aufgebauscht, obwohl sie nicht wirklich die Verkaufskraft haben, wie Multiplattform-Titel. Es geht ja immer nur um die Einzelperson beim Kauf einer Konsole und da sind es für die meisten nur 1-2 Exclusives die überhaupt interessant sind. Crossplay aber hat das Potenzial deutlich wichtiger zu werden. Sony kann mit Sicherheit wieder auf die Fanbase zählen bei der PS5, aber dass sie ähnliche Verkaufszahlen wie bei der PS4 erreichen bezweifle ich sehr. Viel mehr als einen tollen Namen verkaufen die grad nicht.
 
@bigspid: Da bleibt einem echt die Spucke weg. Du bist viel zu eingenommen, als dass du neutral dazu Stellung nehmen könntest. Schaust du dir eigentlich die Verkaufszahlen von Exclusives an und warum sie von Nintendo und Sony immer als "Zufpferde" angepriesen werden? Schaust du dir die Spikes an, die durch Konsolenkäufe entstehen, weil mal wieder eines der Exclusives gezündet hat?
Das Internet gibt es schon lange, Konsolen sogar noch länger. Ohne Crossplay ist man bislang sehr gut zurecht gekommen, was nicht gegen Crossplay spricht, denn es wäre ein neuer frischer Wind, der auch m.E. niemandem schaden und gleichzeitig vielen Endnutzern mehr Freude bereiten würde. Aber das Fehlen von Crossplay so auszulegen, dass es Sony zum "Riesennachteil" wird, sodass Verkaufszahlen immens bei der PS5 einbrechen würden, halte ich für riesen unfug.
 
@kffeee: Jo die Spikes seh ich auch, allerdings sind auch große Multiplattformer für solche Spikes verantwortlich und die blendest du gerne mal aus ;) Wenn wir alle Spikes für BF, CoD, Fifa etc. mal dazu nehmen, fallen die Exclusives gar nicht mehr so stark ins Gewicht.
 
@bigspid: Nochmal: Von Multiplattformtiteln profitieren alle, denn (fast) alle können diese erwerben.
Von Exclusives profitieren die Konsolen, die sehr gute exclusives hervorbringen, zusätzlich in hohem Maße, da (sehr gute) Exclusives dazu führen, dass das jeweilige System sich vom direkten Konkurrenten abheben kann.
Ich schlage vor wir warten, bis Winfuture in einigen Jahren über Nintendo/Sony/Microsoft's Verkäufe berichtet und dann hau ich dir die Zahlen um die Ohren! ;-P
 
@kffeee: Aber das ändert nichts daran, dass die Verkäufe allein durch Exclusives nicht allein dafür verantwortlich sind, wie hoch die Verkaufszahlen ausfallen. Da spielen noch der Preis mit rein, wer im eigenen Umfeld welche Konsole nutzt, persönliche Vorlieben etc. In meinem Umfeld zB sind >10 Leute mit einer Xbox One und nur 2 mit einer PS4...entsorechend einfach war die Entscheidung für meinen Bruder. Das ist auch ein Grund, warum ich lieber Xbox Gold bezahle und PS Plus nur einmal für n Monat hatte. Und Exclusives waren hier für kaum einen ein Kaufgrund, egal wie toll sie sind. Die meisten davon zocken Shooter und Rennspiele, nur einer steht auf Action-/Adventures mit ROG Elementen wie Uncharted und HZD.

Sony hat bei dieser Generation mMn durch gute Publicity und den günstigeren Preis das Rennen für sich entschieden. Bis die Marktmacht der PS4 ausgebaut war, gab es noch kein nennenswertes Exclusive. Die wirklich guten kamen alle danach, wie zB God of War und Horizon Zero Dawn. Du bist ein wenig zu sehr auf die "Verkaufsmacht der Exclusives" fixiert ;)
 
@bigspid: die ps5 wird noch erfolgreicher, der gaming Markt wächst ja jedes Jahr und Sony wird diese Gen über 100mio Spieler binden mit Psn abos,einkäufen usw.
 
@Freddy2712: Darauf würde ich nicht wetten, wenn dann wird eher Nintendo Konkurrenz um die nr1, Xbox wird ende des Jahres auf Rang 3 abrutschen, sony gibt Morgen die neuen Ps4 Verkaufszahlen bekannt die könnten mittlerweile bei über 90mio liegen. In Europa und Asien gibs nix zu holen für die xbox und seid dem Crossplay thema hat sony trotzdem sogar jeden Monat in den usa geholt trotz Xbox X. Also etwas mehr realismus.

Mit Crossplay würden sie eher ein paar marktanteile verlieren das weiss auch Sony.
 
@Kiria: Danke, ich dachte schon ich steh' alleine da. Sobald Sony der Druck zu groß wird, werden auch sie crossplay durchwinken und diesem Argument von MS & Co. den Wind aus den Segeln nehmen.
Und natürlich denkt EA dabei wiedermal nur an sich selbst, denn EA würde ein Verkaufs-Argument mehr haben, da sie ihre Multiplattform-Spiele dann auch noch untereinander vernetzen könnten, wodurch jeder mit jedem Zocken kann. Da EA auch die großen Zocker-Events mitsponsort, würden Sie in diesem Punkt auch noch einmal profitieren.

Ich hoffe niemand nimmt EA Ihr vordergründiges Argument "Toll, dann kann man Freunde und Familien zusammenbringen" ab.
 
@Kiria: https://www.insidexbox.de/news/microsoft-der-gaming-sparte-geht-es-sehr-gut-aktuelle-quartalszahlen-sind-da-140096/
 
@darius_: Sony macht aber deutlich mehr Umsatz, 2017 waren es 17 milliarden dollar in der Gaming Sparte, also 7 Milliarden Dollar mehr wie die xbox dieses Jahr umsetzen konnte. Natürlich ist Microsoft als Firma deutlich reicher aber die Playstation kriegen sie nie. Too Big mittlerweile, gerade mit Spiderman nächstes Monat wird die ps4 gerade in den Usa neue Rekorden aufstellen.

kffeee welcher druck? Sony sitzt am längeren hebel oder was meinst du mit welcher Plattform Ea am abstand am meisten verdient? Richtig Sonys Playstation.
 
@Kiria: da es keine neue Generation im herkömmlichen Sinn geben wird, definieren Verkaufszahlen allein nicht Erfolg. Ob 2020 110 Mio ps4 zu 80 Mio Xbox steht ist egal. Aber wie wo und mit wem wir Spiele erleben, welche Services Dienste uns dabei begleiten, dass wird zum langfristigen Erfolg führen. Warum soll ich 180 € oder mehr im Jahr für Spiele ausgeben, wenn Microsoft mir als Kunden ein attraktives Abo anbietet? Warum soll ich für "alte Spiele" noch mal zahlen, wenn Microsoft es mir möglich macht meine bestehende Lizenz weiter zu verwenden, zu spielen? Warum soll ich mit Zwang zur Konsole gehen, mich davor setzen um mein Lieblingsspiell zu starten, wenn Microsoft mir die Möglichkeit gibt diese von nahezu jedem Gerät zu starten/spielen? Gaming wird sich verändern.
 
@darius_: ist deine Persönliche Sicht, gaming verändert sich aber die xbox wird immer hinten liegen, Playstation ist als Marke einfach größer gerade in Europa und Asien.
 
@Kiria: Ich sagte "Sollte Sony der Druck zu groß werden". Wenn die User es unbedingt möchten, wird Sony hier nachgeben. Das ist meine Erwartung.
Ich würde jedoch Crossplay niemals eine solche Wichtigkeit beimessen, dass es eklatant jemals Sonys Verkaufszahlen runterreißen könnte.
 
@Kiria: das ist keine persönliche Sicht. Dies ist eine Analyse der letzten 20 Jahre, die ich selbst aktiv spiele. Da es diesmal keinen Reset im Sinne einer neuen(next) Gen geben wird, spielen Verkaufszahlen nicht mehr die große Rolle, auch Beliebtheit wird relativiert, da jeder ohne Gruppenzwang und oder Herstellerzwang / Gerät auf die Inhalte zugreifen wird können. Heute sind wenig Titel mit Crossplay in Zukunft wird nicht mehr darüber diskutiert, da es einfach da ist. Wie vieles im IT und Gaming Bereich heute wie selbstverständlich ist.
 
@darius_: dass du für Andy so viel Zeit investierst ^^
 
@ExusAnimus: i know..........
 
@darius_: ich denk mir mittlerweile einfach dass das Leben zu kurz ist um mit ihm zu diskutieren... Bringt doch eh nichts ^^
 
@ExusAnimus: wenn nicht so viel daran hängen würde ( Arbeitsplätze) würde ich mir wünschen, nur um Andy zu "vernichten" . Das MS Sony aus dem Konsolen Geschäft verdrängt . Wobei.... Soweit hergeholt ist das nicht..
 
@darius_: ich finde die Aufstellung eigentlich ganz gut, denn wir Kunden profitieren davon am meisten.
Aber ich bin auch schon müde von diesen Typen... egal wo du bist, er ist auch da...
Der Typ ist wie ein parasit der sich in jede Seite einnistet...
 
@darius_: MS ist seit 16 Jahren im Geschäft (Release Xbox 2002) und hat nicht annähernd Sony bislang das Wasser reichen können.
Falls Andy = Kiria ist, so hat er nicht bloß unrecht, weil sich zwei Xbox Fans hier gefunden haben und nun öffentlich ablästern. Die Zukunft, die du ansprichst, wird erst die übernächste Konsolengeneration sein, sprich in frühestens 2021 (release neuer Gen.) + mind. ca. 5 Jahre Lebenszyklus = 2026.
Womöglich behältst du mit deiner Glaskugel recht, vielleicht ist MS dann aber auch längst aus dem Konsolengeschäft ausgestiegen. :-)
 
@kffeee: es wird keine "next gen" geben. Der Hersteller der alles auf Anfang setzt, wird verlieren.
 
@darius_: Bitte nenn mir doch deine Quelle dafür, dass bereits die kommende Generation die Konsolenhardware weglassen und aufs Streamen umsteigen wird.
Das ist leider unfug, da dieses Thema erst vor Kurzem in den Medien mit Hinblick auf die Internetverfügbarkeit thematisiert und als zu frühes Konzept abgetan wurde. (Stichwort Scarlett/PSNow)
Wir haben in unserem Land eine schlechtere Netzabdeckung als in Afghanistan. Daher wird eher derjenige verlieren, der zu früh auf das Streaming umsteigt.
Ein logischer Schritt ist daher viel eher, dass es eine Mischlösung in der kommenden Generation geben wird. Also falls du hoffst, dass der Wegfall der Hardware MS irgendwann eine Chance bietet, so wird das erst in der übernächsten Generation passieren. Das wiederum liegt so weit entfernt, dass ich dir diesbezüglich leider keine Prognosen zutraue.
 
@kffeee: niemand redet von streaming..... Bis dato war der Konsolen Fan gewohnt, dass "eine neue Generation" alles auf Null setzt und die Rallye von vorne beginnt. Dieses Szenario wird es nicht mehr geben. (Ausser Sony ist davon überzeugt, dies sei besser ) die nächsten Konsolen werden natürlich stärker als die jetzigen sein. Die Xbox One X ist auf Grund ihrer Leistung als solche zu sehen. Microsoft wird innerhalb der Xbox Familie kompatibel bleiben. Möglich, dass die S dann rausfällt. Aber auf der X(2) werde ich weiterhin alle Services und Spiele ohne Einschränkungen weiter nutzen können. Von diesem Szenario ist Sony mit ihrer Politik weit weg. Sony wird nichts übrig bleiben und dies gleich zu handhaben wie MS. Nur hat Sony mit der Pro wiedermal eine Hardware mit sonderlösung auf dem Markt, die eine nahtlose leicht zu realisierende Kompatibilität erschwert.
 
"Es ist unwahrscheinlich, dass EA schon seine nächsten großen Spiele wie Battlefield 5 oder Anthem mit Cross-Play ausstatten wird."
Wieso sollte das dann unwahrscheinlich sein?
Wurde mehrfach gezeigt, dass Crossplay aktiv schalten kein Hexenwerk ist und bei vielen Spielen eher durch ein kleines Kennzeichen verhindert wird.
Sollte das Sony erlauben, würde mich nicht wundern, wenn das rückwirkend auf einige Spiele angewendet wird und auf neue sowieso.

Geht natürlich nicht bei jedem, aber gerade EA Spiele sind häufig so ausgerichtet mit wenig Portierungsaufwand + ähnlichen/gleichen Versionen.

Würde mich jedenfalls bei freuen, wenn die "Pforte" endlich geöffnet wird, gerade im PvE-Modus.
 
Leider hat EA für mich keine Spiele mehr von Interesse, nach dem sie die letzten Marken komplett auf Gelegenheitsspieler ausgelegt haben (Dice Titel). Und Sport Spiele interessieren mich nicht, bleibt nicht viel was EA noch zu bieten hat, zumal inzwischen auch Bioware an die Wand gefahren wurde.
 
@JTRch: Ich muss gestehen nach dem längeren Bericht in der Gamestar zu BF5 ist das für mich interessant geworden. Es sind viele sinnvolle Änderungen drin, wie bspw. wenig Munition bei Respawn und kein Autoheal bis zur Max.Gesundheit, die das Teamplay essenziell machen und die ewigen Sniperorgien verhindern. Anthem schaut auch bisher ganz gut aus, wobei ich als Destiny(1u2)-Fan auch langsam einen Ersatz wünsche, da ich D2 aufgrund der grottigen 2 DLCs im 35€-Seasonpass ad acta gelegt habe.
 
@bigspid:

Destiny 2 ist für mich gestorben, und als langjähriger Warframe Spieler war es nie ein Ersatz. Grafik ja ist besser, der Rest zum Vergleich zu Warframe ein schlechter Witz. Bungie halt, mehr als Schlauchlevel Shooter können die nicht.
 
@JTRch: Find ich gar nicht. Warframe konnte mich kaum motivieren, dagegen hat mir Destiny sehr viel Spaß gemacht. Nur die 2 Mini-DLC mit marginalen Verbesserungen und diesem Abzockegedanken, wars genug für mich. Bungie hat zwar die Kritik nach DLC1 gehört, aber trotzdem nicht ausreichend reagiert. Stattdessen wird die DLC Politik beibehalten und am Gameplay kaum was geändert... (es gibt noch immer keine Defensivklassen, die mal die Spielweise oder das Coopspiel fördern würden!) Ich mochte Bungie bisher immer sehr und werde auch das nächste Projekt von denen spielen, aber bei Destiny 2 geb ich kein Geld mehr aus.
 
@JTRch: "[...]Und Sport Spiele interessieren mich nicht, bleibt nicht viel was EA noch zu bieten hat[...]"

Dich nicht, mich ehrlich gesagt auch nicht, aber das ist eher uninteressant für den Markt, denn allein die FIFA-Serie läuft ja nun wie geschnitten Brot, da hat EA allein mit diesem einen Titel schon ein ziemlich schlagkräftiges Argument in der Hand. Und dann kommen noch die US-Sportarten hinzu, die hier bei uns zwar eher Nische sind, aber der US-Markt ist halt auch nicht gerade klein. Ich würde das alles nicht unterschätzen.
 
@JTRch: "Leider hat EA für mich keine Spiele mehr von Interesse... Und Sport Spiele interessieren mich nicht, bleibt nicht viel was EA noch zu bieten hat..."

Nur weil du kein Interesse an deren Spiele hast, bedeutet das nicht dass EA nichts zu bieten hat und keinen Erfolg mit CrossPlay haben könnte. ;)
Gerade deren Sportspiele verkaufen sich wie frische Semmeln, die größten Einnahmen generieren sie durch diese. Fifa und Madden CrossPlay-fähig? Das wären zusätzliche Einnahmen von denen andere große Publisher nur träumen können.

EDIT: DON666 war schneller ^^
 
Der Gedanke mit Crossplay ist nicht verkehrt. In erster Linie geht es aber darum dass die Publisher mehr Umsatz generieren und nicht weil sie den Kunden was gutes tun wollen.
Vorsicht ist auch geboten, welche Spiele man für Crossplay auslegt. Zwischen Konsolen mag das ja noch ganz in Ordnung sein. Mit PC und vor allem Tablet sieht das schon ganz anders aus.
Man merkt nämlich ganz schnell auf welcher Plattform ein Gamer zockt.
z.B. Panzershooter sind auf Tablets ganz schön benachteiligt - weil einfach Tablets für diese Art von Shooter nicht geeignet sind.
Krass aufgefallen ist mir das bei Tank Force. Ich dachte immer da fahren jede menge Bots mit. Bis ich das selber mal auf dem Tablet installiert habe. Das sind keine Bots, sondern die Steuerung ist einfach Kacke und viele Sachen die du mit Maus und Tastatur machen kannst, sind per Tablet gar nicht möglich.

Was ich vom Ansatz aber doch gut finde, ist dass man Tank Force nicht nur auf Tablet, Smartphone, PC spielen kann, sondern auch über den Webbrowser. Um den Speed zu erhalten hat man hier einfach die Anzahl der Teams verkleinert. War ich schon etwas überrascht, wie flüssig das läuft.
Allerdings: die unterschiedlichen Plattformen/Systeme haben auch unterschiedliche Bugs die sich nicht unbedingt auf die andere Plattform auswirken müssen bzw. dort bemerkbar machen.
Für die Entwickler auf jeden fall ein Mehraufwand an Arbeit.

Dass sich Konsolenhersteller wie Sony massiv dagegen wehren, ist verständlich. Weil man dann die Gamer nicht mehr so einfachmit dem eigenen Gerät knechten und ausnehmen kann.

Man sieht also, auch in der IT-Welt muss man sich seine Freiheit erkämpfen. Ansonsten wird die einem ganz schnell genommen. Sony und Apple sind da nur die Paradebeispiele
 
so lange sony eine einzige sekte bleibt wird es nix mit crossplay.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter