Risiko-Daten: Hotmail-Nutzer müssen mehr Auto-Versicherung zahlen

Auto, Autobahn, fahrt Bildquelle: nachhaltigmobil.de
Die Personalisierung auf Grundlage der Analyse riesiger Datenmengen führt schnell dazu, dass Nutzer aus kaum nachvollziehbaren Gründen plötzlich deutlich mehr Geld zahlen müssen. Es genügt schon, beim falschen E-Mail-Anbieter zu sein, um höhere Autoversicherungs-Beiträge zahlen zu müssen. Recherchen der britischen Boulevard-Zeitung The Sun haben zutage gefördert, dass man beim Versicherungsunternehmen Admiral anhand ziemlich merkwürdiger Kriterien in Risiko-Klassen eingeteilt wird. Während dies hierzulande meist noch anhand des Alters und der unfallfreien Fahrzeug-Nutzung erfolgt, werden dort auch E-Mail-Adressen und Namen herangezogen.

Diese haben zwar offenkundig wenig mit den Fahrqualitäten des Verbrauchers zu tun, doch schlagen sie sich in den Statistiken trotzdem mit veränderten Risiken nieder. Die Daten besagen eben, dass in der Vergangenheit mehr Unfälle von Personen verursacht wurden, die mit einer Hotmail-Adresse bei dem Versicherer registriert sind, als bei solchen, die eine Gmail-Adresse mitbringen. Im Jahr schlägt sich das in einer Differenz von rund 34 Euro in der Versicherungsprämie nieder.


Bei Vornamen ist es noch krasser

In Sachen E-Mail-Adresse bleibt dem Verbraucher zumindest noch die Chance, sich einen neuen Account zuzulegen und so letztlich Geld zu sparen. Schwieriger wird das dann schon beim Vornamen. Und hier ist die Prämien-Differenz noch deutlich höher. Bei Admiral zahlt Mohammed jährlich über 1100 Euro mehr als John, so die Recherche-Ergebnisse.

Der Versicherer ist da keine Ausnahme, auch wenn bei anderen die Unterschiede weniger heftig sind. Beim Versicherer Bell war der Aufschlag wegen des falschen Vornamens "nur" etwa halb so hoch - was am Prinzip aber nichts ändert. Aufgrund der Nachforschungen der Zeitung sind nun die Behörden hellhörig geworden. Jetzt soll genauer geprüft werden, welche Prämien-Aufschläge aufgrund der Risiko-Analyse berechtigt sein können - und wo die sture Abarbeitung von Datenanalysen letztlich zu ungerechtfertigter Diskriminierung führt. Auto, Autobahn, fahrt Auto, Autobahn, fahrt nachhaltigmobil.de
Mehr zum Thema: Outlook.com
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren128
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte Outlook-Downloads

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Reduziert: 43 Zoll Nordmende Full-HD FernseherReduziert: 43 Zoll Nordmende Full-HD Fernseher
Original Amazon-Preis
299,00
Im Preisvergleich ab
294,90
Blitzangebot-Preis
249,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 50

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden