15% Rabatt auf Kfz-Versicherung: Versicherer führt Dashcam-Tarif ein

Kamera, Auto, Recht, Dashcam, Dashcams, Videoaufzeichnung Bildquelle: Wikipedia
15 Prozent Rabatt gewährt ein deutscher Versicherer allen Kunden, die sich eine Dashcam in ihr Auto einbauen lassen. Der Preisnachlass wird nach Meinung des Unternehmens mit besserem Fahrverhalten der Nutzer und schnellerer Klärung von Unfallursachen kompensiert.

Wer eine Dashcam nutzt, kann 15 Prozent auf den Jahrespreis sparen

Dashcams in Fahrzeugen sollen vor allem dafür sorgen, dass bei einem Unfall eindeutige Beweise vorliegen. Genau diese Tatsache veranlasst jetzt die Versicherungsgruppe Die Bayerische laut Bericht von Golem, Autofahrern, die eine solche Kamera im Fahrzeug nutzen, erhebliche Rabatte auf die Kfz-Versicherung zu gewähren. Wie der Versicherer unter der Überschrift "Der erste Dashcam-Tarif Deutschlands" schreibt, wird Neu- und Bestandskunden auf den Jahresbetrag für Haftpflicht, Teil- und Vollkasko ein Rabatt von 15 Prozent gewährt. "Notwendig dafür ist lediglich der Nachweis des Besitzes einer solchen Kamera", so das Unternehmen. Infografik: In diesen Ländern sind Dashcams erlaubtIn diesen Ländern sind Dashcams erlaubt Darüber hinaus ist die Versicherung eine Kooperation mit dem Dashcam-Hersteller Nextbase eingegangen und gewährt bei Abschluss einer entsprechenden Versicherung 5 Prozent Rabatt auf den Kaufpreis einer Kamera des Unternehmens. Kunden können hier zwischen mehreren Modellen mit Preisen zwischen rund 70 bis 220 Euro wählen - entsprechend bieten die Modelle unterschiedliche Ausrüstung. Als Verkaufspartner sind Saturn und Media Markt vorgesehen.

Vorteile bei Unfallhergang & Fahrverhalten

Die Bayerische sieht mehrere Gründe, warum man für die Verwendung der Dashcam einen solch erheblichen Rabatt gewähren kann. "Da die Kamera auch das eigene Fahrverhalten aufzeichnet, bewirkt der Einsatz einer Dashcam generell ein bewussteres, weniger risikoreiches Fahren", so die Analyse. Darüber hinaus lassen sich Unfallhergänge mit Aufzeichnungen von Dashcams deutlich schneller klären, was ebenfalls erheblich Kosten sparen kann.

Wie die Versicherung ausführt, sind Dashcams nach einem Urteil des Bundesgerichtshofes von Mai 2018 auch in Deutschland "beschränkt zulässig und als Beweismittel vor Gericht verwertbar". Eine zulässige Dashcam muss deshalb einen "Loop-Recording-Modus" bieten, der Aufnahmen kontinuierlich überschreibt, bis durch Bewegungssensoren registrierte Auslöser oder manuelle Bestätigung eine dauerhafte Speicherung erfolgt. Kamera, Auto, Recht, Dashcam, Dashcams, Videoaufzeichnung Kamera, Auto, Recht, Dashcam, Dashcams, Videoaufzeichnung Wikipedia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden