Facebook bei der Jugend unbeliebt? - So dramatisch ist es wirklich

Dass Facebook unter den jugendlichen Nutzern schon längst nicht mehr die Plattform der ersten Wahl ist, weiß man schon länger. Unklar war bisher allerdings, wie dramatisch es für das Soziale Netzwerk dabei wirklich aussieht. In Deutschland grenzt es nämlich schon fast an ... mehr... App, Facebook, Social Network, Musik, soziales Netzwerk, Social Media, Lasso, Musik-App, TikTok, Musically Bildquelle: Facebook App, Facebook, Social Network, Musik, soziales Netzwerk, Social Media, Lasso, Musik-App, TikTok, Musically App, Facebook, Social Network, Musik, soziales Netzwerk, Social Media, Lasso, Musik-App, TikTok, Musically Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ICh kenne viele junge menschen die alle FB meiden um nicht von hassen zu sprechen.
 
@lasnik: Dann aber nur die Webseite Facebook meiden und Whatsapp und Instagram nutzen.
 
@RegularReader: Ich würde mir trauen zu behaupten, wenn man mit unterschiedlichen Programmen kommunizieren könnte, hätte WhatsApp auch nicht so eine Verbreitung. Da sich die Dienste aber untereinander ausschließlich, wird das wohl auch so bleiben.
Meine Kinder und Freunde haben auch alle WhatsApp. Wenn man mit ihnen kommunizieren will bleibt eben nur WhatsApp zu verwenden.
Es bliebe ja noch die gute alten SMS. Aber schick Mal jemand einen SMS, da ist man der Alte von gestern :-).
Ich für meinen Teil würde es begrüßen, wenn die Dienste miteinander kommunizieren könnten. Aber leider wird das wohl nie passieren ...
 
@teddy4you: Multimessenger für die damals verbreiteten Protokolle gabs ja schon, waren auch ein paar Jahre recht verbreitet. Trillian oder Pidgin waren z.B. solche, mit denen du deine ICQ, AOL Messenger, SMS, Yahoo-Chat und weiß der Deibel was noch alles auf einmal unter einer Oberfläche erreichen konntest.
Technisch wäre das alles ja kein Problem auch Whatsapp, Threema, SMS usw. unter eine Oberfläche zu bringen, es besteht nur kein wirtschaftliches Interesse der beteiligten Unternehmen daran.

Und sobald etwas ein klein wenig komplizierter wird als 3-4 Menüs und 3-4 Buttons ist es für die meisten Humanoiden zu unbequem.
 
@ElGonzales: Ein Trillian für Whatsapp, Threema & Co wäre echt der Hammer.
 
@moribund: Versuche mal "Harvester" oder "IM+", vielleicht genügt es deinen Ansprüchen.
 
@Thomas Höllriegl: Danke für den Tipp! Werds mir mal ansehen.
 
@Thomas Höllriegl: Wie passt deine Antwort zu dem was moribund geschrieben hat? Die genannten Tools sind doch nichts anderes als Trillian und können auch kein WhatsApp (jedenfalls steht nichts auf der Seite von IM+ davon)
 
@sav: Ich nutze beide Dienste nicht aktiv, weiß aber, dass sie viele Messenger unterstützen. Da ich mir bei WhatsApp (was ist daran eigentlich so toll?) unsicher war, habe ich den Zusatz "vielleicht genügt es deinen Ansprüchen." geschrieben. OK, wenn beide kein WhatsApp beherrschen, ist das natürlich ein Ausschlussgrund. Von Harvester aber weiß ich, dass er prinzipiell jeden Messenger unterstützen kann, der eine Web-Version hat. Somit sollte sich auch WhatsApp einrichten lassen. Nur bitte frage mich nicht wie.
 
@Thomas Höllriegl:

Und jetzt erkläre deinem ganzen Freundeskreis und Bekannten für was sie Harvester oder IM+ brauchen, wenn jeder schon Whatsapp hat.
 
@JTRch: Ich denke nicht dass gemeint ist, dass die anderen Harvester nutzen sollen sondern ich glaube es war so gemeint, dass moribund einen Messenger will, der alle Dienste seiner Freunde zusammengefasst abfragen kann.
 
@lasnik: Seit dem die Zensur umgeht, macht es auch keinen Spaß mehr.
Darum ist VK.com eine gute Alternative geworden.
 
@Hans Meiser: Die was?
 
@Alexmitter:
Müsste man glatt ein Meme draus machen mit z.B. Streicher im Bild und unten drunter "Die was?"
 
@Freudian: Dafür würde ich meine stimme geben.
 
@Alexmitter:
Das glaube ich dir sofort.
 
@Alexmitter: Die Zensur!
 
@lasnik: Die was?
Jaja ich weiß, seit dem man nicht mehr sorgenlos den Genozid fordern darf ist Facebook einfach nicht mehr das selbe. ZENSUR!!!!!
 
@lasnik: Liegt vermutlich daran, dass bei nicht wenigen jugendlichen die Eltern mittlerweile auch auf FB sind. Wer will schon seine Eltern in der Freundesliste haben, wo jeder mitlesen kann, wenn man nicht ständig die sich ändernden Privatsphäreeinstellungen nachjustiert?

Bei WhatsApp bauen die sich ihre Gruppe und diejenigen die sie weniger mögen sind eben nicht in der kleinen sondern der größeren Gruppe. Da kann man dann schön lästern, mobben und sich austoben, ohne das von außen ein Elternteil mitlesen kann.

Mit Facebook meine ich den Dienst nicht den Konzern.
 
Wie kann die "Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest (mpfs)" nur von dem Facebook Netzwerk schreiben ohne das Facebook Netzwerk zu berücksichtigen. Wie auch im Artikel beschrieben besteht Facebook doch nicht nur aus Facebook. Das Netzwerk Facebook ist riesig.

Der News-Titel sollte wohl lauten: "Die Jugend hat keine Ahnung was alles zu Facebook gehört."
 
@erso: Sehe ich auch so. Wenn die nämlich bescheid wüssten, wäre es auch mit WhatsApp und Co Schicht im Schacht.
Und manche nutzen Facebook als Gruppe, weil es dort ziemlich leicht ist eine Gruppe (Forum) aufbauen kann und sie nicht wissen dass man über eine eigene Domain und Forensoftware gleiches bewerkstelligen kann.
Und hinzu kommt, dass auf Facebook überwiegend sekbstdarstellende Vollhonks unterwegs sind.
Erstaunklich nur, dass fast alle Seitenbetreiber diesen Facebook-Button noch auf ihrer Seite haben. Das ist ja schon Anstiftung zum digitalen Suizid.
 
@PiaggioX8: Ich selber bin gegen Facebook und habe da auch keinen Account mehr, aber der Vergleich einer Facebook Gruppe mit einer eigenen Domain + Forensoftware ist doch Quatsch.
Einer muss Bock haben das einzurichten und zu pflegen, alle anderen müssen sich anmelden, insgesamt wird es wahrscheinlich nach kürzester Zeit einfach nur tot sein.
 
@RegularReader: Oh - es gibt gerade im Spielerbereich jede menge Facebook-Gruppen. Und einige haben da schon einige Jahre auf dem Buckel und sind alles andere als tot.
 
@PiaggioX8: Ich meinte das Forum. Würde einer in der Gruppe jetzt stattdessen ein Forum unter eigener Domain eröffnen, wäre das nach kurzer zeit wieder tot. Die wenigsten werden sich die "Mühe" machen, sich dort anzumelden und stattdessen weiter in der facebook Gruppe bleiben, da einfacher.
 
@RegularReader: Das Anmelden in einem Forum ist nicht aufwändiger als einen FB-Account zu erstellen.
Nur das erstellen eiener Domain und das Anlegen eines Forums ist aufwändiger.
Die Pflege und MOderation ist vom Aufwand ziemlich gleich.
 
@PiaggioX8: Erzähl das mal den Leuten in der Facebook-Gruppe. :D
 
@RegularReader: Ja dann sollen sie dort bleiben und gut ist. Aber ohne mich. Klappt bestens.
 
@PiaggioX8: ich glaube für die Leute dort klappt es auch bestens wenn du bleibst wo du bist. Keiner von uns ist der Nabel der Welt, auch wenn es viele denken!
 
@messias17: und da hockte er dann, als einsamer Admin in seinem Forum :D

Nicht falsch verstehen, ich mag die Entwicklung mit Facebook auch nicht. aber das Volk, dass sich da tummelt kann auch gerne aus den Fachforen rausbleiben. In denen ist es nämlich ne ganze Ecke ruhiger geworden :D
 
@PiaggioX8: Ich betreibe ein größeres Gildenforum und der Vergleich, den du da ziehst, ist einfach quatsch. Der Aufwand um solch ein Forum zu betreiben ist nicht gering und setzt einige Kenntnisse voraus. Du gehst von dir aus, bedenkst aber nicht, dass sich die Masse dafür nicht interessiert und andere Interessen verfolgt.

Mal davon abgesehen muss man für eine ordentliche Forensoftware (WoltLab z.B.) tief in die Tasche greifen. Alles andere mit Facebook zu vergleichen ist lächerlich, tut mir leid.

Du brauchst:

- Einen Webhoster
- Eine Domain
- Eine grundsolide Forensoftware mit CMS-System
- Moderne Plugins
- Aufwendige, kostenintensive Plugins
- Eine Datenschutzerklärung, die lückenlos ist
- Ein Impressum
- Überzeugte Mitglieder
- Aktive Mitglieder
- Ahnung vom Webhosting
- Du musst dich aktiv um die Sicherheit kümmern (SSL, etc.)
- Geld
- Rechtliche Kenntnisse (Bilderupload?)
- DSGVO-konforme Funktionen
- Eine vernünftige Administration, die auch empathisch agiert
- ...

Lassen wir das. ;)
Foren sind für kleinere Communities wunderbar, eignen sich aber nicht als generelle Social Media Plattform und wurden dafür auch nie entworfen.
 
@PiaggioX8:
"Wenn die nämlich bescheid wüssten, wäre es auch mit WhatsApp und Co Schicht im Schacht."

Wie kommst du darauf? Sie mögen die Plattform "Facebook" nicht. Sie haben aber nichts gegen den Konzern "Facebook Inc", zu dem auch der Rest gehört. Und mal ehrlich, welcher Jugendliche verzichtet freiwillig auf Whatsapp, Instagram und Facebook. Eines davon hat man immer, wenn man vom sozialen (jugendlichen) Leben nicht komplett ausgeschlossen sein will. Das kann man jetzt gut oder schlecht finden, aber es ist nun mal die Realität.
 
@MrKlein: Um am sozialen Leben teilzunehmen brauchst garantiert kein WhatsApp, Facebook oder Co.
Wenn dem so ist, ist man ein ganz armes Würstchen.
 
@PiaggioX8: Es ist heute leider Mal so, dass man ohne eines dieser Tool Out ist.
 
@PiaggioX8: Die meiste Kommunikation läuft doch über Whatsapp am Smartphone heutzutage. Es nicht zu nutzen ist schwierig oder man bekommt vieles einfach nicht mit.
 
@PiaggioX8: Ich und du villeicht nicht. Aber erzähl das mal einem 16 Jährigen ;)
 
@teddy4you: Bei wem? Die Chefin meines letzten Nebenjobs wollte auch, dass ich WhatsApp installiere. Das habe ich abgelehnt und ihr auch begründet. Ansonsten hätte ich den Job nicht gemacht. Und von meinen Neffen, Nichten und Enkeln nutz auch keiner diese "Tools". Eigentlich Niemand in meinem Bekanntenkreis - und der ist nicht gerade klein.
 
@MrKlein: Habe ich letzte Woche erst gemacht. Funzt bestens.
 
@RegularReader: Das Funktionsprinzip ist ja nicht schlecht. Ich sag ja auch nichts dass man miteinander kommunizioert. Aber nicht über WhatsApp oder Facebook mit ihrem "Datendiebstahl" - nichts anderes macht dieser Sackerbörg nämlich.
Als Alternative würde sich z.B. Discord anbieten.
 
@PiaggioX8: Du willst uns hier wirklich erzählen, dass in Deinem 'großen' Familien und Bekanntenkreis niemand WhatsApp nutzt? Aha. Spätestens dann kann man Dich schon nicht mehr ernst nehmen. Statistisch wird WhatsApp von 65% der Bevölkerung Deutschlands genutzt. Dass Du (außer Du definierst groß mit 10 Personen) niemanden kennst, der das nutzt, ist genauso unwahrscheinlich, als dass McDonalds einen Michelin Stern verliehen bekommt.
 
@JoePhi: Natürlich nutzen die das. Die haben nur keinen Bock auf die ständigen Diskussionen mit Onkel Piaggio, deshalb sagen die alle: "Nö, natürlich nutze ich sowas nicht", und haben ihre Ruhe. ^^
 
@JoePhi: habe ich auch nie besessen und werde ich auch nie, und in der Familie und Freundeskreis ist das ebenso wenig vertreten, den wir legen alle wert auf unser Privatsphäre und Datensicherheit! ... kommunizieren kann man auch anders! Ich brauche auch keine drölftausend Follower ... wo dann wenn es ernst ist eh keiner übrig bleibt ... meine Freunde und ich gehen füreinander einmal Hölle und zurück wenn es sein muss! Und meine Familie ist auch über den Globus verteilt ein Kommunikationsproblem haben wir trotzdem nicht! Dazu braucht man absolut gar nix von Fratzenbuch& Co. Das geht auch alles "altmodisch" per Telefon, SMS, email, skype und Family & Friends Page ... funzt ist sicher und kein Dritter liest mit und sammelt Daten.

selbstdarstellende Primaten brauchen wir nicht als Freund! Essen tun wir, das fotografieren wir nicht mit ner miesen Handycam ... etc.
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Aber das muss jeder für sich entscheiden, wir leben ja alle frei!
 
@serra.avatar: ist genauso unglaubwürdig. Das Teil ist mittlerweile so verbreitet, dass diese Aussagen einfach nur eines sind: Infantil.
 
@serra.avatar: "funzt ist sicher und kein Dritter liest mit und sammelt Daten."

und dann Skype erwähnen. Finde den Fehler.
 
@serra.avatar: Ohja, Telefon, SMS, E-Mail liest sicher keiner mit :D :D Das kann der Provider direkt abhören, Ende zu Ende Verschlüsselung kennen die drei garnicht ;) Gut bei E-Mail kann mans einbauen, aber SMS als Ersatz zu nennen weil man seine Daten schützen will ist wirklich der größte Witz
 
@serra.avatar: Warum nutzt keine flaschenpost oder brieftauben?
 
@skrApy: Bau du mal eine RSA Implementierung für Flaschenpost. Dann weißt du warum! :D
Auch wenn ich den Gedanken daran meinen Public Key auszudrucken, in ne Flasche zu packen und zu verschiffen sehr amüsant finde xD
 
@MrKlein: "Ende zu Ende Verschlüsselung kennen die drei garnicht"
- Skype schon. (Private Nachricht)
 
@MrKlein: email ist Verschlüsselung doch kein Problem und das schon seit Jahren,sogar schon lange bevor es Fratzenbuch gab, Skype hat sehr wohl end 2 end Verschlüsselung (private conversation)

Telefon und SMS ja das könnte tatsächlich jemand mitlesen ... (könnte im unterschied zu Fratzenbuch/wharsapp wo das tatsächlich passiert) nur stell dir vor nicht mal die NSA interessiert sich für dich das sie das machen würde ...
 
@PakebuschR: Ja, nur das ich Skype garnicht erwähnt habe ;)
Ich sagte "Telefon, SMS, E-Mail" und das es bei E-Mail ja sogar funktioniert
 
@MrKlein: Sorry, stimmt, hatte ich wohl noch von serra.avatar so im Gedächtnis.
 
@serra.avatar: "nur stell dir vor nicht mal die NSA interessiert sich für dich das sie das machen würde ..."
Das ist leider der falsche Denkansatz! Die NSA interessiert sich für alles und speichert alles! Allerdings erwecken du und ich kein Interesse bei ihr, daher müssen wir uns tatsächlich nicht wirklich Sorgen machen. Aber zu glauben die NSA filtert deinen Traffic raus is naiv. Die speichern alles was sie in die Hände kriegen können.

Mir geht es aber darum das Telefon und SMS sicher nicht die bessere Wahl sind wenn es um Datenschutz geht. Da kommt eigentlich nur Signal in Frage, da dort wirklich alles Open Source is. Und Snowden vertraut auch darauf, aber das ist nur ein kleiner + Punkt und nicht ausschlaggebend
 
@MrKlein: aha, die nsa speichert alles, also einmal eine Kopie des gesamten Internets und der weltweiten Kommunikation? Erzähl mir mehr... Wo speichern Sie den diese ganzen Daten?
 
@MrKlein: ja korrekt die schnorchelt was sie in die Finger kriegt ... das landet in ner Datenbank wo Algorithmen auf Auffälligkeiten reagieren, ist da nix auffälliges wars das ... Fratzenbuch und Co. sammeln auch alles (sogar Daten von Leuten die nicht mal bei Fratzenbuch sind) werten diese aus führen zusammen vermarkten diese ... also da macht mir die NSA kein Kopfzerbrechen, bin ich nicht gerade auf deren Fahndungsliste kann ich ruhig schlafen ... bei Fratzenbuch & Co. sieht das aber anders aus ... da hast du schon heute Nachteile durch BigData ... Kredite; Versicherungen, Bewerbungen ... noch das harmloseste.

Es macht da halt schon einen Unterschied die einen (NSA) kannst du nicht verhindern (und sind real irrelevant), die anderen aber schon und die muss man nicht noch "füttern".

@sav verschlafen oder hinter dem Mond wohnend? Snowden verpasst? NSA Data Center in Utah, Kunia Regional SIGINT Data Center Texas, Lackland Airforce Base San Antonia, Ford Gordon Augusta Georgia, Aerospace Data Facility Buckley Airforce Base Colarado um nur mal die Großen zu nennen, die machen noch nicht mal einen Hehl draus, alles offizielle Datenstellen der NSA.

Nur vollkommen irrelevant wenn du kein Terrorist oder Staatsfeind bist.
Da bist du als Otto Normalo lediglich ein Datensatz im Grundrauschen.

Bei Fratzenbuch & Co. bist du dagegen ne Cashcow ... die man ausquetscht wo es nur geht.
 
@sav: Ich vermute mal auf Festplatten ;)
Sorry, aber du kannst das doch nicht ernst meinen.... Natürlich speichern sie keine 1:1 Kopie des gesamten Internet, aber alles was sie in die Hände kriegen wird gespeichert. Und dazu gibt es durch Snwoden unzählige Beweise, die darfst du aber selber googeln.
 
Ich bin erstaunt. Sollten die ehemals jungen Facebook-Nutzer tatsächlich altern und nicht mehr 22 sein?

Ja, Facebook wird älter, sowohl als Netzwerk als auch im Nutzerkreis. Hätte man drauf kommen können.
 
@Der Lord: Wir empören uns auch über Wale mit Plastik im Magen obwohl wir seit Jahrzehnten um die Müllproblematik in den Weltmeeren wissen - Kannste auch nur mitm Kopf schütteln.
 
Ist auch kein Wunder. Facebook ist was User Experience angeht einfach nur grausam. x/
 
Das wäre nur eine gute Nachricht, wenn stattdessen nicht beinahe noch schlimmere Plattformen genutzt würden. Facebook und Instagram sind wie ein Krebsgeschwür unserer Gesellschft, die die letzte in uns verbliebene Empathie auslöscht. Ich gehe soweit dass ich sage wer intensiv Instagram und Snapchat nutzt ist psychisch krank. Krankhaft süchtig nach Aufmerksamkeit und verloren in einer Parallelwelt, die mit der Realität nichts zu tun hat.
 
auf FB sind auch die Eltern ;-)
 
Wie sieht es aber mit Umsätzen aus? Schön dass man bei WhatsApp noch mehr Nutzer gewinnen konnte. Nur wie viel Geld haben diese Nutzer gebracht? Auf Facebook gibt es Werbung, auf WhatsApp eben nicht.

Und auch WhatsApp kann schneller fallen als es einige glauben. Das wird sogar richtig schnell gehen, wenn Werbung auf WhatsApp kommt.
 
@fixik: auf Facebook gibt's Werbung, auf Instagram gibt's Werbung, bei WhatsApp wirds nächstes Jahr auch Werbung geben und die Mehrheit wird wohl auch weiterhin bei WhatsApp bleiben. Trotz Werbung.
 
@sav: Auf WhatsApp wird es früher oder später Werbung geben. Ob die Mehrheit bleiben wird. Das werden wir sehen. Es spricht auch einiges dagegen. Facebook hat schlechteren Ruf als die Konkurrenz, andere wird es weiterhin ohne Werbung geben, andere sind technisch besser.
Klar die Netzeffekte. Ich hätte schon längst Telegram. Nur macht Telegram kein Spaß ohne Freunde dort. Ob diese Netzeffekte ausreichen, das sehen wir noch. RCS könnte irgendwann funktionieren. Das könnte WhatsApp ziemlich schnell das Genick brechen. Da gibt es keine Netzeffekte. Wenn alle Provider den SMS-Nachfolger ausrollen und kostenlos anbieten. Dann ist das wohl vorbei.
 
@sav: Dass Facebook out is, is wohl klar. Kenne quasi niemand, der das noch wirklich nutzt. Whatsapp nutzen zwar viele, aber trendig oder beliebt isses nicht mehr.
Nen Messanger, den jeder hat, gibts nich.. Ich persönlich nutz nur noch telegram und finds deutlich besser.
Bin gespannt wo der nächste Trend hingeht...
 
FB wird den selben Weg gehen wie andere Networks auch. Ob WKW, StudiVZ oder My space.
Nicht zuletzt ist der Kontrollwahnsinn mit schuld daran.
Man muss nur etwas kritisieren das in Merkels Sinne ist schon wird man gesperrt.
Oder man nutzt Schlüsselworte.
Beispiel rostiges vergammeltes Schiff, man schreibt den Seelenverkäufer solle man versenken.
30 Tage Sperre.
Man stellt die Regierung(Diktatur?) in frage 15 Tage Sperre.
Kein Wunder das VK so nen zuwachs hat aber auch nur bis da auch gelöscht und gesperrt wird.

Bin auch bei FB raus weil auf "Neusprech" hab ich keinen Bock.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:20 Uhr Stoga Wireless-Ohrhörer, IPX7 wasserdichte Bluetooth In-Ear-Kopfhörer Sport kopfhörer Ultra-langes Standby mit Stereo-Musikmikrofon FreisprechfunktionStoga Wireless-Ohrhörer, IPX7 wasserdichte Bluetooth In-Ear-Kopfhörer Sport kopfhörer Ultra-langes Standby mit Stereo-Musikmikrofon Freisprechfunktion
Original Amazon-Preis
36,99
Im Preisvergleich ab
36,99
Blitzangebot-Preis
30,59
Ersparnis zu Amazon 17% oder 6,40
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum