Mega: Mehr als 1 Million Nutzer und ein Mega-Event

Wie geplant ging der neue Filehosting-Dienst namens Mega am Wochenende an den Start. Schnell zeichnete sich eine überaus große Nachfrage nach diesem neuen Angebot ab und die Server erreichten ihr Kapazitäts-Limit.
Kim DOTCOM, Kim Schmitz, Kimble, Mega
MEGA
100.000 Nutzer haben sich den Angaben von Kim Dotcom zufolge innerhalb von einer Stunde nach dem offiziellen Startschuss bei Mega.co.nz angemeldet. Über Twitter teilte der Internetunternehmer kurze Zeit später mit, dass man bereits 250.000 Nutzer zählt und die Serverkapazität das Limit erreicht habe. Unter dem Strich zählte man am ersten Tag nach dem Mega-Start mehr als eine Million Mitglieder.


Dementsprechend schlecht ist der neue Dienst zur Stunde erreichbar. Die zugehörigen Techniker sind nach wie vor damit beschäftigt und versuchen die überaus große Last auf den Servern zu verteilen. Dotcom geht davon aus, dass sich dieser Umstand in absehbarer Zeit bessern wird - diesbezüglich möchte man nun weitere Ressourcen zur Verfügung stellen. Mega-PresseeventDer Mega-Event von und mit Kim Dotcom Einen spektakulären Mega-Event kündigte Kim Dotcom schon Ende des letzten Jahres an und offenbar hat er dieses Versprechen auch gehalten. Die Kollegen von 'The Verge' waren vor Ort und haben einige Eindrücke in einem zugehörigen Artikel zusammengefasst und überdies einige Bilder davon veröffentlicht.

Siehe auch: Megaupload-Schließung fürs Kino nicht von Vorteil

Ziemlich genau vor einem Jahr wurde der Filehosting-Dienst Megaupload, der pro Tag über 50 Millionen Besucher und Nutzer zählte, vom FBI geschlossen und Kim Dotcom samt seinen Kollegen vom FBI verhaftet. Im Zuge der Presseveranstaltung wurde die Verhaftung nachgespielt. Den veröffentlichten Berichten zufolge kreisten zu diesem Zweck auch Helikopter über das Gelände der Dotcom-Villa.

Mega-PresseeventMega-PresseeventMega-PresseeventMega-Presseevent

Kim Dotcom war ferner auch zu einer Frage-Antwort-Runde bereit. Dabei stellte er klar, dass man sich bei Mega vollständig an die gültigen Gesetze halten wird und Aspekte wie Piraterie nicht unterstützen möchte. Ferner möchte er allen ehemaligen Mitarbeitern von Megaupload wieder die Möglichkeit geben, sich an Mega zu beteiligen - es ist die Rede von mehr als 220 Angestellten weltweit.

Abschließend teilte der Mega-Gründer mit, dass er in der nächsten Zeit weniger in der Öffentlichkeit auftreten möchte und eröffnete die Bar für die anwesenden Gäste.
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Videos zum Thema
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 09:00 Uhr Meswao Tablet 14.1-Zoll, Android 12 Tablet mit 1920 * 1080 IPS HD Display, 6 GB/128GB, 2.4G/5G WiFi, Bluetooth 4.1, und 10000mAh Akku - Ideal für Produktivität, Unterhaltung und BildungMeswao Tablet 14.1-Zoll, Android 12 Tablet mit 1920 * 1080 IPS HD Display, 6 GB/128GB, 2.4G/5G WiFi, Bluetooth 4.1, und 10000mAh Akku - Ideal für Produktivität, Unterhaltung und Bildung
Original Amazon-Preis
359,99
Im Preisvergleich ab
359,99
Blitzangebot-Preis
287,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 72
Im WinFuture Preisvergleich
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!