Energiekrise: Südliche Bundesländer mit null Windkraft-Genehmigungen

Man könnte annehmen, dass die Energiekrise endlich einen Weckruf darstellt - aber dem ist keineswegs so. Insbesondere in Süddeutschland geht es mit dem Ausbau neuer Stromlieferanten schleppend voran - teils gab es im ganzen Jahr noch keine neuen Genehmigungen.
Energie, Strom, Stromversorgung, Umwelt, ökostrom, Umweltschutz, Stromnetz, Windkraft, Stromerzeugung, Umweltfreundlich, Windenergie, wind, Windkraftanlage, Windenergieanlage, Windanlage
Das trifft vor allem die Windkraft spürbar. In Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz, Sachsen und dem Saarland ist in diesem Jahr noch kein einziger Genehmigungsbescheid für eine neue Windkraftanlage an die Antragsteller herausgegangen. In ganz Hessen gab es zumindest eine positive Antwort der zuständigen Ämter und Behörden. Das teilte Hermann Albers, Präsident des Bundesverbands Windenergie, gegenüber der Nachrichtenagentur DPA mit.

Der Branchenvertreter bezeichnete die Lage als "ein Armutszeugnis für den deutschen Süden" und bescheinigte den genannten Bundesländern einen "Totalausfall" beim Bestreben, die Energiekrise in den Griff zu bekommen. Das gilt aus seiner Sicht insbesondere für Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen, die bisher schon als regelrechte Bremser angesehen wurden.


Sachsen-Anhalt liegt vorne

Seit dem 6. Januar wurden dem Vernehmen nach 51 neue Windkraft-Anlagen in Deutschland genehmigt. Die mit Abstand meisten davon in Sachsen-Anhalt - hier können 19 neue Anlagen gebaut werden. Elf positive Bescheide gab es in Schleswig-Holstein, acht in Nordrhein-Westfalen, weitere ergingen in Niedersachsen, Thüringen und Brandenburg. Null neue Genehmigungen gab es auch in Mecklenburg-Vorpommern, wo allerdings durchaus schon viele Anlagen aktiv sind.

Seitens der Bundesregierung wurden bereits verschiedene Maßnahmen auf den Weg gebracht, um den Ausbau der Erneuerbaren zu beschleunigen. Allerdings hilft dies alles dann nur begrenzt, wenn die Behörden vor Ort die Entwicklung weiter ausbremsen. Für die südlicheren Bundesländer kann das zu einem echten Problem werden. Diese rühmen sich bisher mit ihren starken Industrien, die allerdings zunehmend dorthin ziehen werden, wo günstiger Strom verfügbar ist - und dieser kommt in der Regel aus der Windkraft.

Zusammenfassung
  • Süddeutschland: Keine Genehmigungen für neue Windkraftanlagen.
  • Hermann Albers: "Totalausfall" beim Energiekrisen-Management.
  • 51 Genehmigungen in Deutschland, 19 in Sachsen-Anhalt.
  • Bundesregierung hat Maßnahmen zur Beschleunigung auf dem Weg.
  • Südliche Bundesländer: Wirtschaft könnte abwandern.
  • Strom aus Windkraft: Günstig & notwendig.
  • Behörden bremsen Entwicklung: Problem für Süden.

Siehe auch:
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:04 Uhr Bsdonte 850x400mm Honeycomb Wabengitter Wabentisch Laser - Aluminium Arbeitstisch für Laser Cutter Laser Honeycomb mit Aluminiumplatte für Lasergravierer Gravurwerkzeug -Wabenfläche 800x350mmBsdonte 850x400mm Honeycomb Wabengitter Wabentisch Laser - Aluminium Arbeitstisch für Laser Cutter Laser Honeycomb mit Aluminiumplatte für Lasergravierer Gravurwerkzeug -Wabenfläche 800x350mm
Original Amazon-Preis
58,89
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
50,06
Ersparnis zu Amazon 15% oder 8,83
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!