Joe Belfiore verlässt nach 32 Jahren Microsoft, geht in Ruhestand

Joe Belfiore ist einer der bekanntesten Microsoft-Manager, doch er hat bekannt gegeben, dass er das Unternehmen nach 32 Jahren verlassen wird. Der 54-Jährige, der zuletzt in der Office-Sparte tätig war, wechselt aber nicht in ein anderes Unternehmen, sondern in den Ruhestand. Der aktuell bzw. bisherige Corporate Vice President der Microsoft Office Group hatte diese Position in den vergangenen zwei Jahren, davor war Joe Belfiore rund 32 Jahre lang in den unterschiedlichsten Sparten des Redmonder tätig. Einer breiten Technik-Öffentlichkeit wurde er unter anderem als Gesicht von Windows Phone bekannt, Belfiore war aber auch in der Windows-Abteilung tätig, dort begann er als Program Manager für OS/2 auch seine Microsoft-Karriere.

Wie ZDNet berichtet, hat Belfiore nun in einer internen Mail seinen Abschied von Microsoft bekannt gegeben. Mittlerweile hat er sich dazu auch auf Twitter zu Wort gemeldet und schreibt dort: "Heute habe ich meinem Team mitgeteilt, dass ich nach 32 fantastischen Jahren bei Microsoft in den Ruhestand gehen werde."

Familiäre Gründe

Der Abschied erfolgt allerdings nicht mit sofortiger Wirkung: "Wie geht es weiter? Erstens: Ich bleibe bis zum Sommer, um beim Übergang zu helfen (so viel Gutes kommt). Und dann zweitens: Ich konzentriere mich auf die beiden Kinder, die noch zu Hause sind, und das eine, das gerade mit dem College begonnen hat."

Letzteres gab er auch im internen Schreiben als Auslöser für seine Entscheidung an: "In diesem Sommer habe ich die Erfahrung gemacht, dass mein Ältester aufs College ging, was mir klargemacht hat, wie wenig Zeit mir bleibt, um Kindern und Familie Priorität einzuräumen, bevor der letzte aus unserem Haus auszieht."

Diese Art der persönlichen Entscheidung klingt auch glaubwürdig bzw. nachvollziehbar, denn Belfiore ist die Familie besonders wichtig. So hat er bereits 2016 eine mehrere Monate lange Auszeit genommen, während er mit seiner Familie eine Weltreise absolvierte, 2020 gab es dann eine ähnlich lange Arbeitspause.

Siehe auch:

Windows Phone, Windows Phone 8.1, Joe Belfiore, Build 2014 Windows Phone, Windows Phone 8.1, Joe Belfiore, Build 2014 Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Microsofts Aktienkurs in Euro
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!