Ukraine: Geheimdienst hebt mehrere große russische Bot-Farmen aus

Der ukrainische Geheimdienst SSU hat dieser Tage alle Hände voll zu tun, die seit längerer Zeit bekannte Taktik Russlands im Informationskrieg im Griff zu behalten: Es wurden bereits mehrere Bot-Farmen stillgelegt.
Sicherheit, Hacker, Security, Hack, Russland, Cybersecurity, Hacking, Krieg, Ukraine, Hacken, Ukraine-Krieg, Ukraine-Konflikt, Invasion
Die russischen Bots sind inzwischen schon regelrecht berüchtigt. Erstmals wurden sie in größerem Stil bekannt, als man aus Russland Einfluss auf die US-Wahlen nahm und zahlreiche Angestellte in den sozialen Netzwerken unterwegs waren, um Fake-News zu verbreiten, in Kommentarspalten polarisierende Äußerungen zu hinterlassen und einiges mehr.

Ausstattung russischer Bot-FarmenAusstattung russischer Bot-FarmenAusstattung russischer Bot-FarmenAusstattung russischer Bot-Farmen

Wie der SSU nun mitteilte, seien seit Kriegsbeginn bereits fünf Botfarmen ausgehoben worden, die in einem überregionalen Netzwerk miteinander verbunden waren. "Im Auftrag russischer Spezialdienste führten Internet-Agenten groß angelegte Informationssabotage durch, um die interne Lage in der Ukraine zu destabilisieren und die russischen Invasoren zu unterstützen", hieß es in einer Stellungnahme des Geheimdienstes.

Der ukrainische SSU erläutert den Schlag gegen russische Bot-Farmen

100.000 Fake-Accounts

Die Tätigkeit der Bot-Farmen konzentrierte sich demnach in den Regionen Kharkiv, Cherkasy, Ternopil und Zakarpattia. Über 100.000 Fake-Accounts in verschiedenen Social Networks sollen von dem Netzwerk betrieben worden sein. Über diese wurden dem Vernehmen nach unzählige falsche Informationen über die russische Invasion, ihre Ziele und dem Geschehen an der Front verbreitet. Dies diente dem Zweck, unter der ukrainischen Bevölkerung und darüber hinaus Ängste und Unsicherheit zu schüren und die sozialen und politischen Gegebenheiten zu destabilisieren.

Im Zuge des Vorgehens gegen die Bot-Farmen wurden laut dem SSU über hundert GSM-Gateways beschlagnahmt. Weiterhin stellte man fast 10.000 SIM-Karten verschiedener Betreiber sicher, dazu Notebooks und anderes Computer-Equipment und auch diverse Buchführungsunterlagen.

Siehe auch:

Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 11:25 Uhr FlexSolar Solar Ladegerät USB 6W 5V Hochleistungs-monokristallines Modul, wasserdichtes SolarladegerätFlexSolar Solar Ladegerät USB 6W 5V Hochleistungs-monokristallines Modul, wasserdichtes Solarladegerät
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
34,99
Blitzangebot-Preis
15,29
Ersparnis zu Amazon 33% oder 7,70
Im WinFuture Preisvergleich
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!