Star Trek 4: Alle Schauspieler des Reboots sollen zurückkehren

An sich haben Star Trek-Fans dieser Tage (quantitativ) keinen Grund zur Klage, denn im Streaming bekommen sie viel Nach­schub: Es gibt Discovery, Picard, Lower Decks und dem­nächst Strange New Worlds zu sehen. Im Kino herrscht aber Eb­be. Doch das wird sich dem­nächst ändern.

Alle an Bord

Wir haben es bereits heute früh kurz erwähnt: Im Rahmen des Investoren-Tages von Paramount hat das Medienunternehmen mitgeteilt, dass ein vierter Film in Planung ist. Dazu gibt es mittlerweile mehr Details. Denn J.J. Abrams hat bestätigt, dass die Kinoabenteuer der Enterprise weitergehen werden. Und wenn alle Vertragsverhandlungen glatt laufen, dann werden alle Schauspieler der ersten drei Teile an Bord sein, also Chris Pine (Kirk), Zachary Quinto (Spock), Zoe Saldana (Uhura), Karl Urban (McCoy), John Cho (Sulu) und Simon Pegg (Scotty).

Wie das Hollywood-Branchenfachblatt Variety berichtet, sagte Abrams dazu: "Wir freuen uns, sagen zu können, dass wir hart an einem neuen Star Trek-Film arbeiten, der Ende des Jahres gedreht wird und in dem unsere Originalbesetzung und einige neue Charaktere zu sehen sein werden, von denen ich glaube, dass sie wirklich unterhaltsam und aufregend sein werden und dazu beitragen werden, Star Trek in Bereiche zu bringen, die man noch nie zuvor gesehen hat."


Abrams, der aufgrund seiner Beteiligung an den letzten Star Trek- und Star Wars-Filmen unter Science-Fiction-Fans einen durchaus umstrittenen Ruf genießt, meinte weiter, dass er und sein Team sich auf diesen Streifen freuten und man auch noch Pläne darüber hinaus habe: "Wir haben noch eine Reihe anderer Geschichten im Gespräch, von denen wir glauben, dass sie wirklich aufregend sein werden, also können wir es kaum erwarten, dass ihr seht, was wir uns ausgedacht haben. Aber bis dahin, lebt lang und in Frieden."

Einen Titel hat der neue Film zwar noch nicht, Regie wird aber Matt Shakman (WandaVision, Game of Thrones) führen. Das Drehbuch übernehmen Josh Friedman, (Foundation, Avatar 2) und Cameron Squires (WandaVision). Laut Variety war lange Zeit nicht klar, ob es überhaupt einen vierten Teil geben wird. Paramount hat aber Marktanalysen durchgeführt, ob es noch genug Publikumsinteresse gibt. Denn bei Star Trek Beyond hat man Geld verloren und ist seither entsprechend vorsichtig. Doch die Marktforschung hat ergeben, dass sich viele einen weiteren Film mit dieser Besetzung und Besatzung wünschen. Star Trek, Enterprise, Star Trek: Discovery, Star Trek Discovery, Star Trek Logo, NCC 1071-D Star Trek, Enterprise, Star Trek: Discovery, Star Trek Discovery, Star Trek Logo, NCC 1071-D
Mehr zum Thema: Star Trek
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:25 Uhr USB C Ladegerät 65W, Kovol 4-Port UBS C Netzteil PD PPS [GaN III] Desktop Schnellladegerät mit 2 USB-C +2 USB Kompatibel für iPad Pro, MacBook Pro/Air, Galaxy S22, Pixel USB-C LaptopUSB C Ladegerät 65W, Kovol 4-Port UBS C Netzteil PD PPS [GaN III] Desktop Schnellladegerät mit 2 USB-C +2 USB Kompatibel für iPad Pro, MacBook Pro/Air, Galaxy S22, Pixel USB-C Laptop
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
39,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 10

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!