Strange New Worlds: Star Trek-Fans werden für Screengrabs abgemahnt

Das Internet, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2022. Das sind die Abenteuer des Raumschiffs Paramount, das mit An­wäl­ten unterwegs ist, um fremde Fans in sozialen Netzwerken ab­zu­mah­nen. So ähnlich jedenfalls sollte die berühmte Star Trek-Ein­lei­tung dieser Tage lauten. Paramount und Fans: Das ist eine lange und sicherlich komplizierte Beziehung. Denn das bisher als ViacomCBS bekannte Medienunternehmen hat sich schon oft mit Fans angelegt. Denn man ist immer wieder gegen Fanfilme und andere Projekte dieser Art vorgegangen, sehr zum Missfallen der so treuen Community des Science-Fiction-Franchises.

Zuletzt wurde es zu diesem Thema zwar still, doch nun gerät die Rechtsabteilung des bald nur noch schlichtweg als Paramount bekannten Unternehmens erneut in die Schlagzeilen. Und dieses Mal hat der Fall einen besonders schlechten Nachgeschmack.


Denn es geht um den Investoren-Tag, den Paramount vor kurzem abgehalten hat. Dieser wurde online gestreamt und dort wurde auch ein Teaser-Trailer zur neuen Star Trek-Serie Strange New Worlds gezeigt. Dieser war eigentlich nicht für die breite Öffentlichkeit gedacht, jedenfalls nicht, wenn diese nicht eingeschaltet hat. Dennoch ließen sich einige nicht nehmen, Screenshots und Screengrabs davon zu machen und via soziale Medien auch im Internet zu veröffentlichen.

Dem liegt sicherlich keine Geschäftemacherei zu Grunde, sondern vor allem harmlose Fanbegeisterung für eine neue Serie. Die Anwälte des Unternehmens interessiert Begeisterung aber nicht im Geringsten und sie beriefen sich auf eine Klausel, die den Zuschauern des Investoren-Streams "nicht wiederholen oder replizieren" vorschrieb.

Fans machten es aber erwartungsgemäß trotzdem und statt den Hype zu fördern, ging Paramount gegen alle vor, die diese Screengrabs teilten (via Bleeding Cool). Dafür handelten sich einige sogar Twitter-Sperren ein, @TheTrekCentral ist nach wie vor nicht erreichbar.

Recht, nicht richtig

Paramount ist hier sicherlich im Recht, keine Frage. Und die Macher wollen zweifellos das Marketing-Heft nicht aus der Hand geben. Dennoch sollten sich die Verantwortlichen wieder einmal die Frage stellen, ob das der richtige Weg ist, wie man mit Fans umgeht.

Siehe auch:
Star Trek, Cbs, Spock, Star Trek Strange New Worlds, Start Trek Star Trek, Cbs, Spock, Star Trek Strange New Worlds, Start Trek CBS
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!