Apple lässt Fortnite erst auf iOS zurück, wenn das Urteil rechtskräftig ist

Fortnite wird in absehbarer Zeit nicht in den iOS App Store zurückkehren, vermutlich könnte es noch Jahre dauern. Das geht aus E-Mails hervor, die der CEO von Epic Games, Tim Sweeney, bei Twitter veröffentlichte.
Apple, Epic Games, Epic Games Store, Fortnite, Epic, Games Store, Videospiel Charaktere, Fortnite Battle Royale, Apple vs Epic, Epic vs Apple, 1984, Mr. Apple
Eigentlich sind viele Beobachter davon ausgegangen, dass nach dem ersten wichtigen Urteil im Streit zwischen Epic Games und Apple Fortnite schnell den Weg zurück in den App Store finden wird. Doch Epics iOS-Entwicklerkonto ist seit August 2020 wegen vorsätzlicher Verstöße gegen die App Store-Richtlinien gesperrt worden, und auch nach dem Urteil Mitte des Monats ist der Status der iOS-Apps von Epic - insbesondere Fortnite - weiterhin unklar.

Epic Games trollt Apple mit einem "1984" Fortnite-Video

"Apple hat gelogen", sagt der Epic-CEO

Die jetzt von Tim Sweeney veröffentlichten E-Mails deuten an, dass Epic seine Apps in absehbarer Zeit wohl nicht in den App Store zurückbekommen wird. Ein von Sweeney veröffentlichter Brief - datiert auf den 21. September und verschickt von Anwälten, die Apple vertreten - informiert das Unternehmen darüber, dass Apple das Entwicklerkonto von Epic erst wieder entsperren wird, wenn die Einsprüche geklärt sind. Gemeint sind die Einsprüche, die Epic Games nach der Verkündigung des Urteils Mitte September eingelegt hatte.

Diese Punkte, die Epic noch geklärt haben will, werden auf weitere Gerichtsverfahren hinauslaufen - und das bedeutet mit hoher Wahrscheinlichkeit, dass ein neuer Prozess beginnt, der Jahre dauern könnte. Dann dürfte es auch in den nächsten Jahren nichts mit der Rückkehr von Fortnite werden. Epic hat bereits den finanziellen Schadenersatz für die Verletzung seines Vertrags gezahlt. "Apple hat seinen Ermessensspielraum genutzt, um Epics Konto für das Entwicklerprogramm zum jetzigen Zeitpunkt nicht wiederherzustellen", heißt es in der E-Mail.

"Darüber hinaus wird Apple keine weiteren Anträge auf Wiedereinsetzung in Betracht ziehen, bis das Urteil des Bezirksgerichts rechtskräftig ist. In der Nachricht wird darauf hingewiesen, dass die Richterin in der Rechtssache Epic gegen Apple zu dem Schluss gekommen ist, dass Apple das Recht hat, alle Epic-bezogenen Konten aus dem App Store zu löschen, wenn es dies wünscht.

Siehe auch:
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Apples Aktienkurs in Euro
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:15 Uhr NewQ Silver USB C Dockingstation mit Dual HDMI 4K@30Hz, 12-in-1 USB C HubNewQ Silver USB C Dockingstation mit Dual HDMI 4K@30Hz, 12-in-1 USB C Hub
Original Amazon-Preis
89,99
Im Preisvergleich ab
89,99
Blitzangebot-Preis
62,99
Ersparnis zu Amazon 30% oder 27
Im WinFuture Preisvergleich
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!