Blizzard hat ein massives Problem, denn die Spielerzahlen brechen ein

Es gibt nicht viele Studios, die einen so wohlklingenden Namen wie Blizzard haben. Kein Wunder, schließlich hat man Marken wie Warcraft, WoW, StarCraft, Overwatch, Diablo und mehr in sei­nem Stall. Doch das kann den Abwärtstrend nicht aufhalten - und dieser ist signifikant. Activision Blizzard hat gestern Abend seine aktuellen Quartalszahlen vorgelegt und diese sind für den Gaming-Giganten auch mehr als erfreulich, ja blendend. So konnte man im ersten Quartal des Jahres seinen Umsatz auf rund 2,3 Milliarden Dollar steigern, das ist ein Wachs­tum von rund 27 Prozent. Das hat man vor allem Call of Duty zu verdanken, der Shooter spült auch dank Warzone mehr Geld in die Kassen denn je.

Doch so positiv die Zahlen auch sind: In einigen Geschäftsbereichen dürften sich bei Managern des Unternehmens die Sorgenfalten immer weiter vertiefen. Und das betrifft einen riesigen Teil von Activision Blizzard, nämlich den zweiten im Firmennamen, also Blizzard. Blizzard: Spieler-Zahlen

Blizzard verliert seit Jahren Spieler

Denn Blizzard, das 2007 mit Activision fusionierte, hat seit Jahren mit sinkenden Spielerzahlen zu kämpfen und konnte auch im ersten Quartal 2021 diesen Negativtrend nicht stoppen. Aktuell kommt Blizzard auf nur noch 27 Millionen monatlich aktive Nutzer (Monthly Active Users; MAUs), wie Massively Overpowered zusammengefasst hat. In den vergangenen drei Jahren hat man rund elf Millionen monatlicher Spieler verloren, denn im ersten Quartal 2018 waren es noch 38 Millionen Nutzer.

Durchaus erstaunlich: Blizzard konnte im Gegensatz zu fast allen anderen Spieleunternehmen von der Pandemie und dem Umstand, dass viele Menschen zu Hause sitzen und spielen, nicht profitieren. Denn auch in den vergangenen vier Quartalen ging es konstant nach unten.

Die Gründe sind sicherlich vielfältig, teilweise liegt es aber daran, dass ältere Spiele wie WoW nicht mehr so ziehen wie früher und Diablo 4 und Overwatch 2 noch (länger) nicht fertig sind.

Download StarCraft - Blizzard verschenkt Klassiker Logo, Blizzard Entertainment, Blizzcon 2021, BlizzConline Logo, Blizzard Entertainment, Blizzcon 2021, BlizzConline Blizzard
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren64
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:14 Uhr Tablet 10.0-ZollTablet 10.0-Zoll
Original Amazon-Preis
110,96
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
92,64
Ersparnis zu Amazon 17% oder 18,32

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!