Ex-Windows-Insider-Chefin:
Wir wurden mit dem Tod bedroht

Vor rund einem Jahr verließ die damalige Windows-Insider-Chefin Dona Sarkar das Windows 10-Team, blieb aber bei Microsoft. Nun gibt sie einen Einblick in ein paar schlimme Erlebnisse mit Microsoft-Fans, die ein anderes Licht auf ihren plötzlichen Weggang werfen.
Denn es war nicht gerade leichter Tobak, mit was die damalige Windows-Insider-Chefin Dona Sarkar konfrontiert wurde. So berichtet sie jetzt bei Twitter von einigen unheilvollen Begegnungen - unter anderem wurden sie und ihr Team dabei mehrfach mit dem Tode bedroht. Laut dem Bericht des Online-Magazins On MSFT geht es um Morddrohungen, angekündigte Misshandlungen, Kidnapping-Androhungen und "Hunderte von Geschichten" derart, die Sarkar während ihrer Zeit als Windows-Insider-Chefin erlebte.

Windows 10 Ninjacat-MemeWindows 10 Ninjacat-MemeWindows 10 Ninjacat-MemeWindows 10 Ninjacat-Meme
Windows 10 Ninjacat-MemeWindows 10 Ninjacat-MemeWindows 10 Ninjacat-MemeWindows 10 Ninjacat-Meme
Windows 10 Ninjacat-MemeWindows 10 Ninjacat-MemeWindows 10 Ninjacat-MemeWindows 10 Ninjacat-Meme

Niemand steht mehr in der "Schusslinie"

Außerdem schreibt On MSFT, dass es natürlich kein Zufall sei, dass die Präsenz der Personen, die das Insider-Team oder allgemein die Windows-Entwicklung mit verantworten, stark zurückgeschraubt wurde. Während Sarkar eine überaus gute Selbstdarstellerin ist und sich, ihre Arbeit und die Treffen mit Insidern auf der ganzen Welt in den diversen Netzwerken verbreitete, ist mittlerweile der Fokus nun nur noch auf das Unternehmen gelegt.

Die Ex-Windows Insider-Chefin Dona Sarkar hatte dabei bei Twitter nun enthüllt, wie schwer es eine zeitlang war, wie häufig sie und ihr Team von Stalkern bedroht und von verrückten Fans bedrängt wurden. Sarkar berichtete, dass sie zu Hause und in Hotels belästigt wurde, so sehr, dass sie das Schießen gelernt hat. Das macht eindrucksvoll klar, wie bedrohlich die Situation für sie war.

Einmal, so schreibt sie, war ein Insider zu Gast bei Microsoft. Auf dem Campus hat er dann erklärt, dass er die Verantwortlichen, die "schuldig" am Ende von Windows Phone waren, umbringen wird. Zudem gab es häufiger sehr fanatische Personen, die dem Team das Leben schwer gemacht haben. Wie es jetzt aussieht, hat Sarkar nicht mitgeteilt.
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:00 Uhr Beamer Bluetooth mit Stativ, VideoBeamer 12000 Lux 1080P, iZeeker Mini Beamer für Handy Phone, Heimkino Projektor Kompatibel mit iOS Android PC TV Stick HDMI USB PS5 XboxBeamer Bluetooth mit Stativ, VideoBeamer 12000 Lux 1080P, iZeeker Mini Beamer für Handy Phone, Heimkino Projektor Kompatibel mit iOS Android PC TV Stick HDMI USB PS5 Xbox
Original Amazon-Preis
98,99
Im Preisvergleich ab
98,99
Blitzangebot-Preis
84,14
Ersparnis zu Amazon 15% oder 14,85
Im WinFuture Preisvergleich
Beiträge aus dem Forum
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!