YouTube verbannt alle Verschwörungstheorien zu 5G und Coronavirus

Mobilfunk, Lte, 5G, 4g, Mobilfunkmast, Sendestation Bildquelle: Nadine Dressler
Das Coronavirus betrifft die ganze Welt und ist ein Ereignis, das uns noch Jahrzehnte beschäftigen wird, es ist, wie man sicherlich sagen kann, generationsprägend. Es ist auch ein regelrechtes Fest für Ver­schwö­rungstheoretiker­ und diese verbreiten ihre Thesen gerne auf YouTube. Googles Videoplattform YouTube war schon immer ein beliebter Umschlagplatz für allerhand dubiose Behauptungen. Bislang war Google in Sachen Faktenchecks und Löschung von hetzerischen Inhalten nicht immer so konsequent wie es viele gerne hätten. Doch die Sars-CoV-2-Pandemie zwingt Google zu einer konsequenten Löschpolitik.

5G und Coronavirus in einem Video sind jetzt tabu

Eine der derzeit beliebtesten und auch unsinnigsten Theorien ist die Verknüpfung von Coronavirus mit dem Mobilfunkstandard 5G. Jeder, der mehr als 3,5 Gehirnzellen besitzt, wird sofort zum Schluss kommen, dass es keinerlei Zusammenhang geben kann. Dennoch ist die Anzahl der Sub-3,5-Gehirnzeller erstaunlich groß und diese schrecken teilweise sogar nicht davor zurück, zerstörerisch tätig zu werden. So wurde gerade mehrere Fälle bekannt, bei denen 5G-Funkmasten in Brand gesetzt wurden, da Verschwörungstheorien eben behaupten, dass diese zur Verbreitung des Coronavirus beitragen und dafür sogar verantwortlich seien.

Wie der britische Guardian berichtet, hat nun aber Google bekannt gegeben, dass man alle Videos entfernen wird, die diese spezielle Verschwörungstheorie verbreiten. Außerdem will Google vor allem gegen Clips vorgehen, die "medizinisch unbegründete Methoden" propagieren, dieses Vorgehen hat YouTube aber bereits zuvor bekannt gegeben.

Einen kategorischen Bann von Verschwörungsvideos will Google aber nicht umsetzen, im Fall von 5G darf man sich also auch weiterhin Unsinn aus dem Finger saugen und dazu Videos posten - solange man Coronavirus nicht erwähnt.

Siehe auch: Coronavirus - Verschwörungstheoretiker zünden 5G-Mobilfunkmasten an Mobilfunk, Lte, 5G, 4g, Mobilfunkmast, Sendestation Mobilfunk, Lte, 5G, 4g, Mobilfunkmast, Sendestation Nadine Dressler
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:30 Uhr Doogee S40 Lite SmartphoneDoogee S40 Lite Smartphone
Original Amazon-Preis
93,99
Im Preisvergleich ab
89,99
Blitzangebot-Preis
79,89
Ersparnis zu Amazon 15% oder 14,10

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden