5G-Wirrglaube: Auch Techniker werden bedroht und angegriffen

Diverse Menschen, die Verschwörungstheorien aufsitzen, beschädigen längst nicht mehr nur Mobilfunk-Anlagen. Längst werden auch die Techniker von Telekommunikationsunternehmen gewalttätig angegangen und mit Drohungen überzogen.
Mobilfunk, 5G, Vodafone, Netzausbau, Netz, 5G-Netz, 5G-Station, Base-Station
Vodafone
Während hierzulande noch in erster Linie mit Beschwerden gegen Baugenehmigungen und ähnlichen Methoden versucht wird, den Ausbau von Mobilfunk-Infrastrukturen zu behindern, geht es in Großbritannien wesentlichen rauer zu. Mehrfach gab es schon Berichte darüber, das Sendeanlagen aktiv sabotiert wurden. Und zunehmend stehen auch die Mitarbeiter der Netzbetreiber selbst unter Beschuss.

Die Gewerkschaft Communication Workers Union (CWU) hat inzwischen bereits 120 entsprechende Berichte von ihren Mitgliedern erhalten. "Wir hatten hier Fälle, in denen Leuten gedroht wurde, erstochen zu werden. Es gab diverse Androhungen körperlicher Gewalt und in einigen Fällen auch Morddrohungen", berichtete Gewerkschafts-Vize Andy Kerr gegenüber der BBC.

Angst vor "Todestürmen"

In den meisten Fällen hätten die Techniker dabei nicht einmal an neuen 5G-Anlagen gearbeitet, sondern schlicht die seit längerer Zeit installierten Sender gewartet. Und dies sei insbesondere in der aktuellen Krisensituation unbedingt notwendig, damit die Menschen, die aufgrund des Infektionsschutzes zuhause sitzen, für Arbeit oder Zeitvertreib vernünftige Netzanbindungen nutzen können.

Man werde gefragt, warum man "Todestürme" errichtet, berichtete ein Telekommunikations-Techniker aus dem nördlichen Yorkshire. Es habe aber auch Fälle gegeben, in denen Kollegen mit Gegenständen beworfen wurden. "Es gab auch Leute, die drohten auf uns zu schießen, wenn wir nicht verschwänden", so der Bericht weiter.

Hintergrund dessen sind irrationale Ängste von Menschen, die im Internet kruden Theorien über die Gefahren des neuen 5G-Mobilfunks aufsitzen. Das geht so weit, dass die neue Technik für eine verstärkte Ausbreitung des Corona-Virus verantwortlich gemacht wird. Angeblich würde der 5G-Mobilfunk damit direkt das Leben der Menschen in der Umgebung von Sendeanlagen gefährden.

Siehe auch:


Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:15 Uhr Blackview Tab 12 PRO Android 12 Tablet 10.1-Zoll FHD+ Display, Octa Core 14 GB+128GB(1 TB Extern), Widevine L1, 6580mAh Akku, Dual SIM 4G LTE+WiFi, 13 MP+8 MP Dual Kamera, Box Lautsprecher, GPSBlackview Tab 12 PRO Android 12 Tablet 10.1-Zoll FHD+ Display, Octa Core 14 GB+128GB(1 TB Extern), Widevine L1, 6580mAh Akku, Dual SIM 4G LTE+WiFi, 13 MP+8 MP Dual Kamera, Box Lautsprecher, GPS
Original Amazon-Preis
179,99
Im Preisvergleich ab
179,99
Blitzangebot-Preis
152,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 27
Im WinFuture Preisvergleich
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!