Android 11 sprengt Limits: Videogrößen-Beschränkung wird angehoben

Betriebssystem, Android, Smartphones, Logo, Google Android, Android 11 Bildquelle: Android
Während die in Smartphones verbauten Kamera-Module immer bessere technische Spezifikationen vorweisen können, hat sich auch der für ein Video benötigte Speicherplatz mit der Zeit erhöht. Die Größe einer Datei wird von Android jedoch aktuell noch durch ein festes Limit beschränkt. Alle Kamera-Apps für Android, die die offiziellen APIs von Google implementieren, können keine Videos mit einer Dateigröße von mehr als vier Gigabyte aufzeichnen. Dieses Limit wur­de im Jahr 2014, wo ein entsprechend großes Video noch als unrealistisch galt, festgelegt. Durch die Beschränkung konnte die Kompatibilität zu MPEG4-Bibliotheken erhalten bleiben.

Heutzutage gilt das Limit von vier Gigabyte selbstverständlich schon als völlig überholt. Wer ein 4K-Video mit seinem Gerät aufnimmt, hat die Marke nach 10 bis 15 Minuten geknackt. Android VideolimitMit Android 11 könnte das Größenlimit einer Videodatei der Vergangenheit angehören.

Beschränkung wird bereits umgangen

Natürlich ist das Problem vielen Smartphone-Her­stel­lern bekannt, sodass die eigenen Ka­me­ra-Apps mit einem kleinen Trick ausgestattet wer­den. Sobald das Limit beinahe erreicht wur­de, wird das bisher aufgenommene Video ge­spei­chert und automatisch mit der Aufnahme eines neuen Videos begonnen. Dieser Vorgang findet komplett im Hintergrund statt, sodass die Nutzer hiervon zunächst nichts bemerken. Auch beim späteren Ansehen des Videos können die gesplitteten Dateien anhand von Metadaten als zusammengehörig erkannt und ohne Un­ter­bre­chung wieder abgespielt werden.

Wird der Video-Ordner allerdings mit einem Datei-Explorer aufgerufen, so wird klar, dass es sich um mehrere Dateien handelt. Um das Video exportieren zu können, müssen die Frag­men­te manuell zusammengesetzt werden. Das stellt für den Nutzer unnötigen Aufwand dar.

Android 11 soll das Problem lösen

Das soll sich mit Android 11, der kommenden Version des mobilen Google-Betriebssystems, ändern. Laut XDA-Developers planen die Entwickler momentan, das Limit von 2^32 Byte, was den jetzigen vier GByte entspricht, auf 2^64 Byte, was etwa 18 Quintillionen Bytes (16 Exabyte) sind, anzuheben. Die Entwickler der Kamera-Apps können dann selbst Grenzen definieren. Betriebssystem, Android, Smartphones, Logo, Google Android, Android 11 Betriebssystem, Android, Smartphones, Logo, Google Android, Android 11 Android
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:05 Uhr Cocoda Handheld Handy Stabilisator, Selfiestick mit Abnehmbarer Bluetooth Fernbedienung Auslöser für Stabil Fotografieren, Handy Stativ Adapter mit 1/4-Zoll Schraubengewinde für iPhone, Samsung und MehrCocoda Handheld Handy Stabilisator, Selfiestick mit Abnehmbarer Bluetooth Fernbedienung Auslöser für Stabil Fotografieren, Handy Stativ Adapter mit 1/4-Zoll Schraubengewinde für iPhone, Samsung und Mehr
Original Amazon-Preis
18,98
Im Preisvergleich ab
18,99
Blitzangebot-Preis
16,14
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,84

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden