Android, WhatsApp & Co: Honor reagiert auf Gerüchte zum US-Embargo

Google, Android, Smartphones, Honor, Honor 20 Bildquelle: Honor
Nachdem Huawei mit Gerüchten rund um das US-Embargo auf­ge­räumt hat, meldet sich nun Honor mit einem Zukunftsversprechen zu Wort. Auf seiner FAQ-Webseite spricht der Hersteller über Android-Updates, Sich­er­heits­patches und Spekulationen zu nicht mehr funktionierenden Apps. Obwohl sich der aufgewirbelte Staub rund um die Sanktionen der US-Regierung gegen den chinesischen Konzern Huawei sowie seiner Tochterfirma Honor langsam legt, scheinen viele Smartphone-Nutzer noch immer skeptisch in die Zukunft zu blicken. Mit seiner Webseite "Huawei antwortet" konnte der Hersteller bereits einige Fragen dazu beantworten. Diesem Beispiel folgt nun auch Honor und steht damit seiner nach eigenen Angaben weltweit größten Smartphone-Community Rede und Antwort. Huawei & Honor US-EmbargoMit diesem Aufmacher reagiert Honor auf die aktuellen Gerüchte. Das "Honor Zukunftsversprechen" unterstreicht noch einmal, dass alle Nutzer von Honor-Smartphones auch zukünftig mit Sicherheitspatches und stetigen Android-Updates versorgt werden. Das gilt auch für alle Interessenten, die sich jetzt für ein neues Smart­phone des Herstellers entscheiden. Google Android sowie Top-Apps wie WhatsApp, Instagram, Facebook und Co., inklusive deren Services, sollen wie gewohnt weiterhin genutzt werden können. Auch die Herstellergarantie von meist 2 Jahren bleibt natürlich bestehen.

Android-Q-Update für Honor-Smartphones

Parallel dazu kündigt die Hilfeseite von Honor an, welche Smartphones zeitnah mit dem Up­date auf das neue Android Q beliefert werden sollen. Dazu gehört neben den aktuellen Mo­del­len Honor 20 (Normal, Pro & Lite) und Honor View20 auch das Honor 10 Lite. Es bleibt je­doch abzuwarten, ob und wie sich die Situa­tion ändert, wenn am 19. August die Android-Lizenz ausläuft, die Google dem Konzern im Zuge des Handelsstreits zwischen den USA und China zumindest vorläufig erteilt hat.

Sollte diese nicht verlängert werden, könnte sich das auf dann neu produzierte Honor-Smart­phones auswirken. Mit Hongmeng bzw. Ark OS arbeiten Huawei und Honor schon länger an einer Android-Alternative, die als Ersatz ab Herbst 2019 in den Startlöchern stehen dürfte.

Siehe auch: Google, Android, Smartphones, Honor, Honor 20 Google, Android, Smartphones, Honor, Honor 20 Honor
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Stark reduziert: Western Digital und G-TechStark reduziert: Western Digital und G-Tech
Original Amazon-Preis
96,86
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
77,65
Ersparnis zu Amazon 20% oder 19,21

Tipp einsenden