Patch-Day: Neue Updates für alle älteren Windows 10-Versionen sind da

Microsoft, Windows 10, Startmenü, Windows 10 Lean Bildquelle: @tfwboredom
Microsoft hat den April-Patch-Day gestartet und neue Aktua­li­sier­ungen für alle verfügbaren Windows 10 Versionen herausgegeben. Auch ältere Versionen in den Long-Term Servicing Channels und Windows 10 Mobile werden bedacht.
Update 9. April 20 Uhr: Auch die aktuell jüngste Windows 10 Version, das sogenannte Oktober Update, Version 1809, wurde jetzt aktualisiert.

Microsoft hat soeben für Windows 10 Version 1803 aka Windows 10 April 2018 Update ein neues kumulatives Update bereitgestellt. Das Update bringt die Buildnummer 17134.706. Microsoft führt alle Details zu dem Update in der Knowledge Base unter KB4493464. Für das Fall Creators Update/Version 1709 endet heute der reguläre Support, es ist das letzte reguläre Update (wir berichteten). Nutzer der Version 1709 bekommen jetzt die neue Buildnummer 16299.1087. Details dazu gibt es unter KB4493441. Es gibt auch ein Update für Mobile - nämlich Build 15254.562 (KB4495357).

Noch mehr für die Long-Term Servicing Channels

Für das Creators Update, Windows 10 Version 1703 im Long-Term Servicing Channel, steigt die Versionsnummer mit dem heutigen Update auf 15063.1747, Einzelheiten findet man in der Knowledge-Base unter KB4493474. Nutzer, die das Anniversary Update oder Windows Server 2016 / Windows 10 Version 1607 installiert haben, erhalten das Build 14393.2906 (KB4493470). Das gilt sowohl für Business-, EDU- und Nutzer des Long-Term Servicing Channels als auch für Nutzer, die ein Intel Clovertrail-Chipset verwenden.


Die Updates stehen ab sofort zur Verfügung und schließen einige kritische Sicher­heits­lücken. Sie ersetzen die vorangegangenen regulären Patch-Day-Updates aus dem März, beziehungsweise die anschließend noch am 19. März nachgelegten Updates. Geschlossen werden mit dem heutigen Patch noch einmal eine Reihe von Sicherheitslücken, darunter einige als kritisch eingestufte, die zu Remote Code­aus­führungen und der Offenlegung von Informationen an Dritte führen könnten.

Update-Inhalte

Alle Änderungen und alle verfügbaren Ver­si­onen (Desktop, Server etc.) dazu hat Microsoft bereits im Windows-10-Update-Verlauf auf­ge­listet. Die Security-Updates adressieren die Windows App Plattform und Frameworks, die Microsoft Scripting Engine, Windows Kernel, Windows Speicher- and Dateiystem, Windows Virtualisation, Windows Linux Subsystem, Windows MSXML und die Microsoft JET Database Engine.

Mehr dazu in Kürze! Wir werden jetzt die Release-Notes für euch übersetzen. Die Listen sind nun übersetzt, die Änderungen lauten wie folgt:

Verbesserungen und Korrekturen Windows 10 Version 1803 und 1709

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. In diesem Update werden keine neuen Betriebssystemfunktionen eingeführt. Zu den wichtigsten Änderungen gehören:

  • Nur für Version 1803: Bietet Schutz vor Spectre Variant 2 (CVE-2017-5715) und Meltdown (CVE-2017-5754) für VIA-basierte Computer. Diese Schutzfunktionen sind standardmäßig für den Windows-Client aktiviert, für Windows Server jedoch standardmäßig deaktiviert. Befolgen Sie die Anweisungen in KB4073119 für Windows Client (IT Pro). Für die Anleitung zu Windows Server folgen Sie den Anweisungen in KB4072698. Verwenden Sie diese Leitfäden, um diese Schutzmaßnahmen für VIA-basierte Computer zu aktivieren oder zu deaktivieren.

  • Für 1803 und 1709:

  • Behebt einen Stoppfehler, der beim Versuch auftritt, das Secure Shell (SSH)-Client-Programm aus dem Windows-Subsystem für Linux (WSL) zu starten, wenn die Agent-Weiterleitung über einen Befehlszeilenschalter (ssh -A) oder eine Konfigurationseinstellung aktiviert ist.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass Anwendungen, die MSXML6 verwenden, nicht mehr reagieren, wenn während einer Node-Anwednung eine Ausnahme ausgelöst wurde.
  • Behebt ein Problem, bei dem der Gruppenrichtlinien-Editor nicht mehr reagiert, wenn er ein Gruppenrichtlinienobjekt (GPO) bearbeitet, das Gruppenrichtlinienpräferenzen (GPP) für Internet Explorer 10-Internet-Einstellungen enthält.
  • Behebt ein Problem, das auftritt, wenn Sie Endbenutzerdefinierte Zeichen (EUDC) pro Schriftart aktivieren (Dies ist im nicht-asiatischen Raum nicht üblich). Das System funktioniert nicht mehr und beim Start erscheint ein blauer Bildschirm.
  • Sicherheitsupdates für die Microsoft Scripting Engine, Windows App Plattform und Frameworks, Windows Speicher- und Dateisystem, Windows Server, Windows Grafik, Windows Eingabe, Windows Kernel, Windows Virtualisation, Windows MSXML und die Microsoft JET Database Engine.

Download Windows 10 Update-Assistent Microsoft, Windows 10, Startmenü, Windows 10 Lean Microsoft, Windows 10, Startmenü, Windows 10 Lean @tfwboredom
2019-04-09T19:34:00+02:00
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:40 Uhr jumper EZpad 6 Pro - 11.6 Zoll Windows 10 Tablet PC (Intel Apollo Lake N3450 Quad Core, 6GB RAM 64GB ROM, 1920 * 1080 Pixel, 4500mAh, HDMI, BT 4.0)jumper EZpad 6 Pro - 11.6 Zoll Windows 10 Tablet PC (Intel Apollo Lake N3450 Quad Core, 6GB RAM 64GB ROM, 1920 * 1080 Pixel, 4500mAh, HDMI, BT 4.0)
Original Amazon-Preis
279,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
237,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 42

Tipp einsenden