Microsoft Edge: Neue Version sieht auf ersten Bildern aus wie Chrome

Browser, Design, Chrome, Interface, Microsoft Edge, Chromium Bildquelle: Neowin
Es gibt erste Bilder von Microsofts neuem Edge-Browser auf Basis von Chromium. Die Screenshots einer Entwicklerversion zeigen vor allem eines: Dass Microsoft noch am Anfang des Projekts steht. Man erkennt dies vor allem an einem Faktor: Der Microsoft-Browser sieht dem Chrome-Browser (noch) zum Verwechseln ähnlich. Das US-Portal Neowin hat erste Bilder der neuen Chromium-basierten Ausgabe von Microsoft Edge veröffentlicht. Auf den ersten Blick erinnert die frühe Entwicklerversion mit der Nummer 74.1.85.0 stark an Googles Chrome, zumindest wenn man sich am äußerlichen Design der Browser-Oberfläche selbst orientiert. Microsoft Edge auf Chromium-BasisSo sieht Microsofts neuer Edge-Browser auf Chromium-Basis aus Microsoft hat allerdings auch schon in einigen Bereichen selbst Hand angelegt und Anpassungen beim Interface vorgenommen. So wurden die meisten Icons vom "alten Edge" übernommen, aber es wurden auch ein paar vom Edge bekannte Funktionen entfernt, darunter die Möglichkeit die aktuell geöffneten Tabs per "Set Aside" vorzuhalten.

Microsoft Edge auf Chromium-BasisMicrosoft Edge auf Chromium-BasisMicrosoft Edge auf Chromium-BasisMicrosoft Edge auf Chromium-Basis
Microsoft Edge auf Chromium-BasisMicrosoft Edge auf Chromium-BasisMicrosoft Edge auf Chromium-BasisMicrosoft Edge auf Chromium-Basis

Wie bei Chrome findet der Nutzer in den aktuellen Entwicklerversionen rechts der Adressleiste seine Erweiterungen und die Möglichkeit zum Zugriff auf sein Nutzerprofil - ganz wie bei Chrome. Anders als beim Google-Browser hat Microsoft in seinem neuen Edge allerdings die hauseigene Suchmaschine Bing integriert. Auf der "Neuer Tab"-Seite wird deshalb auch ein Hintergrundbild angezeigt, das täglich wechseln kann - über das Bing "Picture Of The Day", das man von der Bing-Website kennt.

Wie beim "alten Edge" wird beim Herunterscrollen auf dieser Seite ein personalisierter Nachrichten-Feed angezeigt, der über Microsoft News kommt. Der Nutzer hat dabei eine Reihe von Möglichkeiten, das Layout nach seinen eigenen Wünschen anzupassen. Optische Veränderungen gibt es auch im Einstellungsbereich, wo Microsoft bereits durchgegriffen hat und seine Design-Sprache durchsetzt.

Microsoft Edge auf Chromium-BasisMicrosoft Edge auf Chromium-BasisMicrosoft Edge auf Chromium-BasisMicrosoft Edge auf Chromium-Basis

Neu ist für den Chrome-basierten Edge-Browser auch ein spezieller Addon-Store, den Microsoft bereits während der aktuellen Entwicklungsarbeit allmählich füllt. Obendrein kann man auch einfach den Google Chrome Web Store aufrufen und nach Aktivierung einer entsprechenden Einstellung in den Menüs von Edge auch dort gelistete Erweiterungen für die Nutzung im neuen Microsoft-Browser installieren.

Microsoft treibt die Entwicklung von Edge auf der neuen Chromium-Basis derzeit im Rahmen eines eigenen Insider-Programms voran. Dabei setzt man auf eine zweigleisige Arbeit im Rahmen eines normalen "Dev"- und eines täglich aktualisierten "Canary"-Channels, wie es Google auch bei Chrome handhabt.

Download Chrome - Browser von Google Browser, Design, Chrome, Interface, Microsoft Edge, Chromium Browser, Design, Chrome, Interface, Microsoft Edge, Chromium Neowin
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden