Alles wieder gut: Überhitzte MacBook Pros bekommen Softwareupdate

Apple, Notebook, Laptop, Upgrade, Macbook, MacBook Pro, Macbook Pro 2018 Bildquelle: Apple
Apple hat eine Lösung für das Problem der schnell überhitzenden neuen MacBook Pros gefunden. Der Konzern will das Hitze-Problem jetzt mit einem kostenlosen Software-Update lösen. Apple ist dem Leistungsproblem bei den neuesten MacBook Pro-Modellen auf den Grund gegangen und hat einen Fehler im Wärmemanagement des Systems gefunden. Das berichtet das Online-Magazin AppleInsider und bezieht sich dabei auf eine Aussage eines offiziellen Apple-Sprechers. "Nach umfangreichen Leistungstests unter zahlreichen Workloads haben wir festgestellt, dass in der Firmware ein digitaler Schlüssel fehlt, der das Wärmemanagementsystem beeinträchtigt und die Taktrate bei starker thermischer Belastung des neuen MacBook Pro senkt", erklärte Apple demnach.

MacBook Pro 2018MacBook Pro 2018MacBook Pro 2018MacBook Pro 2018

Das neue Software-Update wird für alle Modelle der neuen Pro-Reihe verteilt, nicht nur für das neue Spitzenmodell mit dem Intel Core i9-Chip, welches mit dem Hitzeproblem in die Schlagzeilen geraten war. Betroffen sind doch alle Intel "Coffee Lake" Core i5-, i7- oder i9-Prozessoren der neuen Rechner.

Supplemental Update

Der Fehler wird jetzt mit dem neu zur Verfügung gestellten MacOS High Sierra 10.13.6 "Supplemental Update" ("Ergänzende Aktualisierung") behoben und wird daher allen Besitzern eines der neuen 2018er MacBook Pros empfohlen. Das wird automatisch ausgeliefert, Informationen dazu findet man bereits auf den Apple-Support-Seiten.

Apple entschuldigte sich zudem bei allen Kunden, die auf ihren neuen Systemen nicht die optimale Leistung bekamen. Nach der ergänzenden Aktualisierung sollten die Rechner dann auch wie angepriesen schneller als die Vorgänger-Modelle sein. Apple hatte von einem Schnelligkeitszuwachs von 70 Prozent bei den 15-Zoll MacBook Pro und bis zu zweifach verbesserter Schnelligkeit bei den 13-Zoll MacBook Pro mit Touch Bar geworben.

15 Zoll MacBook Pro Highlights
CPU 6-Core Intel Core i7 und Core i9 Prozessoren mit bis zu 2.9 GHz sowie bis zu 4.8 GHz mit Turbo Boost
Speicher Bis zu 32 GB DDR4-Speicher
Grafik Leistungsstarke dedizierte Radeon Pro-Grafik mit 4 GB Videospeicher in jeder Konfiguration
Festplatte Bis zu 4 TB SSD-Speicherkapazität
Display True Tone Display-Technologie
Sicherheit Apple T2 Chip
Besonderheiten Touch Bar und Touch ID

13 Zoll MacBook Pro Highlights
CPU Quad-Core Intel Core i5 und i7 Prozessoren bis 2,7 GHz mit Turbo Boost bis 4,5 GHz und doppeltem eDRAM
Grafik Intel Iris Plus integrierte Grafik 655 mit 128 MB eDRAM
Festplatte Bis zu 2 TB SSD-Speicherkapazität2
Display True Tone Display-Technologie
Sicherheit Apple T2 Chip
Besonderheiten Touch Bar und Touch ID
Siehe auch:
Apple, Notebook, Laptop, Upgrade, Macbook, MacBook Pro, Macbook Pro 2018 Apple, Notebook, Laptop, Upgrade, Macbook, MacBook Pro, Macbook Pro 2018 Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden