Windows Defender: Microsoft stuft CCleaner als "unerwünscht" ein

Die Tuning-Software CCleaner genoss einmal einen guten Ruf, in den vergangenen Jahren hat man diesen aber durch Pannen und Skandale komplett verspielt. Microsoft wollte bereits letztes Jahr auf Distanz zu dieser Software gehen, überlegte es sich ... mehr... Malware, Ccleaner, Avast, reinigung, piriform Bildquelle: Piriform Malware, Ccleaner, Avast, reinigung, piriform Malware, Ccleaner, Avast, reinigung, piriform Piriform

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wird auch endlich Zeit! Die Registry-Reinigung war vll. unter Windows 89 sinnvoll, das ist aber lang her und die Dateisystemreinigung hat nur zu oft legitimen noch installierten Programmen Ärger bereitet. Legitimen Programmen Ärger bereiten ist ganz klar unerwünscht.
 
@Kirill: Hier gehts doch um die seltsame Adaware, die beim Installieren mit daraufgespielt wird. (wenn man nicht 5 Haken bei der Installation rausnimmt)
 
@wertzuiop123: Du meinst wohl Adware. "AdAware" ist eine Software... ;)
 
@DON666: sorry ja :D
 
@wertzuiop123: Es gibt ja auch noch die portable Version, die nicht installiert wird. Keine Installation, keine Zusatzsoftware.
 
@schildie: kA ob MS auch die als unerwünscht einstuft ;) denke mal nicht
 
@wertzuiop123: Ich weiß. Dennoch freue ich mich, dass CCleaner kriegt, was er verdient, wenn auch aus anderen (ebenfalls sehr gerechtfertigt Gründen).
 
@wertzuiop123: Das Problem ist das auch das auch beim Update des CCleaners PUA Software mit installiert wird. Wenn er sich die Abwahl merken würde ok aber nicht wenn man es jedesmal kontrollieren mussen. Es wird auch immer wieder "angepasst" so das die Abwahl immer anders stattfinden muss.

Das sich CCleaner auch mit V5 plötzlich in den Autostart schreibt etc. nervt einfach.
 
@Kirill: Du meinst wohl Windows 98 ;)
 
@lippiman: vielleicht meinte er Windows 59
 
@Kirill: Windows 89 - Mit dem damaligen Nummer-1-Hit der Fine Young Cannibals als Werbesong: "It Drives Me Crazy" :D
 
@Kirill: Absoluter IRRGLAUBE! Natürlich muss man auch unter Windows 10 noch die Registry nach Fehlern durchsuchen und diese und diverse andere Probleme beheben. Nur sollte man dazu eine Software benutzen, die das auch korrekt und nicht so krass durchführt, wie es der CCleaner tut. Ich benutze dazu die 1-Klick-Wartung von Glary Utilities. Windows 10 ist immer noch ein Windows von MS und wenn man das nicht ordentlich "sauber" hält, bekommt man bald die Quittung dafür!

Andererseits geht es hierbei viel eher darum, das Avast (AVAST hat Piriform ja vor einiger Zeit aufgekauft) bei der Installation des CCleaner immer wieder irgendwelche Software mitinstallieren lässt (was ja meist dem Zweck dient, damit Geld zusätzlich zu verdienen bzw. eigene Produkte zu pushen), wenn man nicht gut genug aufpasst und ggf. während der Vorbereitung auf die Installation diverse bzw. ein Häkchen entfernt.
 
@eagle_eye: gibt halt immer einen der noch immer daran glaubt.....heute schon voodoo betrieben ? :D
 
@skrApy: Einfach an Dinge glauben ist vielmals einfacher als sich einzulesen und sich selbst eine Meinung zu bilden. :D
 
@eagle_eye: Keine Ahnung, aber mein Surface 3 (non-Pro) läuft heute so schnell wie am ersten Tag. Ohne dass ich jemals irgendwas an Systemwartung gemacht hätte.
 
@eagle_eye: Wing Chun Typen und andere Spezialisten glauben auch ganz fest an ihr "Chi Kraftfeld".
Auf die Fresse bekommen die trotzdem ©^^
 
@eagle_eye: warum sollte man eine Datenbank bereinigen :D

Unsinnig in der heutigen zeit
 
@eagle_eye: Ich habe meine Registry in den letzten 10 Jahren nicht "gereinigt" und noch nie Probleme mit der Registry gehabt. Windows funktioniert am besten ohne solche tollen Tuningprogramme.
 
@eagle_eye: Nein man muss die Registry schon lange nicht mehr "Reinigen"
 
@eagle_eye: Quark, muss man spätestens seit Windows 7 nicht mehr.
Das witzige ist doch das man die registry und den Autostart genau wegen dem Quatsch der beim CCleaner als adware mitkommt aufräumen muss.
 
@Kirill: Die Reiningung ist aus Sicht des Datenschutzes sehr wohl sinnvoll - obwohl hier mal wieder von "Tuning-Tool" die Rede ist, ist der Fokus von CCleaner das gezielte Löschen von Daten.
 
@DRMfan^^: Mit Schlangenöl putzt man seine Stiefel und nicht den PC ! XD
 
@hoR: Und mit Baldrian bekämpft man Angst vor Software.
 
@DerTigga: mag sein.war jetzt aber nicht so der Brüller.Ein MitleidsPlus von mir.;)
 
@hoR: Dann deckt sichs ja prima mit deinem in den Stiefel brüllen..;-)
 
@DerTigga: hab ich in den Stiefel gebrüllt? oh meoowww..ganz Sizilien möge mir verzeihen! ;) alles gut Mann.lach mal wieder..(ohne Baldrian aber bitte,Drogen sind schlecht)
 
@hoR: Konsumenten bzw Besitzer oder sagen wir mal so: identifizieren Könner von in Fläschchen abgefülltem Schlangenöl sind m.M.n. (auch) ne (besondere) Art von Brüller und deinen eigenen Stiefel hattest du deinem Beitrag ja sowieso schon aufgedrückt ;-)

Drogen sind nur was für jene Weicheier, die nicht gelernt haben, laut nein dazu zu sagen, also nix für mich. Baldrian stufe ich nicht als zutreffender Weise mit dem Wort Droge bezeichenbar ein ;-)
 
@DerTigga: oh mein Gott Herr Professor.entspann Dich mal.Machst Dich ja hier selbst zum Obst mit deinem Geschwafel.
Und sorry,aber zieh Dir mal den Stock usw...Ich wollt Dir nix böses.Schreib die Minusklicker an und nicht mich.
 
@hoR: Hab ich doch garnicht behauptet, das du da was vorhattest bzw angenommen, das du ein Minusklicker wärst, schreib bzw sprich du in dem Punkt mal deine entsprechende Fehlinterpretation an .. *g
Im Zweifelsfall schau auch mal in mein Profil, wieviele WF Punkte ich in all den Jahren hier angesammelt habe, meinste im Ernst, das mich da 5 mehr oder weniger so wirklich wirklich auf die Palme bringen ? ;-)
Und so rein als Verständnishilfe für dich: ich bin nunmal keine 35, 45 oder 50 Jahre, sondern leicht älter, von daher drücke ich mich eben so "uncool" bzw "unjugendlich" aus. Und finde das normal so. Wirste mit leben müssen ..
 
@DerTigga: und noch mal ein plus für "ist mir egal" wie toll dein Profil ist.kommt eh nix besonderes raus bei Euch HyperOberCheckern !
erzähls halt jemandem dens interessiert !
 
@hoR: Es geht nicht drum wie toll mein Profil ist, sondern das du durchs reinschauen verstehen solltest, das und wieso mir div Minusklicker hier reichlich egal sind bzw warum ich nicht wirklich Sinn drin sehe, denen hinterher zu hechten oder gar: sie auf Teufel komm raus identifiziert kriegen zu wollen.
Sondern recht entspannt am PC sitze.
Ergo nicht, ganz und garnicht: auf die Idee kam und komme, dich da einfach mit denen in einen Topp zu werfen.
Ist dir aber anscheinend ebenfalls egal, ob man sich dir gegenüber korrekt benehmen möchte.
Denn noch nen schönen Abend weiterhin für dich und deine für mich nicht nachvollziehbare Laune..
 
@DerTigga: Du hast mit deiner Baldrian-Nummer eh klar gemacht zu welcher Altersklasse du gehörst.Und Spass gibts bei euch Ü60-Leuten eh nicht.Außer die Nachtschwester lässt mal ne Oxi fallen
Lass mich in Ruhe und such Dir nen anderen für deine verbalen Übungen !!

Ich hatte hier von 2008-2019 einen Account und wurde für weniger Provokation gekickt als in jedem einzelnen deiner Kommentare steckt.Also entweder kennste hier einen und darfst mehr? Oder bist halt wie Trump ein daylie StinkFish und keiner kuckt mehr hin ! Beides arg bedenklich.Aber irgendwie auch völlig belanglos.. Ihr befruchtet Euch halt alle gegenseitig mit Intelligenz-Nektar und hohlen Phrasen..
 
@hoR: Verstehe bzw sehe, das für dich das Wort Selbstkritik bzw die echte Umsetzung davon dasselbe ist, wie für den Teufel das Weihwasser: streng zu vermeiden, da zu intensiver Kontakt damit gewiss tödlich enden wird ..
Was auch dein gekickt worden sein plausibel erscheinen lässt.
Und mein noch nie gesperrt worden sein erklärt.
Bis zum 60ten Lebensjahr hab ich übrigens noch 8 Jahre Zeit, aber du wirst sicher ne Ausrede finden, das ich da lüge oder oder - Hauptsache du musst nicht zurück stecken bzw dein obiges Pamphlet revidieren..
Versuch mal lieber, was gegen deine starke Tendenz, immer nur das schlechteste und übelste und gewiss gegen dich gerichtetste drauflos unterstellt kriegen zu wollen gemacht zu kriegen..
 
@DerTigga: Du siehst gar nichts und hast auch keine Ahnunung von irgendwas.
Zehrst halt von deinem LegendenStatus als "DerTigga " in jeder anderen vernünftig moderierten Community ,würdest Du als der Hater der Du bist, rausfliegen! Unkommentiert ! aber du kennst halt hier irgendjemanden und hast den Kopf tief hinten drin....Pfui Deivel
 
@hoR: Schau einfach mal bewusst 10 min oder mehr seitlich neben dein Display, damit on und offline wieder sauber voneinander getrennt kriegst / wieder merkst, wo du und wer du eigentlich nur bist ;-)

Das du bei DER gezeigten Leichtigkeit, mit der du nicht nur mir als ganz normalem Boardie, sondern auch WF-Mitarbeitern öffentlich und eindeutig ernst gemeint: illegale Machenschaften, konkret : Dinge wie Lüge, Betrug und Bestechlichkeit unterstellt kriegst, schonmal gekickt wurdest, wundert dich ?
 
@Kirill: Dabei geht es weniger um die Registry Reinigung. Das ist zwar auch eine Funktion, aber nicht die primäre!
Viel mehr kann der CCleaner vor allem Festplattenplatz freigeben, denn die integrierte Windows Funktion eben nicht frei gibt. So reinigt Windows z.B. nur temporäre Dateien, wenn darauf seit Wochen nicht mehr zugegriffen wurde. ich will sie aber komplett weg haben, bevor ich meine Backups erstelle!
Kann ich zwar auch manuell machen, dauert aber 20x länger, als mit dem CCleaner (sind nur 2 Klicks).
 
GUI Kiddie... Schreib dir lieber ein anständiges Script. Da lernst du gleich noch was...
 
@toco: wenn ich mir nur die winapp2.ini im ccleaner verzeichnis anschaue, dürfte dein vorschlag echt in arbeit ausarten...ich verbringe meine rare freizeit lieber mit anderen dingen...
 
@Scaver: Ich zitiere aus dem Beitrag, den du kommentierst "und die Dateisystemreinigung hat nur zu oft legitimen noch installierten Programmen Ärger bereitet."
 
@Kirill: Faszinierend wie viele Leute hier im Jahr 2007 hängen geblieben sind und immer noch CC nutzen oder verteidigen. Vermutlich die gleiche Riege, die noch W7 nutzt. Mal abgesehen davon, dass der CC mittlerweile aus dubiosen Händen kommt und nicht zuletzt ein paar mal Auffällig war waren unerwünschter mitgelieferter Crapware, ist der Sinn solcher Tools nicht mehr vorhanden.

W10 räumt wesentlich besser hinter sich selber auf, in Zeiten von SSDs und W10 sind Registry Cleans einfach nur ein unnötiges Risiko ohne jegliche Benefits. Mit der gelegentlich Verwendung der "Datenträgerbereinigung" kriegt man auch ohne weitere Aufwände oder Risiko den Speicherplatz frei, den sonst CC freischaufelt. Windows kann Cache, alte backups und Update Reste auch selber löschen. Es gibt keinen Grund mehr, solchen Müll zu installieren.
 
In der von Avast und trotz Übernahme noch nicht 'verspammten' Variante und zusammen bzw mit dem CCEnhacer aufgebohrt ist der CCleaner nen nachwievor gern und öfters benutztes Prog bei mir. Taugt schließlich (in der Zusammensetzung) zu weit mehr als nur RegReinigung .. ;-)
 
@DerTigga: ja zu was mehr taugt es ?
 
@skrApy: das darf sich dir erschließen / du willst das offen und ehrlich an dich ran lassen ?
 
@DerTigga: Auf die Registry lass ich das lieber schon lange nicht mehr los, aber für manche Temp Ordner, Autostart, Tasks und Kontextmenü war es schon gut, vor allem unter Win7.
 
Du sagst es, es WAR mal Gut.
 
@toco: richtig unter XP WAR es mal gut....Win10 braucht es nimmi....
 
Die sogenannte Adware kann man in der benutzdefinierten Installation abwählen. Mich wundert es nicht, dass Microsoft den CCleaner als unerwünscht einstuft. Die wünschen sich doch nicht, dass der Konkurrenzbrowser Chrome mitinstalliert wird ;-)

Ich installiere von Zeit zu Zeit die aktuellste Version manuell und nutze nie die Upgrade-Funktion. Auch sonst darf CCleaner bei mir nicht ins Internet und nutze es auch nur offline. Wie Avast in Sachen Privatsphäre umgeht ist hinlänglich bekannt.

Der CCEnhancer wird natürlich von mir auch verwendet. Ich mag es halt porentief rein :)
 
@PeterPh4n: Das Problem ist nicht Chrome selbst, sondern dass zusätzliche Software einfach mit installiert wird ohne nachzufragen und man diese erst aktiv abwählen muss und dass die Möglichkeit dazu im Installer auch gern mal mit kleiner Schrift oder schlecht erreichbaren Optionen verschleiert wird.
 
@Gispelmob: 94% der gängigen programme installieren irgendwelche optionalen erweiterungen automatisch mit, und muss meistens immer irgendwas abwählen..wo das problem sein soll, mal eben darauf zu achten, was genau man heute installiert, oder warum man das nur ccleaner ankreidet, versteh ich absolut nicht..
nutzer der chip downloadplattform sind davon viel krasser betroffen, da wird munter weiter unterstützt...nur gegen cc wird der schnüffelwahn wieder erhoben und die nachhaltigkeit in frage gestellt..
man kann konstruktiv gern ne meinung dazu dalassen, wo da aber objektiv wirklich die abrede, konkret nur gegen cc begründet liegt, erkenn ich absolut nicht
 
@xenoshin: Meines Wissens nach betrifft das aber nur Dateien, die per CHIP-Installer installiert werden. Den habe ich noch nie verwendet, sondern immer nur die Dateien der "Manuellen Installation" heruntergeladen.
Ich finde diese ganzen Online-Installer als eine einzige Plage. Bei manchen Programmen muss man die Google Suche anwerfen und erst mal auf verschiedenen Seiten suchen, bis man einen Offline-Installer findet. Und solche, bei denen es nicht einmal einen reinen Offline-Installer gibt, kommen bei mir dann halt gar nicht mehr auf die Platte. Pech gehabt.
Jene, die heutzutage bei den Installationen blindlings immer auf "Weiter" klicken, könnte man schon fast als DAU bezeichnen. Ich habe mir schon seit Ewigkeiten angewöhnt, die benutzerdefinierte Installation auszuwählen, schon allein, weil ich wissen will, was das Programm sonst noch installieren will bzw. zur Abwahl meinerseits nicht benötigter Programmfeatures.
 
@Gispelmob: Nur ist MS bei unerwünschter Werbung alles andere als ein unbeschriebenes Blatt und das Candy Crush mitinstalliert wird hast du dir sehr wahrscheinlich auch nicht gewünscht. Klar sollte man bei der Installation von Software bisschen gucken was man so klickt, deshalb eine Defender Warnung find ich bisschen krass.
Ich weiß auch nicht was sie bewirkt, klickt man sie weg wie die die fast immer kommen, lässt man sich davon abschrecken die gewünschte Software zu nutzen oder achtet man mehr drauf den Beifang abzuwählen. Oder gestaltet es der Hersteller so um dass MS wieder Ruhe gibt.
 
@jackii: Genau um den Beifang geht es. Es ist nicht kundenfreundlich, wenn der Kunde erst alles abwählen muss was er nicht möchte und falls er es nicht macht, ihm einfach alles mögliche untergejubelt wird.
 
Wer halt weiß wie man damit umgeht ist es ja kein Problem. Und die Hürde die Jetzt MS eingebaut hat können die Nutzer auch umschiffen. Die die das nicht können, sollten wohl auch nicht den CCleaner nutzen. Ich nutzte ihn auch neuleuch um kaputte Deinstallationseinträge zu löschen, weil darüber sich noch andre Programme beschwert haben. Aber so generell einfach blind würd ich das Tool nicht nutzen... Registry reinigen, ist bei 8 Gig Ram schon lange nicht mehr nötig... Eher haben die Tools gerne mal Hilfsmittel durch ihre Reinigung lahmgelegt... so hab ich das Erlebt. ... Cach löschen, SSDs sind so flott auch nicht mehr nötig... aber so manche Spezialfunktion ist darin sehr nützlich...
 
Vollkommen zurecht, bisher sind mehr als die Hälfte aller Windows Probleme meiner Freunden und Nachbarn auf den Einsatz dieses Programms zurückzuführen.
 
@cathal: tolles outing, nun werden div PC(Reparatur)läden den CCleaner ja mit beiden Händen verteilen bzw verschenken, so als spitzenmäßiger Kunden wieder und wieder ins Haus Bringer / Einnahmen Generator ? *fg
 
@cathal: Und ich verwende das Teil seit Jahren und hatte noch nicht ein einziges Problem.
 
Schön das ihr das jetzt schon mitbekommt! Cleaning Tools, genau wie Virenscanner haben auf einen Computer egal ob Windows Linux Apple nichts zu suchen!
Alle diese Programme sind schädlich für das System immer und zu jeder Zeit und bringen tun Sie außer Ärger nichts. Wir haben täglich 20 Kunden und auf unsere KLONE kommen nur eine perfekte Installtion, sowie die Boardmittel die Microsoft zur Verfügung stellt!
 
@DirkSeidel: wie kriegen Euer PCGnaden denn jenen gewissen Defender völlig rückstandsfrei raus aus Windows bzw jene "perfekte Installation' hin ? Ist ja schließlich und ganz eindeutig auch nen nix dort zu suchen habender Virenscanner ?
 
@DerTigga: Deaktivieren... macht sogar die Dienste aus, das ganze sogar ohne irgendwelche schrottige Software von Avast.
 
@Dashy: Und das deckt sich in wiefern mit jenem / oben behaupteten / gefordertem: 'nichts' = so richtig nicht vorhanden zu sein haben ? Steht da nunmal so !
 
@DirkSeidel: Der CCleaner schafft freien Platz und macht null Probleme.
Nicht das Programm ist das Problem sondern die die davor sitzen. Ich kenne genug da braucht der Rechner 5 Minuten zum hoch fahren weil neben der Uhr 50 Antispy-Antivir-Antipish + Kaufneuepatronen-HP + Dieses + Jenes geladen wird.
 
@Paradise: das das Problem meist vor dem Bildschirm sitzt stimmt.

Aber Festplattenbereinigung, verwalten des autostart und das entfernen von unnötiger Programmen kann Windows schon seit Jahren mit Bordmitteln.

Externe Programme sind da unnötig.

Und bei kaufrechner, nach dem backup Original Image , immer ein Clean install mit Vanilla Windows ohne Hersteller adware. Das ist obligatorisch.

Windows braucht nicht getunt zu werden zu werden:D
 
@ibecf: Unnötiges Zeug von der Platte entfernen mit cleanmgr.exe oder eben CCleaner sorgt lediglich dafür das man 1-2 GB von der Platte wischt. Schneller wird da nix und hat somit auch nix mit Tuning zu tun.
 
Ich stufe beide als unerwünscht ein.
 
Die Begründung liest sich interessant. Es werden gebündelt Anwendungen mitgeliefert, die vom Kunden nicht gewünscht sein könnten und zu einer negativen Nutzererfahrung führen.
Genau das trifft doch auf Windows selbst zu, sei es Cortana, Teams, ...
Wo ist jetzt der Unterschied?
 
@FensterPinguin: ...und Candycrush
 
@FensterPinguin: das ist ja blödsinnig. Da könnte man auch sagen Apple bündelt iMessage und könnte zu einer negativen Nutzererfahrung führen. Weil es Kunden gibt, denen Whatsapp besser gefällt.

Hier geht's aber darum, dass man mit der Anwendung des CCleaners eventuell die Funktion von Windows stört, in einer Weise, die nicht auf CC zurückzuführen ist.
 
@Robin01: Dass MS und Apple Bloatware mitliefert, damit haben wir uns seit dem Mediaplayer und Internet Explorer abgefunden. Aber erstens verbraucht heute das auch auf Geräten mit wenig Speicher (kleine haben nur 32GB Flash) viele Gigabyte und zweitens ploppt das dauernd in den Vordergrund oder verlangt anders nach Aufmerksamkeit. Und das ist beides eine sehr negative Nutzererfahrung.
 
Es gibt auch eine Slim Version ohne extra Installer.
https://www.ccleaner.com/de-de/ccleaner/builds
 
Stimmt doch auch !
Früher gut aber überflüssig...heute nicht mehr gut
 
Stuft der Defender auch bald Windows 10 als unerwünscht ein? ;)
 
@Smilleey: Wenn du ihn unter Linux installierst ;)
 
@Robin01: Läuft der überhaupt mit Wine? :-P
 
Also ich muss sagen, ich nutze den cc, aber auch nur wegen der ini und ansonsten für nichts. registry oder ähnliches überhaupt nicht. bisher hatte ich damit keine probleme. von avast habe ich vor 15 jahren mal was gehalten, aber nun...
 
BTW: Der letzte ''cleane Ccleaner'' = Version 5.55.0.7108 (März 2019)

DL: https://filehippo.com/de/download_ccleaner/90014/ (Installer, Mehrsprachig)

DL: https://filehorst.de/d/cxccxogH (Portable, Deutsch) :o)
 
@e-t-c: Ja viel Spaß damit. Ist an Änderungen in Windows selber nicht angepasst und kann dir gepflegt das System zerschießen!
 
@Scaver: Für ältere Systeme kann es durchaus noch gute Dienste leisten. Bei W10 (ausser Enterprise) ist noch mehr ausspioniert werden schon wieder egal. ;o)
 
@Scaver: Es kanns aber auch lassen. Vor allem dann am wahrscheinlichsten auftretend, wenn nen Ahnung Habender es benutzt und kein Oberflächling, bei dem, wie so oft, das out of the Box / ohne jeglichen Config(korrektur)check nach Install alles und jedes zu können / richtig zu machen hat.. *fg
 
Deswegen habe ich die PUP Erkennung im Defender deaktiviert, da der Defender leider auch keine dauerhafte Ausnahme zulässt.
Zwar kommen CCleaner und Co. gebündelt mit anderer Software, aber wenn man nicht dumm und blind einfach auf "Weiter" klickt, kann da nichts passieren.

Seit Jahren hatte ich nicht mehr den Fall, dass Installer ungefragt(!) weitere Software installiert haben. Und da ich lesen und denken kann, habe ich die Installation der zusätzliche Software immer verneint. Also KEINE Probleme und total unnötig das Ganze!
 
@Scaver: Ja habe es auch deswegen deaktiviert. Windows Defender braucht wirklich ein "Ausnahme"-Feature. Bekomme ständig Warnungen über die selben Dateien.
 
@Tom 1 @Scaever

der Defender hat doch eine Ausnahmen-Funktion...

https://support.microsoft.com/de-de/help/4028485/windows-10-add-an-exclusion-to-windows-security
 
@Scaver: wie oft installierst du denn PUP?
 
Wann wird denn der Chip-Installer PUP?
 
@WinYesterday: Programme die nur dafür da sind, andere Programme herunterzuladen wie der CHIP-Installer oder Softonic-Installer sollten vom Internet gebannt werden. So dumm. Nein besser, weg mit Chip.de, Adware-Seite.

Softonic.. geht noch.
 
Anstatt CCleaner zu bannen, sollte sie Microsoft lieber die Funktionen ansehen und unter der eigenen Oberfläche ähnliche Tools zum Verwalten von Autostart, Dienste, Installationen, usw. anbieten.
Eine Reg- Reinigung macht durchaus Sinn, wenn man Programme deinstalliert hat und diese Routinen nicht funktionieren.
Natürlich kann man alles auch per Hand mit Win- Bordmitteln erledigen, aber...
CCleaner ist in der Lage, Win- Probleme anzuzeigen und man kann dann selektiv wählen, was man "Bereinigen" möchte.
Wer natürlich alles anwählt, der darf sich nicht wundern, wenn damit alle vergessenen Kennwörter und Programmverknüpfungen weg sind.
"Runs as designed..."
 
@AWolf:

Autostart: Task-Manager
Dienste: WIN+R -> services.msc oder Task-Manager, Reiter Dienste
Installationen: WIN+R -> appwiz.cpl oder Einstellungen -> Apps Apps -> & Features
 
@AWolf: Die 2 Auto-Bereinigungstools in CCleaner sind kompletter Bullshit. Viele denken die Registry wird dadurch sauber, aber das stimmt nicht. Man behebt keine Programmfehler, sondern verursacht sie. Die Registry ist nur eine Datenbank, sie ist wie eine Text-datei. Die kann voll mit Rest-Einträgen durch schlechte Uninstaller sein, und es würde dein PC nicht verlangsamen, wirklich. Und für die allgemeine Bereinigung reicht Windows Datenträger-Bereinigung.

Jedoch sind die kleinen Tools in CCleaner (vielleicht) nützlich, wie das Entfernen von Autostart-Elementen durch dumme Uninstaller. Jedoch löscht es nicht die verbliebenen .exe's die von Uninstallern ausgelassen wurden.
 
Wenn ich einen Rechner auf den Tisch bekomme, der mit der Fehlerbeschreibung "spinnt rum" vom Kunden diagnostiziert, zu mir gebracht wird, und ich sähe den CCleaner in der Liste der installierten Programme, würde ich diese Software auch als unerwünscht deklarieren, und mit dem Nichtwissen der vergangenen Vorgänge dieses Programmes, ehrer eine Neuinstallation bevorzugen und dem Kunden sagen, daß er davon die Finger lassen soll.
 
ich habe das Programm nur zum deinstallieren von Programmen benutzt und die Auto-Start aufgeräumt. Jetzt hat sich CCleaner von alleine *zwangsdeinstalliert* hätte ich das früher gewusst hätte ich mir ein Macintosh geholt.
 
Sollten die so langsam mal mit jeder Software machen die bei einer normalen Installation Software von Drittherstellern installieren will. Chrome wäre so ein Kandidat der sich mittlerweile fast überall einnistet.
 
@P-A-O: und dann auch die ganzen Nag-Screens von Google: "nutzen Sie jetzt Chrome", ungeachtet, dass man die Meldung schon zehntausend Mal gesehen hat.
 
@P-A-O: Kannst du mir Beispiele nennen, wo Chrome bei der Install mitgefragt wird?
 
@Tom 1: CCleaner, Adobe Reader, Speccy und zum Beispiel den Avast Virenschutzprogrammen, bei mehreren anderen Programmen wird Chrome auch automatisch mit installiert, wenn man nicht aufpasst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:49 Uhr Minisforum Windows 10 Pro Mini PC, Intel Celeron N4100 Quad-Core Prozessor, 8 GB DDR4 128 GB SSD Desktop-Computer, Unterstützung von 4K HD@60Hz/HDMI VGA Anschluss/Dual WiFi/Gigabit Ethernet/BT 4.2Minisforum Windows 10 Pro Mini PC, Intel Celeron N4100 Quad-Core Prozessor, 8 GB DDR4 128 GB SSD Desktop-Computer, Unterstützung von 4K HD@60Hz/HDMI VGA Anschluss/Dual WiFi/Gigabit Ethernet/BT 4.2
Original Amazon-Preis
239,00
Im Preisvergleich ab
189,99
Blitzangebot-Preis
202,22
Ersparnis zu Amazon 15% oder 36,78

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles