WoW: Blizzard plant "dramatisches" Absenken des Maximallevels

Die Erhöhung des Maximallevels ("Level Cap") ist in Online-Spielen etwas ganz Normales, in der Regel passiert das im Zuge von Erweiterungen. Der umgekehrte Weg, also das Kappen oder Reduzieren des Maximums, ist hingegen höchst ungewöhnlich. mehr... Blizzard, Mmorpg, World of Warcraft, Wow, Battle for Azeroth Bildquelle: Blizzard Blizzard, Mmorpg, World of Warcraft, Wow, Battle for Azeroth Blizzard, Mmorpg, World of Warcraft, Wow, Battle for Azeroth Blizzard

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist auch nur logisch. In den letzten Erweiterungen haben sie Stück für Stück den Klassen Fähigkeiten weggenommen und wer heutzutage eine neue Klasse levelt bekommt vielleicht alle ~5 levels mal eine Fähigkeit. Viele grundlegenden Fähigkeiten bekommt man auch recht früh, sodass es nach hinten hin immer dünner wird. Am Anfang bekommt man alle 2-4 Levels eine Fähigkeit und später vielleicht alle 10 Levels mal was. Ab level 100 bis 120 bekommt man momentan absolut nichts mehr. Dies fühlt sich insbesondere mies an, weil heutzutage die Questgebiete mit deinem Level skalieren. Du bekommst ein Level up und hast absolut nichts davon, aber die Gegner haben plötzlich mehr Leben und mehr Schaden.
 
@Wuusah: Nö ist in einem MMORPG nicht logisch! Das Level ist eines DER KERNELEMENTE des Genres!
Und, was ist schlimm daran, dass man nicht bei jedem Level Up "etwas bekommt"?
Und das man vom Level Up nichts hat stimmt nicht. Die Werte steigen prozentual, das heißt das Level Up alleine macht dich mit dem selben Gear stärker. Nicht nur die Gegner werden stärker.
Auch die weiteren Items die Du lootest oder als Belohnung bekommst skalieren mit dem Level.
2x das selbe Item aus dem selben Dungeon, einmal mit 112 und einmal mit 113 hat auf 113 höhere Werte!
Und man bekommt zumindest Zugang zu neuen Game Inhalten, wie z.B. Dungeons.

Der Squish ist nichts anderes, als den Spielern etwas weg zu nehmen, was sie sich erspielt haben!
Und ich bin seit TBC bei WoW dabei und haben im RL und online tausende von Antworten gehört, wieso jemand nicht WoW spielen will. Das "hohe Maxlevel" war dabei NOCH NIE genannt worden!
Das heißt auch im Umkehrschluss, dass der Squish nicht einen einzigen neuen Spieler zu WoW bringen würde!
Dafür werden aber einige Veteranen das Game verlassen! Ich z.B. und das 100% garantiert!
 
@Scaver: Dass man stärker wird, spürt man aber nicht mehr. Die Gegner skalieren ja seit einiger Zeit mit dem eigenen Level. Somit ändert sich irgendwann, wenn man alle wichtigen Fähigkeiten hat, nichts mehr. Und das zieht sich und demotiviert irgendwann.
 
@Scaver: wieso gleich aufhören? Deine Fähigkeiten und skills nimmt dir ja keiner weg, es wird nur die Spanne von lvl 1 bis Maximallevel verringert. Das ist nur positiv, da, wie dein Vorredner sagte, das Leveln besser und aktiver wird, sodass du häufiger neue Fähigkeiten bekommst, und deine Spielweise ändern musst. Wenn du 10lvl nichts neues erhälst, macht es das zu monotomen Leveln, was auf Dauer langweilig wird.
 
@Scaver: Stimmt nicht ganz. Man wird mit jeden level definit SCHWÄCHER sämmtliche Sekundär Stats skalieren mit jedem Level nach unten, somit man für 1% Steigerung immer mehr Punkte benötigt (Zb. wennst mit lvl 110 60% crit hast sinds mit 120 nur noch 15%)
Monster werden auch stärker und Loot hilft nicht wirklich, da man schneller levelt als man Ausrüstung bekommt.
 
@Scaver: mimimi nur deswegen willst du aufhören? wenns dannach ginge müsste ich bei so vielen spielen aufhören wegen level usw aber nein spiele weiter ichs geil finde
 
"Hintergrund einer "Stufen-Quetschung" ist, dass man damit Neulingen erleichtern will, zu ihren höherstufigen Freunden aufzuschließen [...]"
Und von denen kommt keiner auf die Idee Neulingen einfach auf Wunsch einen Exp-Boost zu geben?
 
@erso: Genau, lass uns schon wieder das Symptom anstatt die Krankheit bekämpfen.
 
@messias17: Mit dieser Frage wollte ich darauf hinaus, dass erfahrungsgemäß Kunden nicht gut darauf reagieren, wenn ihnen etwas weggenommen wird.
Ob die Anzahl an Level nun eine Krankheit ist und die Beschleuniging des Erreichen eines Maximallevels ein Symptom, mag ich nicht beurteilen.
 
@erso: was wird einem denn weggenommen? Die Fähigkeiten und Skills bleiben doch alle. Und auch dein Maximallevel bleibt. Es ändert sich doch nur eine unrelevante Zahl...
 
@TobiasH: Seit dem Iphone und dem Antennengate wissen wir, dass Anzeigen und Balken sowie Prozentzahlen eine psychologische Wirkung auf den Anwender haben. Da braucht sich technisch nichts ändern aber es sieht halt nach mehr aus.
 
@erso: Indirekt gab es ja einen XP Bosst, da kürzlich die benötigte Erfahrung fürs Leveln reduziert wurde.
 
@messias17: Der Level Squish ist doch nichts anderes!
Denn die EP die man vom 1 - 120 brauchte werden auch nicht reduziert. Man braucht exakt gleich viele EP und damit exakt genau so lange bis zum neuen Maxlevel, wie bisher zum alten!

Zudem habe ich unter tauenden von Antworten in meiner WoW Zeit (Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen usw... aber auch in Foren, Reddit und Co.) noch nicht einmal gelesen, dass der Grund das hohe Maxlevel sei. Die interessiert nur, wie lange man an Spielstunden bis zum Maxlevel erreicht und nicht, ob da am Ende ne 30, 60 oder 120 steht!

Das mit den "es schreckt Neulinge ab" ist absoluter Quatsch und ein vorgeschobener Grund!
 
@erso: Genau, am besten Tränke gegen Echt-Geld oder so. ;-)
 
@erso: Neulinge bekommen mit dem Kauf der aktuellen Erweiterung einen Charboost. Das heißt sie dürfen direkt einen Char auf Level 110 erstellen.
 
Damit die Leute noch schneller Level und dann nicht mehr wissen was Sie mit 120 machen sollen. Blizzard sollte das Power leveln wieder abschaffen, damit die Leute in allen gebieten Level und die Berufe richtig Skillen können.
 
@Alphawin: Es geht nicht darum, dass man schneller levelt. Es ist im Grunde ein Halbieren der Levels und Verdoppeln der nötigen Exp. Es geht darum, dass man weniger Levels hat, aber dafür jedes Level Up auch wirklich merkbar ist mit neuen Fähigkeiten, Talenten oder anderen Features, die man freischaltet.
 
@Wuusah: So war es damals bereits. Nur dann waren die "neueren" Spieler mit der Menge an Fähigkeiten des Chars und Knöpfen in den Leisten heillos überfordert. Das Resultat war Rumgeheule, dass das Spiel zu schwer sei. Blizzard hat dann Fähigkeiten automatisiert und zusammengelegt, weniger Knöpfe in der Leiste und drastisch kürzere Taentbäume waren das Ergebnis.

Das ist bezeichnend für die aktuelle Spielergeneration.
In der Schule werden die Anforderungen um 1en zu bekommen gesenkt und die Spiele immer leichter, weil man als Publisher sonst Twitter-Shitstorms von weinenden Spielern erhalten würde.
Die sollten mal Super Mario Land (1) spielen. Game Over war Game over, dann durftest du von vorne anfangen und zwar ganz von vorne. Da gab es kein Level speichern oder Neustart am letzten erreichten Level.
 
@Dr. MaRV: Huh.. wann war denn das? Ich habe von der open Beta, also so 2004 rum, bis Ende 2009 gespielt. Da war glaub die zweite Expansion grad aktuell.

Zumindest damals hat sich beim raiden eigentlich nie jemand beschwert dass es zu schwer wäre.. eher wurd es damals mit diesen neuen 20er und 10er statt 40er Dungeons etc. schon teils viel zu leicht gemacht.

Und zu viele Knöpfe? Das waren vielleicht 20..30? Plus die debuff-Geschichten im Raid. Also alles noch recht übersichtlich..
 
@Duglum: Das ging ab der vierten Erweiterung los. LK war für viele schon zu "schwer".
 
@Wuusah: "Hintergrund einer "Stufen-Quetschung" ist, dass man es damit Neulingen erleichtern will, zu ihren höherstufigen Freunden aufzuschließen, um gemeinsame Aktivitäten durchführen und Neuerungen einer Erweiterung ausprobieren zu können.".
Dies liest sich aber anders. Früher musste man sind noch Gegenden suchen um Leveln zu können, heute muss man sich überlegen welche Gebiete man auslässt und das nur, damit die Leute schneller zu Leveln.
 
Find das Blödsinn weil die kaufen sich eh alle son boost auf 110 rest wird gequestet 2 Tage durch und fertig... Es wir sowieso schon zuviel Bgenommen den Spielern deswegen wird bfa immer nervender. Weil keiner richtig seinen Charakter spielen kann...
 
10 Jahre reichen einfach. Und mit weniger ist mehr kriegt man mich nicht zurück ;)
 
Das Level-System gehört grundlegend abgeschafft. Das nutzen Entwicklerstudios nur, um die Spielmechanik einfach und leicht berechenbar zu halten.
 
@hhf: Das käme derzeit praktisch mit einer Abschaffung des MMORPG-Genre gleich. Meine Stimme bekommst du nicht.
 
@crmsnrzl: Aber meine... (-) ;)
 
@hhf: Ich frage trotzdem mal nach. Was für ein Spiel soll denn dabei raus kommen wenn es in einem RPG/MMORPG kein Leveln mehr gibt? Dann wäre das ein Spiel wo du durch die gegend läufst ohne das du auch nur ansatzweise irgendeine Herausforderung hast, weil du kannst ja alles.

Wobei ich zugeben muss das ich noch immer das Levelsystem von Ultima Online am besten fand, das war ein wenig anders als die heutigen Levelsysteme, aber ganz ohne geht es nun halt auch nicht. Dann hast du das falsche Genre.
 
@Tomarr: Schau' ins echte Leben und Du wirst weder Level finden noch an Mangel an Herausforderungen leiden. Treffe ich im Spiel Entscheidungen, dann bringen diese mir - wie im echten Leben - manche Vorteile und manche Nachteile ein. Ich kann im echten Leben Fähigkeiten erlangen und verbessern, das geht aber zu Lasten anderer, die ich in der Zeit nicht weiterentwickeln kann. Treibe ich z.B. viel Sport und trainiere hart an meinen Muskeln, werde ich weniger Zeit zum Lesen/Studieren haben. Auch kann mich ein Sportunfall zurückwerfen oder ich höre mit dem Training auf, weil ich etwas anderes machen will/muss.
Mein Trainingsstand wird degenerieren - ich baue ab.
Das ist ist alles andere als ein stumpfes Leveln. Deshalb machen wir Sport - das ist die Herausforderung. Dann wiegt die Medaille, die man mal errungen hat auch so unendlich viel.
Bitte projiziere das wieder auf ein MMORPG!
 
@hhf: Aber du beschreibst doch genau das Leveln. Du entscheidest dich für eine Richtung was du lernen möchtest und ausbauen möchtest. Das ist haargenau das was du oben beschrieben hast.
 
@Tomarr: Nur ist das keine Einbahnstraße, wenn Du mein Beispiel gelesen haben solltest. Das Level dauerhaft zu halten, ist fordernd. Außerdem degenerieren mitunter andere Fähigkeiten. Wir reden also nicht davon dass Du Level 5 Magier bleibst. Nein - wie war das mit dem Schulwissen nach 20 Jahren wenn Dein Sohn Dich fragt, wie man die erste Ableitung einer Funktion bildet: "...warte! Das hatten wir auch mal, aber mir fällt's grad nicht mehr ein."
 
@Tomarr: Auch ist ein Kampf im Spiel meist zu leicht vorhersehbar: Level 10 Spieler macht Level 5 Spieler platt, war ja klar.
Nein! Die Schlacht im Teutoburger Wald war ein Kampf David gg. Goliath. Level 10 Spieler verlor weil ihm Situation und Taktik zu Ungunsten kamen.
Würden lokale Besonderheiten, Überraschungseffekt, Moral usw. in die Rechnung mit einfließen, kann auch ein scheinbar unterlegener Gegner den Sieg davontragen. Aber das ist eben aufwendiger zu programmieren.
 
@hhf: Du weißt aber schon das wir hier noch von Spielen reden, oder? die Dinger sollen Spaß machen. Und ich glaube kaum dass man diesen fördert wenn alles was man sich erarbeitet plötzlich wieder weg sein kann. Mal abgesehen davon dass du ja nicht alles immer und immer wieder vergisst.
 
@Tomarr: Ich weiß, dass ich mit meiner Vorstellung die Minderheit darstelle. Auch viele Spieler (v.a. Kids) wollen Komplexität nicht. Gerade wenn sie ein Spiel spielen um der (schweren) Realität zu entfliehen in eine (leichte/weniger komplexe) Spielwelt.
Übrigens würde ich die eigene "Vergesslichkeit" nicht unterschätzen. Das fiese an ihr ist ja, dass Du sie erst mitbekommst, wenn Du gefordert wirst.
 
@hhf: Naja, du musst es halt alles programmieren. Und wenn du mit Vergesslichkeit usw. möchtest, dann empfehle ich dir mal Ultima Online. Das ist zwar schon um einiges älter, aber wenigstens kannst du da einstellen was du vergessen möchtest. Wenn du als Krieger zum Beispiel mit dem Kochskill nicht viel anfangen kannst dann vergisst du ihn halt nach und nach.

Nur du hast ja geschrieben gar kein Skillsystem. Was willst du denn damit erreichen? Dann ist das Spiel ja noch einfacher. Du hast halt elles was du brauchst von Anfang an zur Verfügung. Wie soll das sonst auch gehen?
 
@Tomarr: Skills dürfen durchaus existieren und das Spiel kann Skill-Level durchaus speichern. Das heißt aber noch lange nicht, dass sie das einzige Maß darstellen und auch nicht, dass sie zwangsläufig vom Spieler kontrolliert werden können. Schon garnicht dass ich im Inventar Erfahrungspunkte nach Belieben auf meinen Skilltree verteilen kann. Dass das deutlich komplexer geht, habe ich schon geschildert. Schau bitte ins wahre Leben und zeige mir wo Du hier irgendwo Skills erreichen kann, die klar messbar und unumstößlich feststehen!
Ein Usain Bolt mag den Sprint-Weltrekord inne haben. Eine Leistung die er nur einmal und unter ganz bestimmten (Umgebungs-)Bedingungen erreicht hat. Kein Skill für den Rest seines Lebens!
Und umso stolzer kann er auf diese Leistung zurückblicken, weil es eben nicht einfach eine Frage der Spieldauer ist, diese Leistung zu schaffen sondern weil es ein komplexes Zusammenspiel und anstrengendes Training mit Rückschlägen war.
 
@hhf: Ich sag ja Ultima Online. Da werden Skills trainiert, je nachdem was du benutzt. Faustkampf steigert boxen. Schwertkampf die Schwertkunst. Wenn du Lebewesen studierst trainierst du Anatomie, was dir sowohl im Kampf als auch beim heilen hilft usw.

Ein Spiel ist aber nunmal nicht das reale Leben.
 
@Tomarr: Schaue ich mir noch an. Dein letzter Satz ist ein gutes Schlusswort. :-)
 
@hhf: unüberlegt und wertlos, sorry.
 
Sticht die tote Sau nochmals an, eventuell gibt sie nochmals ein Zucken von sich!
 
Klar wird man bei einem Level-squish öfter ein neues Talent verteilen können und in geringerem Levelabstand neue Fähigkeiten erhalten, Was ja momentan ein Hauptkritikpunkt an dem hohen maximallevel ist. Was ich allerdings als problematisch sehe ist, dass die Levelkurve deswegen ja nicht angepasst wird, nur der Levelbereich des jeweiligen contents.
d.h. ich brauche nach dem squish für ein level genauso viel spielzeit wie vorher für vielleicht 5 oder 10 Level.
also wird in tatsächlicher Spielzeit wieder genauso lange benötigt um neue Fähigkeiten und talente freizuschalten, nur ohne den psychologischen Bonus ein neues Level erreicht zu haben.
Wie wird der Zugewinn an Statuswerten pro Level kompensiert? erhalte ich für einen Levelaufstieg dann das equivalent an stats von 10 levels? damit bin ich ja dann im extremfall gerade so stark um ein neues Gebiet durchzuspielen aber vergleichsweise zu overpowered für das letzte.
werden Items die vorher 5 level differenz hatten dann in ein und dem selben Level tragbar sein? das wäre ja dann eine extreme Spanne an der potentiellen Charakterstärke auf einem gewissen Level. Bspw. könnte ich ja dann sagen wir mal auf level 20 entweder die Items aus der Höllenfeuerhalbinsel haben oder aber die ungleich stärkeren Items aus Nagrand ( vllt ubertrieben gedacht, aber ginge wahrscheinlich in die Richtung)
kann mich da jemand aufklären?
 
Im Prinzip wie in Fallout 76, ab einer gewissen Stufe wird es langweilig. Eben weil man schon alles hat was man braucht .
 
Die werden wohl kaum die benötigten ep verringern. Wird dann so wie zu bc Zeiten. Gefühlt halbes lvl zur maximal Stufe nen ganzen kontinent gequestet und grinden hat nicht gereicht. Ob das bei Neulingen besser ankommt...
 
@Android10: wenn die benötigten exp gleich bleiben, dann ändert sich doch nichts am Grind...
 
@Wuusah: Die Können nicht gleich bleiben. Gehen wir davon aus das 60 Maximalstufe ist. Wenn alles so bleiben würde wäre das theoretisch nach 3-5 Tagen möglich. Abgesehen das dann wohl niemand mehr die Aufwertung für Geld kaufen würde. Oder aber alle möglichen EP von Quest, Kills und co werden stark verringert. Mir ging es nur darum das die letzten Jahre sich ein LVL Aufstieg recht schnell "angefühlt" hat. Wenn nach 50 Dungeons immer noch kein UP kommt, könnte das für Neulinge bzw. Wiedereinsteiger ehrer frustrierend sein.
 
@Android10: was ich meine ist die gesamt exp von 1 bis maxlevel bleibt gleich...
 
Umsonst mit dem Boost auf 100 Level und von 100 auf 120 gelevelt. Oder von 1 bis 120 aus harte Mühe gelevelt. Endlich geschafft! Und plötzlich jetzt wieder zurück auf niedrigen Level? Sinnlos! Sie hätten lieber neue Servern mit Level Cap erstellen können oder so..
 
@AtariWorldZ: was ein selten dämlicher Kommentar. Es ändert doch nichts am Spiel ob du 120 oder 60 bist, wenn 60 das neue Max Level wird und man einfach doppelt so viel exp pro Level benötigt.
Das einzige was sich ändert ist wie sich das Leveln anfühlt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:10 Uhr Kabellose Bluetooth Kopfhörer für Kinder Jugendliche ab 5 Kabelloser Kopfhörer Over Ear mit Lautstärkebegrenzung inkl. Radio on Ear drahtloser Faltbarer Kopfhörer mit Mikrofon HiFi StereoKabellose Bluetooth Kopfhörer für Kinder Jugendliche ab 5 Kabelloser Kopfhörer Over Ear mit Lautstärkebegrenzung inkl. Radio on Ear drahtloser Faltbarer Kopfhörer mit Mikrofon HiFi Stereo
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
26,99
Blitzangebot-Preis
15,75
Ersparnis zu Amazon 31% oder 7,24

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles