Werbe-Branche attackiert Apple: Tracking-Schutz ist sehr schlimm!

Cookies, Cookie, Pacman Bildquelle: snackordie
Die Bemühungen der Browser-Hersteller, das Tracking von Nutzern einzugrenzen, stößt der Werbebranche schon seit einiger Zeit sauer auf. Dass nun aber auch noch Apple strikte Cookie-Regeln in seinen Safari einbauen will, ist eindeutig zu viel und es kommt zum großen Aufschrei. In seltener Einhelligkeit haben sechs große Verbände der US-Werbeindustrie ein Protestschreiben verfasst, mit dem sie Apple dazu bewegen wollen, die Pläne wieder in die Schublade zu stecken. Man sei "äußerst besorgt" über das Vorhaben Apples, die bisherigen Cookie-Einstellungen der Nutzer durch eigene Standards zu ersetzen, berichtet das Fachblatt AdWeek.

Was den Werbern Sorgenfalten auf die Stirn treibt, nennt sich "Intelligent Tracking Prevention" und sorgt mit verschiedenen Maßnahmen dafür, dass die User nicht mehr umfassend getrackt werden können. Unter anderem führt Apple hier ein 24-Stunden-Limit für die Ansprache der Anwender mit zusammenhängenden Werbekampagnen über verschiedene Webseiten hinweg ein.


Natürlich geht es nur um den User

Die neuen Apple-Standards sind aus Sicht der Werbebranche aber "intransparent und willkürlich", wie es in dem Schreiben heißt. Apple würde mit dem Vorhaben sogar Auswirkungen auf die "Infrastruktur des modernen Internet" heraufbeschwören, die bisher maßgeblich auf einheitlichen Standards über viele Webseiten hinweg beruhe.

Den Verbänden geht es vorgeblich natürlich nicht um die eigenen Gewinninteressen, sondern um den Nutzer. Denn Apple würde einen Keil zwischen diesen und die Marken-Anbieter treiben. Online-Werbung könne vor allem wesentlich schlechter auf Zielgruppen ausgerichtet werden, so dass sie für den User nicht mehr so nützlich sei wie bisher.

Dass die großen Werberverbände nun ausgerechnet bei Apple an die Decke gehen - immerhin haben ja auch schon andere Browser das Tracking eingeschränkt - dürfte mit der kommerziellen Bedeutung der iOS-Plattform zu tun haben. Denn diese ist wirtschaftlich im Verhältnis zu ihrer Größe noch immer mit Abstand die wirtschaftlich erfolgreichste. Cookies, Cookie, Pacman Cookies, Cookie, Pacman snackordie
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren53
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:15 Uhr Anpro 5 Stück Nano Plus Entwicklerboard mit CH340 Chip Atmega328P für Arduino, EINWEGAnpro 5 Stück Nano Plus Entwicklerboard mit CH340 Chip Atmega328P für Arduino, EINWEG
Original Amazon-Preis
16,48
Im Preisvergleich ab
16,49
Blitzangebot-Preis
13,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 3,29
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden