Microsoft steckt Millionen in Werbung für neue Suche

Internet & Webdienste Microsoft will offenbar 80 bis 100 Millionen Dollar in Werbung für seine neue Suchmaschine investieren. Das Geld soll eine riesige Kampagne finanzieren, deren Volumen rund vier Mal höher liegt als Googles gesamter Werbeetat für das letzte Jahr. Nach Angaben des Branchendienstes Advertising Age wird die Kampagne von der Agentur JWT realisiert und soll sowohl online, sowie im Fernsehen und Radio, als auch in Zeitungen und Zeitschriften zu sehen sein. Anders als bei seiner jüngsten Windows-Werbung will Microsoft mit der Such-Werbung offenbar nicht direkt auf die Konkurrenz losgehen.

Stattdessen sollen die neuen Werbemittel hervorheben, wie die Websuche sich weiter verbessern lässt. Advertising Age lässt aber die Frage offen, welchen Namen die neue Suche tragen soll und spricht ausschließlich von "Bing" als geplantem Namen. Bisher war man davon ausgegangen, dass die neue Suche zumindest intern den Namen "Kumo" trägt.

Die Kampagne stellt unter anderem die Frage, ob aktuelle Suchmaschinen die Bedürfnisse ihrer Nutzer wirklich erfüllen können. Microsoft hofft den Anwendern auf diesem Weg Anreize zu geben, sich mit Alternativen zu beschäftigen. Angeblich plant Microsoft die Vorstellung seiner überarbeiteten Suche in dieser Woche.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Microsofts Aktienkurs in Euro

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:25 Uhr Solarplatten 100W -1000W Flexibles monokristallines SolarpanelSolarplatten 100W -1000W Flexibles monokristallines Solarpanel
Original Amazon-Preis
129,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
101,14
Ersparnis zu Amazon 22% oder 27,86

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!