Auch bei Xiaomi & Co stapeln sich Millionen unverkaufte Smartphones

Nachdem kürzlich bekannt wurde, dass der weltweite Smartphone-Markt­führer Samsung auf rund 50 Millionen unverkauften Smartphones sitzen soll, zeichnet sich bei anderen Herstellern offenbar ein ähnliches Bild ab. Auch bei der Konkurrenz stapeln sich Geräte wegen fehlender Nachfrage. Wie der taiwanische Branchendienst DigiTimes meldet, gibt es bei Händlern und den Herstellern selbst nicht nur massenhaft Samsung-Smartphones, die auf Halde liegen. Auch Oppo, Vivo, Xiaomi und Honor sind laut dem Bericht von dem Problem betroffen. Sie und ihre Distributoren und letztlich auch die Einzelhandelspartner sitzen ebenfalls auf zig Millionen unverkauften Smartphones.

Auch bei den chinesischen Herstellern liegen jeweils bis zu 30 Mio. Geräte

Bei jedem der genannten Hersteller sollen es bis zu 30 Millionen Geräte sein, die in den eigenen Lagern der Anbieter sowie den Lagern der Distributoren und Einzelhändler darauf warten, endlich verkauft zu werden. Die hohen Zahlen könnten nach Einschätzung der Quellen des Berichts durchaus überhöht sein, es zeige sich jedoch eine erheblich schwächere Nachfrage.

Die Händler und Hersteller hoffen nun allesamt darauf, dass die Nachfrage in der zweiten Jahreshälfte wieder anzieht und gehen davon aus, dass die makroökonomischen Störfaktoren, die die Nachfrage erheblich dämpfen, bis zum vierten Quartal an Wirkung verlieren oder aus der Welt geschafft werden können. Damit ist natürlich der Krieg in der Ukraine und die dadurch entstandene weltweite massive Inflation sowie die weiter teilweise bestehenden Engpässe bei bestimmten Komponenten gemeint.

Die Smartphone-Hersteller haben ihre Teilebestellungen zuletzt bereits deutlich reduziert und lassen erheblich geringere Mengen neuer Geräte fertigen. Sie haben auch ihre Absatzprognosen für den weiteren Jahresverlauf nach unten korrigiert. Sollte auch Apple seine Schätzungen für die Fertigungsmengen der kommenden iPhone 14-Serie senken und daher die Komponenten-Bestellungen reduzieren, werde es aber wohl für die gesamte Smartphone-Industrie ein schwaches weiteres Jahr 2022, so die Quellen. Smartphone, Kamera, Xiaomi, Xiaomi Mi 10T Pro, Mi10T, Xiaomi Mi 10T Smartphone, Kamera, Xiaomi, Xiaomi Mi 10T Pro, Mi10T, Xiaomi Mi 10T Xiaomi
Mehr zum Thema: Samsung Electronics
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Samsungs Aktienkurs in Euro

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:35 Uhr Chuwi HeroBook Air 11.6-Zoll Touchscreen Laptop, Intel Celeron N4020 bis zu 2.8 GHz, 4 GB Lpddr4, 128 GB SSD 16:10 HD 1366*768P, Windows 11 Ultrabook Laptop, Mini HD, WiFi 2.4G, BT 4.2, USB 3.0, 4500mAhChuwi HeroBook Air 11.6-Zoll Touchscreen Laptop, Intel Celeron N4020 bis zu 2.8 GHz, 4 GB Lpddr4, 128 GB SSD 16:10 HD 1366*768P, Windows 11 Ultrabook Laptop, Mini HD, WiFi 2.4G, BT 4.2, USB 3.0, 4500mAh
Original Amazon-Preis
199,00
Im Preisvergleich ab
209,00
Blitzangebot-Preis
169,15
Ersparnis zu Amazon 15% oder 29,85

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!