Xiaomi Poco F4 & X4 GT: Neue Mittelklasse-Smartphones vorab im Detail

Die Xiaomi-Tochter Poco bringt mit dem Poco F4 5G und dem Poco X4 GT 5G in Kürze gleich zwei neue Smartphones der oberen Mittelklasse auf den Markt, die mit Preisen von knapp 430 und knapp 400 Euro wohl gute Alternativen zur Galaxy A-Serie von Samsung bilden werden. Das Poco F4 ist das teurere der beiden neuen Poco-Smartphones, während das Poco X4 GT im Grunde nur eine für Europa und einige andere Regionen per Rebranding adaptierte weitere Version des Xiaomi Redmi Note 11T Pro ist. Wie bei Xiaomi üblich, bekommt man zumindest in Sachen Hardware hier einiges geboten. Xiaomi Poco F4 5GXiaomi Poco F4 5G Das Poco F4 hat ein 6,67 Zoll großes AMOLED-Display, das mit 2400 x 1080 Pixeln auflöst und eine maximale Bildwiederholrate von bis zu 120 Hertz erreicht. Die maximale Helligkeit gibt der Hersteller mit beachtlichen 1300 Candela an, wobei dieser Maximalwert im Alltag natürlich nur im Extremfall erreicht wird. Die Display-Abdeckung ist aus Corning Gorilla Glass 5.

Snapdragon-Power unter der Haube

Unter der Haube steckt hier der Snapdragon 870 von Qualcomm, also die modernisierte Version des vor zwei Jahren aktuellen Snapdragon 865. Der Octacore-Chip erreicht knapp 3,2 Gigahertz und bringt auch ein integriertes 5G-Modem mit, so dass er im Alltag selbst bei Spielen mehr als ausreichend Performance bieten dürfte. Es sind zumindest in Europa immer acht Gigabyte Arbeitsspeicher und 256 GB interner Flash-Speicher an Bord.

Xiaomi Poco F4 5GXiaomi Poco F4 5GXiaomi Poco F4 5GXiaomi Poco F4 5G
Xiaomi Poco F4 5GXiaomi Poco F4 5GXiaomi Poco F4 5GXiaomi Poco F4 5G
Xiaomi Poco F4 5GXiaomi Poco F4 5GXiaomi Poco F4 5GXiaomi Poco F4 5G

Bei den Kameras setzt der Hersteller auf einen 64-Megapixel-Hauptsensor mit einer f/1.79-Blende, dem man eine 8-MP-Kamera mit f/2.2-Blende und Ultraweitwinkel-Optik zur Seite stellt. Außerdem gibt es eine eigentlich überflüssige 2-Megapixel-Kamera mit f/2.4-Blende für Makroaufnahmen. Die Frontkamera bietet eine f/2.4-Blende und 20 Megapixel Auflösung.

Der Akku des Poco F4 fasst 4500mAh und kann mittels 67-Watt-Netzteil sehr schnell geladen werden. Auf Wireless-Charging muss man allerdings verzichten. Zur weiteren Ausstattung gehören Bluetooth 5.2, NFC, ac-WLAN und zwei SIM-Slots. Das Gerät kommt mit seinem Kunststoffgehäuse auf ein Gewicht von 195 Gramm und ist acht Millimeter dick. Als Betriebssystem läuft Android 12 in Verbindung mit der Poco-eigenen Oberfläche.

Poco X4 GT = Xiaomi Redmi Note 11T Pro

Das Poco X4 GT ist im Grunde wie erwähnt nichts anderes als das bereits in einigen Regionen verfügbare Redmi Note 11T Pro Plus, verfügt also über ein 6,6 Zoll großes LCD mit 650 Candela maximaler Helligkeit bei 2460 x 1080 Pixeln und bis zu 120 Hertz Bildwiederholrate sowie Corning Gorilla Glass 5 als Display-Abdeckung.

Xiaomi Poco X4 GT 5GXiaomi Poco X4 GT 5GXiaomi Poco X4 GT 5GXiaomi Poco X4 GT 5G

Unter der Haube tut hier der MediaTek Dimensity 8100 seinen Dienst, der mit seinen acht Kernen zwar weniger Leistung hat als der Snapdragon im F4, aber dennoch auch hier mit acht GB RAM und 256 GB Flash-Speicher kombiniert wird. Die Hauptkamera löst mit 64 Megapixeln auf, die Ultraweitwinkelkamera mit acht Megapixeln und einer 2-MP-Cam für Makrobilder. Die Frontkamera liefert hier ebenfalls 20 Megapixel.

Der Akku ist beim Poco X4 GT mit 5080mAh ein Stück größer als im F4 und kann ebenfalls mit 67 Watt schnell geladen werden. Dual-SIM, ac-WLAN, Bluetooth 5.x, NFC und ein 3,5mm-Klinkenanschluss gehören ebenfalls zur Ausstattung. Das Betriebssystem ist auch hier Android 12 mit der angepassten Poco-UI. Die offizielle Vorstellung der beiden neuen Poco-Smartphones erfolgt am 23. Juni 2022. Siehe auch:
Smartphone, Prozessor, Cpu, Leak, Chip, Kamera, SoC, Octacore, Preis, Xiaomi, 5G, Qualcomm, Snapdragon, Android 12, Poco, Snapdragon 870, Xiaomi Poco F4, Poco F4, Poco X4 GT Smartphone, Prozessor, Cpu, Leak, Chip, Kamera, SoC, Octacore, Preis, Xiaomi, 5G, Qualcomm, Snapdragon, Android 12, Poco, Snapdragon 870, Xiaomi Poco F4, Poco F4, Poco X4 GT Poco
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!