Windows 11 Insider: Office-Lizenzen nun übersichtlicher aufgeführt

Schon seit Oktober verfügt Windows 11 über die Option, Microsoft 365-Lizenzen in den Einstellungen anzuzeigen. Bislang wurden hier allerdings ausschließlich Abonnements dargestellt. Die neueste Insider-Version führt nicht nur Abos, sondern auch alle anderen Office-Lizenzen auf. Microsoft hat vor kurzem den neuen Insider-Build 25126 veröffentlicht. Das Update kann von den Nutzern im Dev-Channel ausprobiert werden und bringt einige Neuerungen und Bugfixes mit sich. Vielen Office-Nutzern ohne Abo, die auf eine Einzellizenz zurückgreifen, dürfte aufgefallen sein, dass die Lizenz nicht direkt über die Einstellungen verwaltet werden konnte. Wer die neueste Insider-Version nutzt, die Systemeinstellungen öffnet und zum Untermenü "Konten" wechselt, kann nun alle Details zu seiner verwendeten Lizenz einsehen. Windows 11 Build 25126Im neuesten Insider-Build werden alle Office-Lizenzen übersichtlich dargestellt
Neben den Microsoft 365-Abos existieren eine Reihe weiterer Lizenzen, die zur Nutzung von Office-Produkten wie Word, Excel, OneNote und PowerPoint berechtigen und Zugriff auf die dazugehörigen Cloud-Dienste gewähren. Dazu gehören sogenannte Einzelplatzlizenzen für Office 2021 und Office 2019. Aktuell wird das Feature noch ausgerollt, sodass nicht alle Insider ohne Microsoft 365-Abonnement ihre Lizenz in den Einstellungen zu sehen bekommen. Es wäre denkbar, dass die Redmonder die Funktion in die Einstellungen integriert haben, um den Nutzern später den Umstieg auf das Abo-Modell zu erleichtern.

Nutzer erhalten alle Details auf einen Blick

In den Einstellungen haben Windows-Nutzer die Möglichkeit, die Lizenzen zu verwalten und Zahlungs-Informationen für aktive Abos zu aktualisieren. Grundsätzlich werden hier die meisten Informationen, die auch auf der Verwaltungs-Seite von Microsoft.com zum Vorschein kommen, aufgeführt. Neben der übersichtlicheren Darstellung aller Office-Lizenzen hat Microsoft eine Reihe von Fehlerbehebungen in den Windows 11 Insider-Build 25126 eingebaut.

So können nun die Namen von Ordnern im Startmenü auch mit einer verbundenen Touch-Tastatur geändert werden. Außerdem wurde ein Bug beseitigt, der den Explorer zum Absturz gebracht hat. Ein vollständiger Changelog lässt sich im offiziellen Blog-Eintrag finden. Weitere News zu Windows 11: Design, Office, Interface, Office 365, Ui, Benutzeroberfläche, Oberfläche, Microsoft Office, User Interface, microsoft 365, Fluent Design System, Fluent Design, microsoft office 365, Office Suite, Microsoft Fluent Design System, Fluent UI, Microsoft Fluent Design, Office Fluent Design, Office Logo, Microsoft Office Logo, Office Cloud Design, Office, Interface, Office 365, Ui, Benutzeroberfläche, Oberfläche, Microsoft Office, User Interface, microsoft 365, Fluent Design System, Fluent Design, microsoft office 365, Office Suite, Microsoft Fluent Design System, Fluent UI, Microsoft Fluent Design, Office Fluent Design, Office Logo, Microsoft Office Logo, Office Cloud
Diese Nachricht empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Amazon eero Mesh Wlan RoutersAmazon eero Mesh Wlan Routers
Original Amazon-Preis
79,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
54,99
Ersparnis zu Amazon 30% oder 24,01

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!