Verbrenner Enddatum: Deutschland macht bei Klima-Allianz nicht mit

Auf der Weltklimakonferenz in Glasgow werden viele Länder eine Allianz schließen, die das Ende des Verbrennermotors vertraglich festschreibt. Deutschland hat jetzt mitgeteilt, dass man daran nicht teilnehmen will, weil man sich an einem "Randaspekt" stört.

Man "prüfe", Scheuer hat aber schon lange vorher Absage erteilt

Ein Enddatum für den Verkauf von Benzin- und Dieselautos: In der Wissenschaft gibt es wenig Zweifel, dass ein solcher Schritt entscheidend zum Erreichen von Klimazielen ist. Auch deshalb ist dieses ehrgeizige Ziel Gegenstand eines Vertrages, der bei der Weltklimakonferenz in Glasgow von insgesamt 24 Ländern unterzeichnet wird. Deutschland, mit seiner großen Autoindustrie ist hier natürlich wichtiger Hebel für einen Erfolg, will sich an der internationalen Allianz aber nicht beteiligen.

Wie die Welt berichtet, teilte ein Regierungssprecher am Mittwoch auf der Weltklimakonferenz mit, dass man die Erklärung zu Null-Emissions-Autos nach einer regierungsinternen Prüfung "heute nicht unterzeichnen" werde. Wie der Sprecher ausführt, ist sich die Regierung zwar prinzipiell darüber einig, dass bis zum 2035 nur noch Null-Emissionsfahrzeuge zugelassen werden sollen, verweigert sich der Teilnahme aber wegen eines Randaspektes.

"Allerdings besteht nach wie vor keine Einigkeit zu einem Randaspekt der Erklärung, nämlich der Frage, ob aus erneuerbaren Energien gewonnene e-Fuels in Verbrennungsmotoren Teil der Lösung sein können." Was der Sprecher hier umschreibt, ist einem Grabenkampf zweier Ministerien geschuldet. So hatte sich das Umweltministerium wiederholt klar gegen e-Fuels ausgesprochen, da diese wegen Verfügbarkeit und Effizienz "nicht zielführend" seien. Dagegen stemmt sich der noch geschäftsführende Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU).

Ohne Deutschland in die Zukunft

Wie der britischen Veranstalter des Weltklimagipfels mitteilt, kann man neben 24 Staaten auch sechs große Autohersteller, einige große Städte sowie eine Reihe von Investoren für das internationale Abkommen gewinnen. Dieses legt fest, dass alle Beteiligten "darauf hinarbeiten, dass alle Verkäufe von neuen Pkw und leichten Nutzfahrzeugen bis zum Jahr 2040 weltweit und in den führenden Märkten bis spätestens 2035 emissionsfrei sind".

Siehe auch:

Diesel, Abgase, Abgasskandal, Auspuff Diesel, Abgase, Abgasskandal, Auspuff Andreas Lischka/CC0
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:30 Uhr Lauson JTF036 Retro Plattenspieler | USB | Record Player | Schallplattenspieler Vinyl | Plattenspieler mit Lautsprecher | 3 Geschwindigkeitsstufen (33/45/78), HolzLauson JTF036 Retro Plattenspieler | USB | Record Player | Schallplattenspieler Vinyl | Plattenspieler mit Lautsprecher | 3 Geschwindigkeitsstufen (33/45/78), Holz
Original Amazon-Preis
50,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
36,54
Ersparnis zu Amazon 28% oder 14,45
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!