Virgin Galactic muss touristische Flüge an den Rand des Alls verschieben

Im Sommer hat Richard Bransons Weltraumunternehmen Virgin Galactic einen medial aufwendig inszenierten Flug an den Rand des Weltalls durchgeführt. Doch offenbar lief das Ganze alles andere als rund, denn der kommerzielle Start des Weltraumtourismus verzögert sich stark. Richard Branson ist nicht nur als Unternehmer und Milliardär bekannt, er gilt auch als Meister der Selbstinszenierung. Entsprechend war der "Raumflug" von Virgin Galactic Mitte Juli dieses Jahres ein Event, dessen mediale Inszenierung über weite Strecken fast schon unerträglich war. In den übertragenen Bildern schien alles perfekt, doch offenbar lief hinter den Kulissen einiges nicht ganz so rund.

So hat es kurz nach dem Flug der Passagierrakete bzw. des Raketenflugzeugs eine Untersuchung der US-amerikanischen Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) gegeben, dort wurde u. a. ermittelt, ob und wie weit das Virgin Galactic-Fluggefährt vom Kurs abgekommen ist.


Gutes Jahr Verzögerung

Nun gibt es einen weiteren Hinweis, dass die Probleme signifikant waren. Denn wie CNBC berichtet, hat Virgin Galactic weitere Flüge auf das vierte Quartal 2022 verschoben. Damit ist der Start des kommerzielles Betriebes in vorerst weite Ferne gerückt - der Flug Mitte Juli war lediglich eine Art Demonstration der Machbarkeit, denn an Bord waren ausschließlich Virgin Galactic-Angestellte bzw. Branson selbst.

In diesem Monat wird das Refurbishing des Raumflugzeugs sowie der Trägermaschine beginnen, ursprünglich sollte das zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Man hat das aber aufgrund "möglicher Verringerung der Festigkeitsspannen bestimmter Materialien, die zur Modifizierung bestimmter Verbindungen verwendet werden" vorgezogen. Die Flugzeuge benötigen außerdem "weitere physische Inspektion", so das Unternehmen.

Virgin Galactic versucht die Schritte als "Sicherheit zuerst"-Maßnahmen zu verkaufen, es ist aber ohne Zweifel ein Rückschlag für jenes Unternehmen, das touristische Weltraumfahrt salonfähig machen wollte.

Weltraum, Rakete, Testflug, Virgin Galactic, SpaceShipTwo Weltraum, Rakete, Testflug, Virgin Galactic, SpaceShipTwo Virgin Galatic
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:25 Uhr Echtpower Controller für Nintendo Switch/Switch Oled/Switch Lite Wireless Switch Pro Controller mit Aufweck Vibration Turbo Funktion Bluetooth Switch Kontroller Kabellos mit BewegungssteuerungEchtpower Controller für Nintendo Switch/Switch Oled/Switch Lite Wireless Switch Pro Controller mit Aufweck Vibration Turbo Funktion Bluetooth Switch Kontroller Kabellos mit Bewegungssteuerung
Original Amazon-Preis
29,59
Im Preisvergleich ab
29,59
Blitzangebot-Preis
24,52
Ersparnis zu Amazon 17% oder 5,07

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!