Sennheiser will sich vom Geschäft mit privaten Nutzern verabschieden

Der Audio-Spezialist Sennheiser will nicht mehr länger für Privatkunden arbeiten. Wie das Unternehmen jetzt mitteilte, suche man nach einem Käufer, der das komplette Consumer-Geschäft übernehmen und weiterführen möchte. Das bedeutet vor allem für die zahlreichen Freunde von Sennheiser-Kopfhörern, dass sie zukünftig nicht mehr von dem angestammten Anbieter beliefert werden. Daneben stellt die Privatkunden-Sparte in erster Linie Soundbars her. Sennheiser selbst würde sich dann nur noch auf die professionelle Audio-Technik inklusive der Neumann-Mikrofonsparte konzentrieren.

Dieser Schritt wird den Angaben zufolge nicht geplant, weil man kein Interesse mehr an dem Privatkundensegment hätte. Es ist aber schwierig, sich auf beide Bereiche zu konzentrieren, hieß es. Denn die Märkte für Kopfhörer und Soundbars unterliegen einem hohen Konkurrenzdruck und obwohl man hier sehr wettbewerbsfähige Produkte anbieten könne, bedürfe es doch zusätzlicher Ressourcen, um hier mithalten zu können. Daher wäre die Sparte bei einem eigenen Investor wohl besser aufgehoben.


Man war zu träge

Im Consumer-Bereich geriet Sennheiser etwas in Schieflage, weil man unter anderem den Markt für drahtlose Kopfhörer zu lange vernachlässigte. Um hier wieder auf Spur zu kommen, waren erhebliche Anstrengungen nötig, die bei Rekordumsätzen dann unter dem Strich zu Verlusten führten. Im Zuge dessen wurde die Belegschaft auch schon um 650 Mitarbeiter verkleinert.

Aktuell gibt es noch keine Hinweise darauf, wer eventuell Interesse an der Consumer-Sparte des deutschen Unternehmens haben könnte. Angesichts der Ziele, die man bei Sennheiser für den Bereich hat, dürfte der Verkauf an einen Konkurrenten wie auch einen einfachen Finanzinvestor unwahrscheinlich sein. Aktuell kann man aber nur abwarten, bis hier weitergehende Schritte bekannt werden.

Siehe auch:


Wirtschaft, Geschäft, Business, Business Network, Finanzen, Geschäftskunden, Geschäftsbericht, Finanzwesen, Anzug, Ökonomie, Businessman, Aufstieg, Geschäftsmann, Treppe Wirtschaft, Geschäft, Business, Business Network, Finanzen, Geschäftskunden, Geschäftsbericht, Finanzwesen, Anzug, Ökonomie, Businessman, Aufstieg, Geschäftsmann, Treppe
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!