Dr. Disrespect: Einer der bekanntesten Streamer setzt den Aluhut auf

Gaming, Streaming, Twitch, Streamer, DrDisRespect, Guy Beahm, Dr Disrespect, Dr. Disrespect Bildquelle: Twitch
Die Coronakrise kennt viele Verlierer, aber auch Profiteure. Zu letzteren zählen die Produzenten von Alufolie, denn der dazugehörige Hut ist viel­fach die Kopfbedeckung der Stunde. Verschwörungstheorien haben Hoch­konjunktur und auch Gaming-Prominenz lässt sich davon anstecken. Der Ausbruch des Coronavirus hat auch eine regelrechte Schwurbel-Eruption zur Folge, linke wie rechte Spinner treffen sich seither auf Demonstrationen (Nachtrag: Natürlich kommen sie auch aus der Mitte der Gesellschaft sowie von oben und unten, also Chemtrail-Piloten und Eidechsenmenschen aus der Hohlerde), um die Existenz der Pandemie in Frage zu stellen und/oder die Schuld Bill Gates, der Impflobby, geheimen Regierungs­laboren oder dem Krümelmonster zu geben (Ok, letzteres ist erfunden, aber genauso wahrscheinlich wie der Rest).

In der zweiten Zündstufe werden die Verschwörungstheorien wild zusammengemischt und durcheinandergewürfelt. Das erklärt, warum plötzlich 5G-Mobilfunk für das Coronavirus ver­ant­wort­lich gemacht wird. In der dritten Stufe werden dann solche vermeintlich harm­losen Spin­ne­rei­en zum Anlass genommen, aktiv zu werden und etwa Mobilfunktürme anzuzünden. Infografik: 5G-Spektren im Vergleich5G-Spektren im Vergleich

Prominenz schützt vor Aluhut nicht

Auch Prominente fallen immer wieder darauf herein, das beste Beispiel ist der (tiefe) Fall von Xavier Naidoo. Auch Guy Beahm alias Dr. Disrespect hat sich nun dazugesellt. Denn der Twitch-Streamer, der 4,3 Millionen Follower zählt, hat vor kurzem das Video eines 5G-Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­kers in seinem eigenen Stream gezeigt (via derStandard).

Wie Kotaku schon Anfang Mai berichtet hat, ist das nicht das erste Mal, dass er krude Theo­ri­en zum Thema 5G aufgreift und dafür hef­tig kri­ti­siert wird, er sprach bereits mehrfach über dieses Thema. Vor kurzem erzählte er, dass er sein Haus mit "Shungit-Steinen" um­ge­ben ha­be, um sich vor schäd­li­cher Strah­lung zu schü­tzen.

Bei Beahm ist allerdings nie klar, ob er so etwas ernst meint oder ob er den Deckmantel der Kunst­fi­gur Dr. Disrespect nutzt, um mit Pro­vo­ka­tio­nen in die Schlagzeilen zu kommen. Für Kritiker spielt das aber keine Rolle, sie werfen dem Streamer vor, bewusst oder fahrlässig seine jungen Fans mit Falschinformationen zu füttern.

Download Twitch-Desktop-App Gaming, Streaming, Twitch, Streamer, DrDisRespect, Guy Beahm, Dr Disrespect, Dr. Disrespect Gaming, Streaming, Twitch, Streamer, DrDisRespect, Guy Beahm, Dr Disrespect, Dr. Disrespect Twitch
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden