Bahn-Idee für guten Mobilfunk-Empfang: Fenster nicht mehr abschirmen

Wlan, Deutsche Bahn, Bahn, Db, IC Bildquelle: Deutsche Bahn AG / Kai Michael Neuhold
Die Deutsche Bahn hat jetzt eine neue Idee, wie man den Mobilfunk-Empfang in den Zügen verbessern kann: Statt überall Repeater ein­zubauen, will man das Innere der Wagons einfach weniger stark gegen elektromagnetische Wellen abschirmen. Ein Problem ist weiterhin die ungenügende Netzabdeckung entlang der Bahnstrecken. Doch auch dort, wo es gute Signalstärken von nahegelegenen Sendeanlagen gibt, bricht die Bandbreite mobiler Datenverbindungen massiv ein, wenn man sich in den Zug setzt. Das liegt nicht nur an der stählernen Hülle der Wagen. Hinzu kommt die Tatsache, dass auch die Fenster mit einer hauchdünnen Metallfolie versehen sind, die eine zu starke Wärmeeinstrahlung durch die Sonne verhindern soll - und die eben auch Funkwellen effektiv draußen hält.

Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur DPA will die Bahn dieses Problem jetzt angehen. Mit einem Laser soll die Folie nachträglich so bearbeitet werden, dass sie zwar weiterhin gut als Hitzeschutz funktioniert, die Frequenzen der Mobilfunknetze aber trotzdem durchlässt. Tests mit dem neuen Verfahren sind bereits angelaufen und sollen im Laufe des Jahres abgeschlossen sein.

Tests laufen gut

Die ersten Ergebnisse aus der Praxis sind ziemlich gut. Und auch wenn ein Test-ICE mit hoher Geschwindigkeit fuhr, wurden signifikant bessere Ergebnisse erzielt. Daher kann es gut sein, dass die Bahn ihre Züge demnächst flächendeckend mit den Laser-Systemen bearbeitet statt Mobilfunk-Repeater in die Wagen zu bauen. Eine zeitliche Planung für ein solches Projekt gibt es bisher aber nicht.

Die funkdurchlässigen Fenster wären dabei nicht nur billiger als die Repeater-Technik, sondern auch wartungsfrei. Hinzu kommt, dass sie auch noch technologieneutral sind. Derzeit hat die Bahn beispielsweise ihre ICEs weitgehend mit Repeatern ausgestattet, die aber mit den kommenden 5G-Netzen nicht zusammenarbeiten werden. Den kleinen Löchern in der Beschichtungsfolie ist hingegen egal, welcher Standard durchgeht.

Siehe auch: Bahn: Neue IC-Züge booten eine Stunde, Firmware stürzt oft ab Wlan, Deutsche Bahn, Bahn, Db, IC Wlan, Deutsche Bahn, Bahn, Db, IC Deutsche Bahn AG / Kai Michael Neuhold
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:19 Uhr USB Stick 128 GB 256 GB 64 GB Lio Shaar USB C Stick 3 in 1 USB Stick Type-C USB 3.0 Stick OTG Speicherstick für MacBook Pro Android Handy Pad Laptop Computer Extreme 360°DrehungUSB Stick 128 GB 256 GB 64 GB Lio Shaar USB C Stick 3 in 1 USB Stick Type-C USB 3.0 Stick OTG Speicherstick für MacBook Pro Android Handy Pad Laptop Computer Extreme 360°Drehung
Original Amazon-Preis
32,99
Im Preisvergleich ab
32,99
Blitzangebot-Preis
28,04
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,95

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden