Windows 10: Calls-Funktion kann im Build 18999 ausprobiert werden

Windows, Windows 10, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Bildquelle: Microsoft-News
Den jüngsten Entwicklungsstand an der Windows-Version für das kommende Frühjahr bekommen die Insider im Fast Ring nun zu sehen. Microsoft zeigt hier unter anderem erstmals die neue Calls-Funktion, mit der sich Anrufe auf dem Smartphone steuern lassen.
Calls-Funktion der Your Phone-AppDie Calls-Funktion
Die neue Funktion gehört zur "Your Phone"-App und wurde erstmals auf dem Samsung Unpacked-Event im August angekündigt. Eine Live-Demo gab es auch auf dem Surface-Event, doch selbst ausprobieren konnten es die User noch nicht. Das ändert sich mit dem nun veröffentlichten Preview Build 18999 für die 20H1-Version von Windows 10 allerdings, der jetzt für die Tester bereitgestellt wird, die im Fast Ring des Insider-Programms registriert sind.

Über die Calls-Funktion lassen sich diverse Anruf-Optionen vom PC aus steuern. Wenn am Smartphone ein Telefonat eingeht, kann dieses beispielsweise am Rechner angenommen oder eben auch abgelehnt und mit einem kurzen SMS-Kommentar beantwortet oder an die Mailbox übergeben werden. Gespräche lassen sich außerdem ohne Unterbrechung vom PC an das Mobiltelefon übergeben und andersherum. Damit alles funktioniert, muss der PC mit Bluetooth ausgestattet sein und das Smartphone über Android 7.0 oder höher verfügen.

Calls und viele kleine Dinge

Die Call-Funktion soll allerdings nicht auf Windows 10 20H1 beschränkt bleiben. Microsoft stellte bereits klar, dass auch die Insider, die Updates für Windows 10-Versionen ab 19H1 - also ab diesem Frühjahr - testen, bald mit dem Feature versorgt werden. Anschließend wird es dann in einigen Wochen auch in den finalen Fassungen auftauchen.

Mit dem neuesten Build bekommen auch alle Tester die Möglichkeit, das Cortana-Fenster zu verschieben und in seiner Größe zu ändern. Diese Änderung hatte Microsoft schon mit dem Build 18975 gezeigt, allerdings beschränkte sich die Sache bisher nur auf einen Teil der Teilnehmer am Insider-Programm. Darüber hinaus gab es natürlich auch wieder zahlreiche kleinere Neuerungen und Korrekturen, die auf das Feedback der Tester zurückgehen und die Microsoft so beschreibt:

  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem einigen Insidern der Fehler 0x8007023e bei der Installation von Updates angezeigt wurde.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem nach der erfolgreichen Aktualisierung auf Build 18995 in den Windows Update-Einstellungen möglicherweise angezeigt wird, dass derselbe Build noch installiert werden muss.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass die Seite "Optionale Funktionen" in den Einstellungen teilweise abstürzte.
  • Wir haben ein Problem behoben, das bei einigen Insidern auftrat und bei dem die Einstellungen nicht über die Schaltfläche in Start gestartet werden können, nicht in der Liste "Alle Apps" auftauchten und auch in den Suchergebnis nicht angezeigt wurden. Betroffene User sollten nun WIN + R drücken und "ms-settings:" (ohne Anführungszeichen) eingeben, um die Einstellungen zu starten.
  • Wir haben einen Fehler in der Netzwerk- und Freigabecenter-Systemsteuerung behoben, der dazu führen konnte, dass sie nicht geladen wurden.
  • Wir haben ein Problem behoben, durch das Cortana beim Versuch, es über die Tastenkombination WIN + C zu starten, nicht angezeigt wurde, wenn es von der Standardposition verschoben wurde.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem SearchFilterHost.exe im Energiesparmodus möglicherweise eine unerwartet hohe CPU-Last verursachte.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem die Suche abstürzte, wenn ein Startmenü-Layout einschließlich eines Ordners über eine Gruppenrichtlinie angewendet wurde.
  • Wir haben ein Problem behoben, das die Zuverlässigkeit der VPN-Verbindung beeinträchtigte.
  • Wir haben ein Problem in Narrator behoben, das dazu führte, dass Chrome beim Navigieren in Webinhalten instabil wurde.
  • In der Braillezeile von Narrator werden Kontextelemente für Gruppenkopfzeilen jetzt mit der Abkürzung "grp" anstelle von "group" dargestellt.
  • Narrator zeigte den gesprochenen Text nicht an, wenn er direkt nach dem Zurücknavigieren von einem Element, das kein Standard-Textsteuerelement unterstützte, zum selben Bearbeitungsfeld in Blindenschrift zurückkehrte.
  • Die Lupe merkt sich jetzt ihre Fensterposition nach dem Schließen und öffnet sich beim nächsten Mal wieder an derselben Stelle.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem der Textcursor nicht an der richtigen Stelle angezeigt wurde, nachdem der Inhalt gescrollt wurde.
  • Wir haben ein Problem in der Suchleiste in der Systemsteuerung oder im Datei-Explorer behoben, bei dem das Feld grau wird und Eingaben verhindert.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem Geräten, die für Dual Scan (WSUS und Windows Update) für Updates konfiguriert sind, möglicherweise keine neuen Builds im Fast Ring angeboten wurden.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem bei einigen für die Verwendung von HDR konfigurierten Monitoren nach der Verwendung von Nachtlicht möglicherweise eine bläuliche Färbung aufgetreten ist.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem bestimmte 2D-Apps (wie Feedback Hub, Microsoft Store, 3D Viewer) fälschlicherweise als geschützte Inhalte in Windows Mixed Reality behandelt wurden und deren Aufzeichnung blockierten.
  • Wir haben das Problem behoben, durch das aus dem Microsoft Store heruntergeladene Theme Packs nicht mehr angewendet werden konnten.

Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet Windows, Windows 10, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Windows, Windows 10, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Microsoft-News
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden