Windows 10 1803: Erste Update-Benachrichtigungen zum Supportende

Windows 10, Download, Redstone 4, Windows 10 April 2018 Update, Austin Powers
Microsoft hat damit begonnen, Windows 10-Nutzer, die noch Version 1803 aka das Windows 10 April 2018 Update installiert haben, über das bevorstehende Supportende zu informieren. Regulär ist bei Windows 10 nach 18 Monaten nach Freigabe Schluss. Für das Windows 10 April 2018-Update heißt das, dass der 12. November der letzte reguläre Patch-Day sein wird. Dann wird der Support für die Home und Pro Edition beendet, Updates gibt es dann nur noch für Nutzer einer EDU- oder Unternehmenslizenz. Beim Microsoft Support kann man das schon seit längerem nachlesen. Da heißt es unter anderem:

"Das Windows 10 April 2018 Update wird am 12. November 2019 für die Home und Pro Editionen den Dienst beenden. Wir werden ab dem 16. Juli 2019 mit der Aktualisierung von Geräten mit dem Windows 10 April 2018 Update beginnen, um sicherzustellen, dass sich diese Geräte in einem gewarteten und sicheren Zustand befinden." Nutzer werden jetzt auf das aktuelle Windows 10 Mai Update, Version 1903, aktualisiert.


Wir nähern uns dem Ende des Supports

Laut dem Bericht von Techdows werden Nutzer der Version 1803 jetzt in den Einstellungen über die Windows Update-Funktion über das bevorstehenden Supportende informiert. "Sie führen derzeit eine Version von Windows aus, die sich dem Ende des Supports nähert", heißt es dort. Microsoft empfiehlt dabei nach Updates zu suchen und auf die aktuelle Windows 10-Version zu wechseln.

Updaten? Kritik an Microsoft

Dass das allerdings nicht unbedingt der beste Ratschlag ist, zeigen die vielen Probleme, die derzeit noch immer mit dem Windows 10 Mai Update auftauchen. Die Liste der bekannten Probleme wächst dabei stetig und entsprechend sinkt das Vertrauen in Microsoft. Probleme beim Drucken, mit der Audio-Wiedergabe, mit dem Startmenü oder mit der Suchfunktion. Dazu kommen Inkompatibilitätsfehler mit Virtualisierungslösungen und Update-Blockaden.

Selbst die Kombination mit ihren eigenen Surface-Geräten birgt wenig "Sicherheit", was die Stabilität betrifft. Es steht noch immer eine Lösung für den Fehler aus, der beim Surface Pro 6 und Surface Book 2 die CPU auf vorsteinzeitliche 400 Megahertz drosselt.

Alternativ steht noch die Option, von Windows 10 1803 auf 1809 zu aktualisieren. Das Supportende von der Version 1809 ist am 12. Mai 2020 geplant, bis dahin kann der Softwareriese noch den einen oder anderen Fehler der neueren Versionen bereinigen.

Mehr zu den jüngsten Problemen:
Download: Windows 10 Mai 2019 Update als ISO-Datei

Update über das Media Creation Tool von Microsoft

Windows 10, Download, Redstone 4, Windows 10 April 2018 Update, Austin Powers Windows 10, Download, Redstone 4, Windows 10 April 2018 Update, Austin Powers
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:40 Uhr Excelvan 4,3'' Monitor und Rückfahrkamera Set für Auto IP68 Wasserdicht Auto Kamera für Einparkhilfe Rückfahrhilfe mit Stabiler Signalübertragung, TFT LCD Rückansicht BildschirmExcelvan 4,3'' Monitor und Rückfahrkamera Set für Auto IP68 Wasserdicht Auto Kamera für Einparkhilfe Rückfahrhilfe mit Stabiler Signalübertragung, TFT LCD Rückansicht Bildschirm
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
33,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6

Tipp einsenden