Was kommt nach Windows? Das sind Microsofts große Zukunftspläne

Microsoft, Redmond, Microsoft Campus, The Cube Bildquelle: Microsoft
In welche großen Trends investiert Microsoft langfristig? In einem Interview hat Kevin Scott, Technik-Chef des Konzerns, einen Einblick gewährt, welche Plattformen neben Windows für den Konzern in den kommenden Jahren am wichtigsten sein werden. Kurzfristig sieht er die Verbindung von KI, Sensoren und IoT-Geräten als wichtigen Schauplatz, mittelfristig wird man viel in Mixed-Reality-Anwendungen investieren. In ferner Zukunft werden Quantencomputer eine große Rolle spielen.

Microsoft ist immer auf der Suche nach der nächsten Idee

Kevin Scott darf seit rund zwei Jahren als Chief Technology Officer (CTO) - also Technik-Direktor - die Geschicke bei Microsoft lenken. Wie Fortune im Rahmen eines Interviews berichtet, zählte dabei zu seinen ersten offiziellen Aufgaben alle Technologien zu überblicken, die von Microsofts unzähligen Abteilungen entwickelt werden und eine Bewertung vorzunehmen, welche dem gesamten Unternehmen den meisten Nutzen bringen. Wie Scott ausführt, habe diese Aufgabe "ganz der Philosophie des Microsoft CEO Satya Nadella" entsprochen, der nicht nur viel darüber nachdenke, was man tun sollte, sondern auch "was wir nicht tun und später bereuen werden".

Scott machte dabei auch klar, dass es seine Aufgabe bei dem Konzern sei, die Investitionen in bestimmte Bereiche "über einen sehr langen Zeitraum" im Auge zu behalten. Nach der Euphorie rund um Virtual- und Mixed-Reality hätten zwar viele Investoren schon wieder das Interesse verloren, Microsoft habe seine Bemühungen dagegen aber sogar noch verstärkt: "Wir haben unser Investment in Mixed-Reality nicht reduziert. Wenn überhaupt, haben wir aufgestockt - nicht dramatisch, aber der Bereich wächst", so Scott.

Wie der CTO betont, müsse man als plattform-orientiertes Unternehmen auch im Auge behalten, um was es bei zukünftigen Plattformen wirklich gehen wird. Danach formuliert Scott sozusagen einen Fahrplan, den Microsoft in den kommenden Jahren verfolgen will und identifiziert dabei drei wichtige Plattformen:

  • Kurzfristig werde der Begriff "intelligent edge" - sozusagen intelligente Schnittstelle - eine wichtige Rolle spielen, also "ein Mix aus IoT, Sensoren und KI"
  • Mixed Reality wird nach Meinung des Konzerns "mittelfristig" eine sehr wichtige Plattform werden, hier sieht man sich mit Projekten wie HoloLens bisher gut aufgestellt
  • Quanten-Computer und die damit einhergehenden Möglichkeiten werden laut dem Microsoft-Technik-Chef "irgendwann" sehr wichtig werden

Microsoft, Redmond, Microsoft Campus, The Cube Microsoft, Redmond, Microsoft Campus, The Cube Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft HoloLens
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Microsoft HoloLens im Preisvergleich

Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:35 Uhr Tablet 8 Zoll TECLAST M89PRO 2048*1536 IPS, MTK 64 bit 2.6GHz, 3GB RAM, 32GB ROM, 4840mAh, OTG, Type-C, 5.0MP/5MP , 2.4G+5G WiFiTablet 8 Zoll TECLAST M89PRO 2048*1536 IPS, MTK 64 bit 2.6GHz, 3GB RAM, 32GB ROM, 4840mAh, OTG, Type-C, 5.0MP/5MP , 2.4G+5G WiFi
Original Amazon-Preis
159,49
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
135,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 24

Tipp einsenden