Windows 10: Edge-Bug bei Abruf über lokale IP-Adressen (Update)

Microsoft, Windows 10, Browser, Edge, Microsoft Edge Bildquelle: Ghacks
Nach dem Patchday gibt es für Nutzer des Windows 10 Oktober Update ein Problem bei der Nutzung des Webbrowsers Edge. Unter Umständen kann es sein, dass eine Webseite in Microsoft Edge nicht mit einer lokalen IP-Adresse geladen werden kann. Microsoft hat Informationen zu einem neuen bekannten Fehler für den jüngsten Patch für das Windows 10 Oktober Update veröffentlicht. Demnach gibt es jetzt Probleme beim Laden von Webseiten in Edge. Der Patch wurde zum regulären Patch-Dienstag in der vergangenen Woche verteilt, es handelt sich um das Update KB4480116. Nutzer, die auf das Problem getroffen sind, haben die Möglichkeit einen Workaround zu nutzen, den Microsoft als vorrübergehende Lösung veröffentlicht hat. Ein Bugfix dazu soll aber mit einer kommenden Version erscheinen, wann hat das Team aber bisher noch nicht angekündigt. Der nächste reguläre Patchday ist erst am 12. Februar.


In der Knowledge Base hat Microsoft das Problem erläutert.

Dort heißt es jetzt:

Nach der Installation von KB4480116 berichten einige Benutzer, dass sie eine Webseite in Microsoft Edge nicht mit einer lokalen IP-Adresse laden können. Das Surfen schlägt fehl, oder die Webseite reagiert möglicherweise nicht mehr.

Microsoft arbeitet an einer Lösung und wird in einer kommenden Version ein Update veröffentlichen.

Dieses Workaround schlägt Microsoft vor:

  • Wählen Sie auf der Registerkarte "Sicherheit" das Symbol "Vertrauenswürdige Sites".
  • Wählen Sie die Schaltfläche "Sites".
  • Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen für "Serververifizierung erforderlich" (https:) für alle Standorte in dieser Zone.
  • Geben Sie im Feld "Diese Website zur Zone hinzufügen" die lokale IP-Adresse ein, die nicht geladen werden konnte, z.B. http://192.168.0.1.
  • Wählen Sie die Schaltfläche "Hinzufügen".
  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Serververifizierung erforderlich" (https:) für alle Standorte in dieser Zone.
  • Wählen Sie die Schaltfläche Schließen.
  • Wählen Sie die Schaltfläche OK.
  • Starten Sie Microsoft Edge neu.

Nachtrag: Microsoft hat bestätigt, dass der Fehler auch in den anderen kumulativen Updates existiert, die Mitte Januar veröffentlicht wurden, also für KB4480976 (Version 1803), KB4480967 (Version 1709) und KB4480959 (Version 1703). Damit sind alle aktuellen Windows 10-Versionen betroffen (via Softpedia).

Download Windows 10: Kumulativer Patch für das Oktober-Update
Microsoft, Windows 10, Browser, Edge, Microsoft Edge Microsoft, Windows 10, Browser, Edge, Microsoft Edge Ghacks
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:30 Uhr Merisny Mini Beamer mit Halterung,2400 Lumen LCD Video Projektor mit max 176' Display, unterstützt 1080P Full HD,Kompatibel mit Fire TV Stick HDMI VGA USB AV TF für Smartphone LaptopMerisny Mini Beamer mit Halterung,2400 Lumen LCD Video Projektor mit max 176' Display, unterstützt 1080P Full HD,Kompatibel mit Fire TV Stick HDMI VGA USB AV TF für Smartphone Laptop
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
79,99
Blitzangebot-Preis
67,98
Ersparnis zu Amazon 15% oder 12
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden