Mythos "sicherer Mac App Store": Spyware hat nach China gefunkt

Apple, Sicherheit, Datenschutz, überwachung, Macbook, Macbook Air, Spyware Bildquelle: prettysleepy1/CC0
Adware Doctor ist eine der populärsten Anwendungen im App Store für Macs und soll, wie man leicht am Namen erkennen kann, Werbe-Software aufspüren und entfernen. Doch Mac-Nutzer, die die App nutzen, sollten diese wohl besser vom Rechner werfen, denn der Adware Doctor ist im Wesentlichen eine Spyware, die Daten nach China schickt.
Adware DoctorDie App war in den Kategorie-Top-5
Der Mac App Store ist nach Angaben von Apple der "sicherste Ort, um Apps für den Mac herunterzuladen". Das liege unter anderen daran, dass Apple jede App vor der Freischaltung überprüft. Der Konzern aus dem kalifornischen Cupertino sagt weiter, dass man Anwendungen bei Problemen auch sofort entfernt. Beides bezweifelt der renommierte Sicherheitsforscher Patrick Wardle aber in einem Blogbeitrag.

Denn er hat bei Adware Doctor schwere Sicherheits- und Datenschutzprobleme entdeckt und schreibt, dass die App nicht nur hochsensible Nutzer-Informationen an die vermutlich in China sitzenden Entwickler weiterleitet, sondern auch, dass Apple bereits vor einem Monat darauf aufmerksam gemacht wurde - ohne Ergebnis wohlgemerkt.

Populäre App

Und der Adware Doctor ist oder besser gesagt war nicht bloß eine obskure App aus den Untiefen des Store-Katalogs, sondern eine der meistverkauften Anwendungen des Stores. Die App hatte eine Bewertung von 4,8 Sternen, doch auch diese dürfte manipuliert gewesen sein. Mittlerweile hat Apple die App entfernt, offenbar reagierte das Unternehmen aber erst, nachdem erste Medien die Sache aufgegriffen haben.

Die App hat nach dem Download erweiterte Rechte angefordert. Eigentlich sind Apps und Betriebssystem bei Apple klar voneinander getrennt, mit Hilfe von einigen Workarounds konnte Adware Doctor aber deutlich mehr Informationen (darunter Browser-Verlauf und eine Liste an Nutzer-Software) sammeln als eigentlich erlaubt. Diese Daten hat die App regelmäßig in ein ZIP gepackt und an einen Server in China gesandt.

Ein anderer Sicherheitsforscher sowie Motherboard konnten das Verhalten verifizieren. Wie erwähnt hat Apple die App mittlerweile entfernt, kommentieren wollte das Unternehmen die Angelegenheit aber bisher nicht. Apple, Sicherheit, Datenschutz, überwachung, Macbook, Macbook Air, Spyware Apple, Sicherheit, Datenschutz, überwachung, Macbook, Macbook Air, Spyware prettysleepy1/CC0
Mehr zum Thema: MacOS
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden