Windows 10 Profil-Bug verschlimmert sich, Daten verschwinden

Seit Februar klagen Windows 10-Nutzer über einen Fehler, der durch ein temporäres Nutzerprofil ausgelöst wird. Microsoft hatte bereits ein Up­date zurückziehen müssen, doch auch nach den jüngsten Aktualisie­run­gen werden immer weitere Probleme ... mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows, Update, Fehler, Bugs, Windows 10 Version 1809, Redstone 5, Windows 10 Oktober Update, Version 1809, Oktober-Update Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows, Update, Fehler, Bugs, Windows 10 Version 1809, Redstone 5, Windows 10 Oktober Update, Version 1809, Oktober-Update Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows, Update, Fehler, Bugs, Windows 10 Version 1809, Redstone 5, Windows 10 Oktober Update, Version 1809, Oktober-Update

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
dann sollen sie sich doch ohne profil anmelden,ich mache das schon über 20 jahre so
 
@sarahkilll: Du wirst das Online Konto meinen das ist ja nicht Unbedingt zwingend geht auch Heute noch Lokal aber Benutzerprofile gab es auch schon vor 20 Jahren.
Ja selbst wenn du als Admin dich anmeldest hast ein Profil steht Heute weil man mehr Individualisieren kann nur mehr drin.
 
@Freddy2712: ....blöd nur dass mit dem lokalen Konto unter Umständen keine Apps aus dem MS-Store geladen werden können oder diverse Apps nicht funktionieren. :)
 
@Windows 10 User: Tja wer das eine will muss das andere Akzeptieren und der Store stellt ja nichts Physich bereit irgendwie muss man das Digitale ja jemanden zuordnen.
Ein smartphone geht ja auch ohne Account es Funktioniert dann halt auch nur die häfte.
Dieses Account = volle Funktionalität oder überhaupt Funktion wird uns in zukunft noch viel häufiger begegnen selbst im Alltag.
Auch wenn da viele Meckern aber den Komfort wollen trotzdem aber keinen account und schon gar nicht mit den Realen Daten.
 
@Freddy2712: ...warte nur, irgendwann wird es so kommen dass du Windows nur noch so und so lange nutzen kannst, dann muss man eine Gebühr zahlen. Hat man aber keinen Account oder will ohne einen Onlineaccount weiter machen wird entweder die Installation von Windows abgebrochen oder MS sorgt dafür dass der Installationsvorgang von Windows sofort rückgängig gemacht wird wenn das Setupprogramm keine Eingabe der Accountdaten feststellen kann nach einer gewissen Zeitspanne.
 
@Windows 10 User: Das wäre Möglich aber Unwarscheinlich und wenn bleib ich halt bei der letzten Version oder such mir eine Alternative.
Das Problem ist halt echte Alternativen und Aktuell seh ich da keine für mich.
 
@Windows 10 User: Mit lokalem Konto überhaupt kein Problem. Im MS-Store kann man sich ja mit einem Konto anmelden, muss dies allerdings nicht auf der ganzen Windows-Ebene tun.

Ich hab einige Apps aus dem Appstore installiert. Laufen alle ohne Probleme.
 
@Hanni&Nanni: ...einige, aber eben nicht unbedingt alle. Und wenn sie dies dann tun sollen muss wieder gefrickelt werden und dann kommen wieder Fehler ins Sysem wenn ein User nicht weiß was er da tut und zack gibts wieder Probleme und gemotze.... also what ever.... :D
 
@Windows 10 User: Wie wäre denn die Offensichtlichste aller Möglichkeiten einfach mal so nutzen wie es der Hersteller vorsieht ohne selbst Pfuschen.
Das Problem sind aber auch diese Hate und Fake News welche es gerade zu Windows 10 im Dutzend Billiger gab.
 
@Windows 10 User: Es funktionieren alle Apps die kostenlos sind. Wer sich über "Umwege" die kostenpflichtigen aus anderen Quellen zieht, ist selbst schuld, wenn er sein System zerstört.
 
@Hanni&Nanni: lokale Konten gehen auch nicht
 
@MarcelC: Netzwerk vor der Kontoerstellung ziehen. Dann gehts.
 
@Hanni&Nanni: der Fehler tritt auch bei lokalen Konten auf
 
@MarcelC: wollte ich dazu sagen.
 
@Windows 10 User: "....blöd nur dass mit dem lokalen Konto unter Umständen keine Apps aus dem MS-Store geladen werden können oder diverse Apps nicht funktionieren. :)"

Was ein Fail... Aber gut, da eine nicht richtige Aussage getroffen zu haben :) Geschrieben von einem lokalen Konto MIT Apps in der Nutzung :)

Zumal es 3 Varianten der App-Nutzung gibt:
1. ein Onlinekonto mit Apps
2. ein lokales Konto MIT Apps
3. ein lokales Konto mit MS-Konto NUR für die Apps angemeldet...
 
@sarahkilll: Dann nutzt du wohl immer noch Win98 oder WinME, denn das waren die letzten Windows-Versionen wo man das Anmeldefenster einfach "abbrechen" konnte und auf den Desktop kam ohne sich anzumelden. Profil = Benutzername, auch lokaler, nicht Onlinekonto.
 
@sarahkilll: ohne Benutzer Profil wer es glaubt.
 
Man sollte ja eigentlich meinen das von Februar bis Heute der Fehler längst gefunden sein sollte.
Scheint mir aber so das Microsoft den Fehler selber gar nicht reproduzieren kann für mich wirkt es fast wie durch Tools oder Registry Eingriffe selber Verschuldet oder ein Security Programm.
Hatten wir doch letztens das Microsoft aus Mangel an ausreichend oder fehlender Telemetrie gar nicht so schnell den fehler findet wie nötig wäre.
 
@Freddy2712: Naja, diejenigen, die solche Fehler melden, dass sind die, die sich im Forum als erstes über die undurchsichtigen Telemetriedaten aufregen und Wege suchen, diese vollständig abzuschalten. Tja... Selbst schuld.
 
@Hanni&Nanni: Wenn denn wenigstens nur die telemetrie deaktivieren würden aber die Pfuschen ja an allen Ecken rum.
Selbst die Gott Windows XP oder 7 reagierten da allergisch und für damals gerne Modifizierte Version mit entsprechenden Tools wie reducer und co gab Microsoft keinen Support und Haftete schon dreimal nicht.
Wenn das wirklich durch einen Fehler ausgelöst wird kann ich jeden Ärger Verstehen und hab auch nie was gesagt aber ich würde Wetten da ist wieder Pfusch am Bau durch die Nutzer.
 
@Freddy2712: So sehe ich das auch. Ich hab auch ein paar optische Veränderungen an Windows 10 durchgeführt. Aber das betrifft lediglich die Farbe der aktiven und inaktiven Titelleiste. Ansonsten ist Windows so, wie es Microsoft eingestellt hat. Die Telemetrie habe ich auf "einfach" gestellt. Und ich hatte mit noch keinem Update auch nur das geringste Problem. Treiber halte ich auf dem aktuellen Stand. Natürlich nur, so weit es der Hersteller anbietet.
 
@Hanni&Nanni: So Handhabe ich das auch wie wohl 99% aller nie betroffenen.
Ich stelle das ein was mir das System von Haus aus Anbietet und das war es eigentlich, fahre damit bisher eigentlich sehr gut.
Hatte einmal ziemlich am Anfang Probleme nach einem Update aber ich bin mir sicher das ich das selber verschuldet hatte.
 
@Freddy2712: Hin und wieder malträtiere ich das Feedback-Hub, wenn mir etwas total gegen den Strich geht. Und bis her haben sich immer genügend andere Leute darüber aufgeregt, so dass Microsoft nach ner Zeit reagiert hat. :o)
 
@Hanni&Nanni: Ich habe auch "nur" ClassicShell drübergebügelt und das war es...
 
@Freddy2712: Viele meinen es eben auch besser zu wissen! :(

ich habe es ja selbst oft genug an der Backe, wenn die User mit ihren verbastelten Systemen heulend zu einem kommen. "Ich habe nichts gemacht, das ist mit dem letzten Update gekommen..."

Wenn man dann das System von dem ganzen Mist bereinigt bzw. neu installiert, dauert es meist 1-2 Wochen bis Tuneup CCleaner und Co wieder drauf sind und die Probleme von vorne anfangen... Mittlerweile bin ich ja schon so weit, dass ich denen nicht mehr helfe und sie selbst zusehen müssen, wie sie a) an ihre Daten und b) an ein funktionierendes System kommen...

Wenn es wirklich von MS verursachte Fehler sind, die in Kombination mit den Gerätetreibern oder der Software zuschlagen, ist das eine ganz andere Hausnummer. Aber selbst verbastelte Systeme gehen auf das Konto derer zurück, die vor dem PC sitzen und nicht auf das der Personen, die den neusten Patch geliefert haben.
 
@ChristianH4: Das darf ich mir auch immer anhören, daß Windows ja voller Fehler sei, die aber CCleaner glücklicherweise beheben kann. Man sollte jedoch eine alte Version nehmen, die findet nämlich viel mehr Fehler als die aktuelle :| :| :|
 
@ChristianH4:

Ich wäre auch einer der heulenden User, die am liebsten vorbei kommen würden.
Seit Februar meldet mein Laptop jedes Mal, wenn es ein automatisches Windows update gab, dass eine Anmeldung auf meinem Konto nicht möglich ist und ich nur temporär angemeldet werden kann. Ich behebe das jedes Mal, in dem ich das Update deinstalliere, dann ist das alte Profil wieder da. Sehe aber ein, dass das keine Dauerlösung ist.
Ich habe kein verbasteltes System, weil ich überhaupt keine Ahnung von basteln habe. Ich bin einfach ein vollkommen normaler User, der keine Ahnung von "registry" oder "telemetrie" hat, sondern, der einfach seinen Computer mit Word, Exel und Bildern nutzt. Also sehr viel lower geht es nicht. Ich habe keine Farben gewewchselt, keine Einstellungen verändert - ZERo.
Aber, ich habe tatsächlich den CC Cleaner, weil ich dachte, das sei gut.
Macht der diese Probleme? Soll ich den Deinstallieren?
Was ist mit Ashampoo, mit Avira?
Ist das schon basteln? ist das schon Mist?
 
@a.ruetten@gmx.de: Avira könnte hier in der Tat der Blocker sein. Drittanbieter-Antivirenprogramme (gerade Avast und Avira) können bei Updates und Funktionsupgrades sehr gerne diese Fehler verursachen. Zumal es bei dir ja mit jedem Versuch aufs Neue reproduzierbar ist. Der "zufällige" Bug mit dem temporären Profil lässt sich z. B. nicht permanent erzwingen.

Bei CC Cleaner ist eben die Frage, was du da schon damit gemacht hast, aber primär würde ich das Antivirenprogramm im Fokus halten und mal deinstallieren.
 
@a.ruetten@gmx.de: Du beschreibst exakt meine Situation! Ich bin kein Bastler und seit Februar tritt bei jedem Update der Profilbug auf und zwar ohne cc Cleaner! Ich verwende das Windowseigene Antiviren-Programm.
Bei meinem Laptop dagegen funktionieren alle Updates problemlos
 
Die können es einfach nicht !!!! Bastelbude
 
Geht den irgendwo aus den Fehlermeldungen hervor, daß die Nutzer evtl. die Pfade der privaten Dateien, wie Bilder, Dokumente, etc. umgelenkt haben ?
Das ist zwar möglich, machte aber schon immer Probleme bei der automatischen Datensicherung. Die Pfade wurden nicht eindeutig erkannt, die Umlenkung war ungechickt vorgenommen worden, etc.

In allen möglichen Foren liest man darüber das dies Probleme macht. Vielleicht auch bei der Updatefunktion vom OS.
 
@Brassel: Ich glaube davon ist bisher nichts bekannt würde mich aber auch nicht wundern.
Das einzige was man MS da vorwerfen kann ist das diese nicht von Haus aus schon die Funktion einbauen oder ein tooldazu Bereitstellen.
Da aber wie immer keiner Fragt und es seit win95 so Funktioniert muss es doch auch unter 10 so gehen was eben nicht der fall ist da Welten dazwischen liegen.

Ist wie mit einem Auto früher gab nur Mineraöll und Synthetiköl sonnst keinen weiteren Unterschied Heute hat fast jeder Motor ein eigenes Öl weil andere Bedürfnisse hat.
Bestes Beispiel sind die Ford Ecoboost Motoren ist es kein Explizit dafür geeignetes Öl ist ein Motorschaden Vorprogrammiert weil diese einen in Öl gelagerten Zahnriemen haben und das Falsche Öl diesen Zersetzt.
So etwas Passiert dann meist denen die selber machen und seit eh und jeh das billigste im Baumarkt Kaufen 5 Liter für 5,99€ oder so.

Will sagen es machen einfach zuviele ohne ahnung zu haben was da tun und das Resultat ist halt ein Totalschaden.
 
@Freddy2712: naja ist doch egal ob die Pfade umgebogen sind, Windows bietet das ja selbst an... bei nem Update sind vorher die Pfade zu prüfen! Macht man das nicht ist das Pfusch!
das kleine 1 mal 1 des Programmierens! Nicht annehmen sondern prüfen!

Ist aber halt wie in jeder Branche heutzutage: Gute Leute sind selten!
 
Leider gehört ein PC unserer WG auch zu denen mit Problemen. Im Januar 2020 war ein Bilder Ordner mit ca. 700 MB noch vorhanden. Im Februar dann teilweise nicht mehr und im März und April jeweils nach einiger Zeit plötzlich wieder weg. Keine Ahnung woran das liegt, kann die Dateien danke einer Sicherung(Image des Systems) zwar wieder zurückspielen, aber dieser Ordner verschwindet immer wieder. Ein Umbenennen oder neu erstellen des Ordners, selbst mit anderer Beschreibung, brachte keine Hilfe.Rätselhaft allemal!
 
Mit Windows 10 wird's nie langweilig. Zum Glück hab ich bisher noch keine Probleme.
 
Ach ich liebe mein Windows 98SE Notebook :) und mit dem ME kann ich sogar noch im FF surfen :D

Und wo ist mein altes SuSe Linux? Komm her Dickerchen :)
 
Wann sagt Bill denen mal, daß sie auch mal wieder ein Augenmerk mehr auf das Desktop-Betriebssystem werfen sollen.
 
ich denk mal, das hat was zu tun mit Online-Account / Offlineaccount, da MS möchte, daß die User sich auf den User-Server als Useraccount anmelden und das ganze dann online haben möchten, dass div. Einrichtungen zugriff darauf haben, lüppt dath noch nicht wirklich sauber und es kommt zu Themporären Account-Copies, bei dem dann die User ihr Zeug abspeichern und wenn dann wieder was dazwischen kommt, kommt es zur Daten-inconsistens und die daten verschwinden in >NUL ..genau deshalb wart ich bis die Versionen voll ausgereift iss und man dann die benutzt.. und das dauert hald noch ne weile .. aber ich weis, der Hype ist jetzt.. also besorgen sich alle nicht unbedingt die neuste Windows-Version und lassen die eventuell mit Updates auffüllen.. weil sie meinten, die ersten sein zu müssen.. Also, viel Spaß damit .... (nein ich bin jetzt nicht schadenfreudig.. so bin ich nich *kicher*) Ich wart bis ich Reactos kostenlos runter laden kann und das dann legal installieren kann.. solang benutz ich mein Win7
 
@Blackcrack: Guter Plan....Leider wird es vermutlich mit Win 7 ähnlich laufen wie mit Win XP. Letzteres ist mittlerweile nur noch schwer zu benutzen. ReactOS hat noch nicht mal einen funktionierenden Installer, und Wine benutze ich noch nicht mal als Krücke für meine Win-Anwendungen. Es funktionieren damit nur wenige zu 100%. Ich musste mich vor 2 Jahren widerwillig für Linux entscheiden. Nero-Anwendungen laufen darauf leider nicht, alles andere, was ich brauche hingegen schon. Wer auf die unvergleichlichen Menüs für DVDs verzichten kann, braucht kein Windows mehr. Die Bedienung ist allgemein einfacher, wenn man eine geeignete Distro wählt. Was nicht gefällt, fliegt raus, und Ersatz dafür ist ausreichend vorhanden, der außerdem kostenlos zu bekommen ist. Da braucht man sich keinen Kopf machen, wo was herkommt, es kommt alles aus einer Hand. Unix-Systeme sind nun mal Industriestandard, sodass es ohnehin ein Anachronismus ist, sich mit etwas anderem als eben diesem Standard zu befassen, der zudem von jedem Hinterwäldler angegriffen werden kann und wird. Früher kam ich nur wenig zu effektiver Arbeit. Jetzt brauche ich mich nicht mehr um den Erhalt des Systems zu kümmern. Besonders schlaue Köpfe beteiligen sich an der Weiterentwicklung, wenn sie Bock drauf haben. Als gewöhnlicher User interessiert mich das überhaupt nicht. Ich will nur kreativ arbeiten ohne störende Unterbrechungen. Was die Ursache für welches Problem ist, interessiert mich ebensowenig. Ich mache da keine Wissenschaft draus. Betuchte können ihre Lieblingsprojekte durch eine steuerlich absetzbare Spende unterstützen, so wie das auch bei ReactOS läuft. Jetzt stelle man sich mal ein Microsoft-Auto vor: Das Auto wird geliefert, den Motor muss man extra bezahlen. Klingt komisch, ist aber so. Ein Radio ohne Empfang wil auch keiner haben.....
 
@Blackcrack: lustige Erklärung. Leider hat das mit der Realität nichts zu tun. Die Art und Weise wie Windows Benutzerprofile handhabt, hat sich seit Jahren nicht geändert. Und ob der eigentliche Login jetzt lokal oder gegens Microsoft Konto läuft, ist dafür völlig wumpe. Du hast ja keine Roaming-Profiles im Home-Umfeld, d.h. es wird gerade kein Profil irgendwo hoch- oder runtergeladen.
 
Wahrscheinlich steckt Microsoft seine Ressourcen aktuell lieber in die Verbesserung der Impfchips XD
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte