Office und Windows im Abo: Microsoft 365 für Endkunden bahnt sich an

Die Office 365-Suite der Redmonder ist eine Erfolgsgeschichte und hat sich vom anfangs skeptisch beäugten Produkt zu einem wichtigen Stand­bein entwickelt. Microsoft 365 ist ein erweiterter Business-Ableger, diesen will man in Redmond aber wohl auch für ... mehr... Microsoft, Windows, Business, microsoft 365 Microsoft, Windows, Business, microsoft 365 Microsoft, Windows, Business, microsoft 365

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin auch Office 365 Kunde, hauptsächlich wegen dem Online-Speicher.

Abseits davon gibts Office 2019 sowie Windows 10 Lizenzen auf ebay je nach Tagesverfassung ganz offiziell für 5-7 € .... daher sehe ich keinen wirklichen Grund für ein Microsoft 365.
 
@mike4001: Dito, allein wegen dem Online Speicher lohnt es sich ja schon. Wenn man dann noch die Voucher kauft, wenn sie im Angebot sind, dann kostet Office 365 pro Jahr ca. 60Euro. Für mich ein super Angebot. Und Office für alle meine Geräte ist auch noch dabei...
 
@mike4001: "Ganz offiziell" ist daran rein gar nichts. Die angeblichen Lizenzen unter 40-50€ sind in 99% der Fälle einfach nicht legal bzw. keine gültigen Lizenzen. Der Key, den man sich da kauft, hat in etwa den Wert eines mittels eines Keygenerators selbst erzeugten. Die billigste noch wirklich legale gebrauchte Windows 10 - Lizenz kostet im Bereich ~40€.
 
@mh0001: Sorry, aber das ist Blödsinn. Wenn die Lizenzen ungültig oder aus Keygeneratoren wären, würden sie nicht funktionieren.

Die Lizenzen auf ebay sind wiederverwertet - meist aus alter Hardware. Wenn beispielsweise eine Abteilung einer Firma 100 neue Rechner anschafft auf denen Windows 10 schon vorinstalliert ist, gehen die alten Rechner zb. ins Ausland und die Lizenzen werden einzeln verkauft.

Durch ein Urteil der EU ist der Weiterverkauf von Software-Lizenzen in der EU nämlich legal.
 
@mike4001: Das ist völliger Schwachsinn was du schreibst. Der Microsoft Volumenlizenzkey meiner Firma z.B. funktioniert auf unbegrenzt vielen PCs zur Aktivierung, es wird dann immer mitgezählt wieviele PCs davon tatsächlich noch im Einsatz sind und dementsprechend viele Lizenzen werden eingekauft. Der Key selber ist ein Generalschlüssel, der dir sofort jedes Office in der fettesten Edition aktiviert. Die Kontrolle der Lizenzen erfolgt da erstmal auf Vertrauensbasis.
Du könntest diesen Key jetzt also problemlos als Händler für 5€ auf Ebay verticken und allen Käufern immer wieder denselben Key zuschicken. Er wird mit 100% Wahrscheinlichkeit bei allen anstandslos funktionieren. Bis MS dann mal registriert, dass auf einmal ungewöhnlich viele Aktivierungen (z.B. 10000) mit diesem Key erfolgen, obwohl wir nur 100 Lizenzen haben. Das ist dann nicht mehr mit gewöhnlicher Ausmusterung und Neubeschaffung von PCs zu erklären.
Dann würde MS das nachprüfen und den Key sperren. Alle Ebay Käufer, bei denen der Key zunächst noch funktioniert hat, würden in vielleicht einem Jahr bei der nächsten Installation in die Röhre schauen.
 
@mike4001: Und in dem von dir beschriebenen Fall wäre auf jedem PC ein Zertifikatsaufkleber von MS. Laut MS ist ein Key ohne Lizenzdokument oder diesen Aufkleber noch keine Lizenz, sondern nur ein Freischaltcode.

Frag doch mal deinen Ebay Händler, ob er dir ein entsprechendes Dokument mit Herkunftsnachweis der Lizenz zuschicken kann. Eine gebrauchte Lizenz ist nur dann gültig, wenn ihr Herkunftsweg bis zum Originalkauf bei MS einwandfrei nachgewiesen werden kann.
Die 5€ Ebay Händler werden dir dann aber was husten, denn sie können das nicht nachweisen, eben weil es keine legal weiterverkaufge gebrauchte Lizenz ist.
 
@mh0001: niedlich wie hier schon wieder ein Minus-Boi unterwegs ist, obwohl du vollkommen recht hast.
 
@mike4001: und jetzt erklärst du noch, wieso auf alter Hardware Office 2019 Keys drauf sein sollen und man diese mit der alten Hardware entsorgen muss, anstatt sie selber wieder zu verwenden. Da du das nicht kannst, merkst du dann selber, was du da für einen Blödsinn schreibst.
 
@mike4001: Es möchte dir keiner etwas schenken. Wenn dort Lizenzen für 5-7€ verkauft werden dann sind das genau 5-7 € zuviel. Tausende Volumenlizenzen sind im Umlauf - entweder geklaut oder zweckentfremdet. Mit jeder dieser Lizenzen kann man Probleme bekommen, entweder du oder die verwender der originalen Volumenlizenz.

Wenn du diese kaufst förderst du das illegale tun auch noch und zahlst denen die diese illegal in Umlauf bringen auch noch jedes Mal Geld dafür.
 
@Hans3: Ebay Keys sind keine Volumenlizenzen sondern normale Keys ...
 
@mh0001: Wenn sie wirklich illegal wären würde Ebay und/oder die Staatsanwaltschaft (bei deutschen Händlern) und/oder Microsoft etwas dagegen tun ;) Tun sie aber nicht, die Keys gibts weiterhin und teilweise Angebote mit "100 verkauft, über 100 verfügbar"
 
@MrKlein: Mein Gott, dann kauf halt diese Keys. Und versuch in 2 Jahren nochmal, dein Windows damit zu aktivieren. Viel Spaß. Die hunderten Berichte und Reportagen über genau diese Problematik, dass unbegrenzt aktivierbare Key tausendfach vertickt und aktiviert werden, bis MS das bemerkt und diese sperrt, scheinen wohl auch an dir vorbei gegangen zu sein. Wenn der Preis einstellig ist, geht bei vielen Leuten eben das Hirn aus und es wird sich mit aller Kraft eingeredet, dass das ganz sicher korrekt und legal ist.

Eine Firma mit 100000 Mitarbeitern hat auch nur einen einzigen Key zur Aktivierung aller ihrer Windows Lizenzen. Wenn der nebenbei auf Ebay ein paar hundert Mal schwarz verkauft wird, fällt das zunächst nicht auf.
 
@mh0001: Mein Gott dann gib halt weiter deine 200€ für ne Windows Lizenz aus :D Ich hab schon mind. 10 dieser Keys gekauft und ALLE funktionieren bis heute, angefangen bei Windows 7, die ich sogar auf Windows 10 upgraden konnte. Und wenn einer mal nicht mehr gehen sollte, joa dann zahl ich halt nochmal 5€ ;)
 
@mh0001: Bis jetzt keine Probleme hier.
Office Lizenzen werden abgeschossen (Office deaktiviert sich).
Bei Windows habe ich sowas noch nie gesehen.

MS kalkuliert für den Verkauf von Windows keine großen Summen mehr ein.
Es dreht sich jetzt alles um Microsoft/Office 365.
Gerade mit Unternehmen wird richtig viel Geld erwirtschaftet.

Microsoft könnte die Win Schlüssel genauso aus dem Verkehr ziehen wie die Office Schlüssel, tuen sie aber nicht, weil eben alle Windows installiert haben sollen (um 365 zu buchen ;) ).
 
@MrKlein: Joa, gecrackte Software und Raubkopien funktionieren auch ewig, genauso wenn man in Laden geht und was klaut ohne erwischt zu werden, das funktioniert dann auch wie das Gekaufte.
 
@MrKlein: https://www.heise.de/select/ct/2019/1/1546165282580014
 
@MrKlein: "tun sie aber nicht"?? In welcher Welt lebst du denn? Natürlich tun sie das. Nicht gegen popelige Privatkunden, da lohnt der Aufwand nicht. Wenn du solchen eBay-Schrott aber als Firma einsetzt und damit beim Lizenz-Audit auffällst, dann hast du richtig Geburtstag.
mh0001 hat das völlig richtig beschrieben, ohne lückenlosen Herkunftsnachweis ist ein VL-Key überhaupt gar nichts wert.
Genauso sollte dir auch auffallen, dass die eBay-Accounts, die sowas verticken, nie besonders alt sind. Frag
 
@Joyrider: Ich rede von den Ebay Verkäufer sperren. Passiert offenbar nicht --> kann wohl doch nicht so illegal sein wie hier viele behaupten. Das man die im Unternehmensumfeld nicht einsetzen sollte ist klar. Aber als privat Person hat man nichts zu befürchten.
 
@MrKlein: MS wird es herzlich egal sein, ob du den Key für 5€ bei Ebay kaufst oder einfach direkt Windows crackst, an beidem verdienen sie keinen Cent.
 
@mike4001: Windows 10 für 5 Euro? Bei wem kaufst du denn? Ich hab letzten 5 Lizenzen für 6 Euro gekauft. Nix Volumenkey, jeder Key unterschiedlich und funktional. Wenn die nach einer Neuinstallation nicht mehr funktionieren kauf ich eben wieder 5 Stück.
Bei dem was Microsoft da abzieht ist selbst der teuerste Key nur eine Einmallizenz.
Menschen die mit VMs arbeiten wissen was ich meine.
 
Billiger war ein überall kompatibles Office nie und man ist immer Up-to-Date.
Für mich perfekt.
 
@Postman1970: Zwischen billig und günstig war schon immer ein kleiner, aber feiner Unterschied.

Aber ich sagte es hier glaub' ich schonmal. Ich bin von der Abo-Geschichte gar kein Fan. Entweder ich kann mir eine Software einmalig kaufen, oder gar nicht! Auch dieser Unsinn mit den Jahreszahlungen für Sicherheits- oder Tuningsoftware kommt für mich nicht in Frage. Das gilt für alle Hersteller. Egal ob Adobe, MS oder wer auch immer. Gebt dieses Konzept endlich wieder auf!
 
@desktopjunky: na Office kann man sich ja auch Weiterhin kaufen. Und es muss ja jeder für sich entscheiden, was er macht.

Es bleibt ja auch eine Frage des Preises. Und des eigenen Anspruchs. geht man davon aus, dass man eine Version kauft und bis zum Sankt Nimmerleinstag dabei bleibt, dann ist der Lauf definitiv günstiger. Will aber aktuell bleiben, dann sieht's schon anders aus.

Das ist aber immer individuell zu beantworten.
Das System selbst als falsch anzusehen ist etwas zu einfach.
 
@desktopjunky: Das Abomodell als zusätzliche Alternative finde ich in Ordnung. Kann sich für manche lohnen. Allerdings ist es aber leider so, dass dadurch entweder die Nicht-Aboversion deutlich teurer geworden ist oder garnicht mehr angeboten wird.

Man denke da an Photoshop. Gibt auch so einige Anbieter mehr, die ihre Fotobearbeitung nur als Abo anbieten. Für mich fällt das damit schon weg, auch wenn ich als Hobbyfotograf durchaus bereit bin, Geld auszugeben. Aber da reicht auch alle paar Jahre mal ne neue Version. Ähnliches bei Adobe Acrobat, was ich mal in der 2015-Version erworben habe.
 
@Postman1970: Zu Office 2007-Zeiten gab es für unter 60€ eine Office-Lizenz für drei PCs. Heutiger Normalpreis für 3 Geräte: 300€. Etwas schade find ich das schon.

Aber klar, ich bin da bei dir, dass das Abomodell vergleichsweise günstig ist, wenn man sich ohnehin immer die neuste Version kaufen würde.
 
Office ja, aber Windows im Abo? Wäre nichts für mich, gerade bei mehreren Geräten. Und wer sich Windows 10 mal nach einer Neuinstallation angeschaut hat fragt sich wohl, ob Windows inzwischen Werbefinanziert ist. Bis man da erstmal die ganzen Schrott Apps und unnützen Spiele entfernt hat. Da lieber nen Key auf eBay schießen, und fertig.
 
@CrazyWolf: Gerade bei mehreren Geräten lohnt sich Windows im Abo maximal. Es wird wohl nämlich darauf hinauslaufen, dass man bei Microsoft 365 einfach eine an den MS-Account geknüpfte Windows-Lizenz bekommt. Damit könnte man die Windows-Lizenz dann auf beliebig vielen PCs nutzen und braucht eben nicht mehr für jeden eine eigene Lizenz kaufen. Bedingung wird sowas sein wie, dass man nicht an mehr als soundsoviel PCs gleichzeitig eingeloggt sein darf. Aber wenn du z.B. einen Fuhrpark aus 10 PCs zuhause stehen hast und die auch nur selber nutzt, reicht mit dem Abo dann genau eine einzige Windows-Lizenz statt 10 Stück. Du sparst also durch das Abo mit jedem weiteren PC Geld.
 
@mh0001: Das lohnt sich nur wenn man die Lizenz zum normalen MS-Preis kauft. Ich hab meine günstigen Lizenzen vor vielen Jahren gekauft, da muss ich nichts erneuern. Da wäre ich jetzt mit einem Abo schon wieder um einiges teurer.
Und ein Nachteil für mich ist eben: Man muss an jedem PC das MS Konto laufen haben. Ich möchte das persönlich nicht.
 
@mh0001: ich bin da strikt dagegen.

Mir hat Microsoft meinen Account quasi Stillgelegt und die Service Hotline bringt dir 0,0. da telefonierst du nur mit Bucharest und die Jungs und Mädels dort erklären dir mit sehr gebrochenem Deutsch das sie quasi nicht helfen können. Mir wurde gesagt, alles wird von Robotern gesteuert und sie selber können mir nicht helfen.

Ich gebe immer die letzten 4 Ziffern meiner Telefonnummer an und erhalte keine SMS. Die Hotline kann mir komischerweise diese SMS zum berechtigen Schicken und diese erreichen mich auch.

Laut den Rumänen verlieren pro Jahr tausende Kunden ihre Accounts wegen den automatisierten Abläufen die halt nur zu 70-80% funktionieren.

Ich kann nur von Microsoft abraten. Auch die Hardware ist Schrott von denen und das Servicecenter in Rumänien ist mehr als ein schlechter Witz.
 
"Consumer-Microsoft 365 wäre logisch"
Warum wäre das logisch? Ich wage mal zu behaupten, dass mind. 90% der Windows 10 Endkundenlizenzen zusammen mit einem neuen PC verkauft werden(vorinstalliert). Also wozu Windows 10 im Abo kaufen? Und die restlichen 10%, die sich ihren PC selber zusammen bauen, haben entweder noch eine Window 7/10 Lizenz (ja, die kann man zumindest in Deutschland problemlos weiternutzen) oder kaufen eine bei Ebay für 5-10€. Also wozu sollte man sich als Consumer/Endkunde ein Windows + Office Abo holen?!
 
@MrKlein: Mal abgesehen von der Legalität solcher Keys kann so ein Abo auch Zusatzfeatures beinhalten, Office 365 ist auch nicht nur Office.
 
Ich wäre dafür, auch Einzelplatz-Kauflizenzen sowie Volumenlizenzen für Unternehmen fest an MS-Accounts zu binden. Und dann diese unsäglichen Keys komplett abschaffen. Jedes aktivierte Windows wäre dann fest einen Account zugewiesen und es würde genau mitgezählt und es wäre exakt kontrollierbar, dass wirklich für jedes aktivierte Windows auch eine gültige Lizenz vorliegt. Damit wäre das Problem mit dem Schwarzverkauf von Keys ohne gültige Lizenz ein für alle Mal aus der Welt. Wenn ein für 100 PCs vorgesehener Volumenkey dann auf dem 101. PC aktiviert wird, verliert automatisch der älteste der 100 aktivierten PCs seine Aktivierung. Bzw statt des Volumenkeys kriegt der IT-Admin einer Firma einfach einen MS Account mit 100 freien Aktivierungsslots. Problem gelöst. Ich verstehe bis heute nicht, warum MS sich so einen Hokuspokus mit den Keys noch antut.
 
@mh0001: nie im leben will ich bei dem schlechten Support alles auf meinem Account haben.

Microsoft ist im Service noch schlechter aufgestellt als O2.

Ich habe trotz telefonischer Beratung wahrscheinlich meinen Microsoft Account verloren. Alle gekauften Sachen auf diesen Account sind somit futsch und es juckt niemanden.

Die am Telefon lachen sich einen und Microsoft Deutschland reagiert auf Twitter nicht auf eine Nachricht.

Microsoft ist Servicetechnisch das letzte was ich bisher erleben durfte. O2 ist dagegen ein Service Paradies.
 
Da Windows 10 offiziell die "letzte Windows-Version ever" sein soll, versteh ich den Sinn eines Abos nicht ganz.
 
@agis: Die Idee ist, dass du mit deinem Account dann an jeden beliebigen PC gehen kannst und auf diesem eine gültige Windows 10 Lizenz nutzen kannst, solange du damit eingeloggt bist. Damit sparst du dir, für jeden einzelnen PC eine Windows Lizenz kaufen zu müssen. Vermutlich wird man mit einem Account auf z.B ein paar PCs gleichzeitig eingeloggt sein dürfen oder sowas.
 
Wer loggt sich schon mit etwas Verstand bei einem Microsoft-Konto ein und übergibt damit die Rechte an all seinen Daten dem Konzern (bitte einmal genau die AGBs lesen) ???

Ohne O&O shutup geht nichts ....
 
Im privaten Bereich haben zwar viele noch einen PC, aber nutzen ihn nur zum Ausdrucken oder um mal eine Kundigung zu schreiben. Wenn Microsoft anfängt Geld für Windows zu verlangen, dann werden die Leute entweder keine Updates mehr installieren oder sich ein Chromebook oder Mac Book kaufen. Office ist der beste Beweis dafür. Die verdienen zwar dick Kohle damit, aber sicher nicht im Privatsektor. So gut wie alle, die ich kenne, arbeiten mittlerweile mit kostenlosen Alternativen.

Übrigens ist die Cloud von Office 365 keineswegs günstig. Die Leute vergleichen nur eben keine Preise. zb Jottacloud, Carbonite, usw sind günstiger.
 
@mgutt: Das Smartphone für WA und kleine Spielchen aber darüber hinaus dann doch eher das Notebook z.B. surfen hier auf Winfuture.
 
Wie es scheint wird versucht alle immer mehr zu Mietern zu machen. Miete ist eine Art der Versklavung, da man monatlichboder jährlich ein Teil seiner Arbeitsleistung fest abtreten muss. Das ist bei Eigentum anders. Verstehe nicht wieso so viele freiwillig auf diese ganzen Mietmodelle anspringen. Kurzfristig wirkt das günstiger, langfristig ist dies aber mit nichten den Fall.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte