Experte hält daran fest: Microsofts Surface-Linie kann jederzeit sterben

Angesichts der großen Erfolge, die Microsoft mit seiner Surface-Serie erringt, dürfte die zuständige Abteilung eigentlich einen immer festeren Stand im Konzern bekommen. Branchenkenner sehen das aber weiterhin anders. Die Produkt-Serie sei weiterhin immer nur eine ... mehr... Surface Pro, Surface Pro 6, Microsoft Surface Pro 6, Surface Laptop 2, Surface Studio 2, Surface Headphones Bildquelle: Microsoft Surface Pro, Surface Pro 6, Microsoft Surface Pro 6, Surface Laptop 2, Surface Studio 2, Surface Headphones Surface Pro, Surface Pro 6, Microsoft Surface Pro 6, Surface Laptop 2, Surface Studio 2, Surface Headphones Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Experten und Analysten haben auch seit dem iPhone 4 gesagt, dass die nächste iPhone Generation ein AMOLED Display verbaut bekommen wird. Ist tatsächlich erst mit dem iPhone X geschehen.
 
@bmngoc: Wenn ich ehrlich bin, ist die Aussage dessen was Analysten für wahrscheinlich sehen ein Hinweis für mich, was genau nicht passieren wird. :-D
 
@Thomas Höllriegl: Wetterbericht: 33% Regenwahrscheinlichkeit ... also 66% dagegen, aber wenns regnet bist du zu 100% nass. Nimmst du also den Regenschirm mit oder nicht?
 
@full.shit: Denke, dass die Wettervorhersage nicht von Marktanalysten durchgeführt wird. ;-)
 
@Thomas Höllriegl: Aber auch Meteorologen sind nichts anderes als Analysten, zwar meist mit Diplom oder heute Bachelor / Master of Science, jedoch geben sie einen Trend oder Aussichten über ein gewisses "Gebiet" des (zugegeben) selten so betrachteten Teils des Lebens ab; aber es ist nichts anderes als Analyse.
 
wer vertraut bzw. hört auf solche "Typen"! Jeder behauptet mal irgendwas ...
 
ich hätte gern eins, leider sind mir die dinger zu teurer :(
 
@Lulu2k: gibt genug Angebote bei Kleinanzeigen, wenn man nicht so viel ausgeben will, muss es ja kein Neugerät sein..
 
@fazeless: bin zu häufig auf die nase gefallen bei gebrauchten Geräten... Aber wenn man glück hat, wirds definitiv günstiger...
 
@Lulu2k: bei mir war es ähnlich... da ich es zum Zeichnen/Grafiken und 3D Bearbeitung nutzen wollte, müsste ich aber auch zu einem der stärkeren Modelle greifen.

Bin nun den Kompromiss eingegangen und habe mir ein iPad Pro geholt + Sytlus. Die 3D Bearbeitung und Photoshop nutze ich nun weiterhin an meinem Desktop.

Das Zeichnen geht aber auf dem iPad weitaus besser von der Hand als am Desktop mit Grafiktablet.
 
@UKSheep: Nicht für ungut und nicht persönlich gemeint, aber das soll ein Kompromiss sein? :-O
 
@Thomas Höllriegl: Wenn's ums Zeichnen und mobile Bildbearbeitung geht ist man mit einem iPad Pro tatsächlich sehr gut bedient, wahrscheinlich sogar besser als mit einem Surface. Mit den Affinity Apps kommt man doch überraschend weit.
 
@Cheeses: Danke dafür und ich denke da genau so wie du... zumal man für ein Surface mit der minimalen Ausstattung nicht so weit kommt wie mit einem iPad Pro... (bzw. die Leistung zu wünschen übrig lässt...) ;)
 
@Cheeses: "mit einem iPad Pro tatsächlich sehr gut bedient, wahrscheinlich sogar besser als mit einem Surface."

Probier beide einfach mal aus, erklär uns dann den Unterschied zwischen einem schlichten Plastikgriffel und einem Digitizer mit 4000 Druckstufen, mit austauschbaren und unterschiedlich haptischen Spitzen, einer systemintegrierten Hanschrifterkennung und Zeichenwerkzeugen und unterstützender Eingabe-Hardware wie das Surface Dial.

(Tip: das sind Welten ;)
 
@Zumsl: Du weißt aber schon das der Apple Pencil ebenfalls mit Druckstufen, Austauschbaren Spitzen, Anlegewinkel, Handballen-, Handschrifterkennung usw. arbeitet? iOS bietet ebenfalls Zeichenwerkzeuge an, Lineal usw. sind vorhanden. Der Apple Pencil ist mehr als nur ein Plastik Griffel, da steckt ebenfalls Technik drinn. Außerdem hat das iPad ein 120Hz Display, da wirkt das Zeichnen nochmal natürlicher. Was das zeichnen angeht steht das iPad dem Surface in wirklich nichts nach.
 
@UKSheep: und das iPad Pro mit Pen war jetzt günstiger als ein Surface Tablett?
 
@scar1: ja war es... ca. 800€ somit sind über 1700€ vermutlich mehr... verstehe aber wenig von Zahlen... wie ihr... somit verstehe ich euch... :D
 
@UKSheep: Effizienter ist das IPad aber nicht.
 
@UKSheep: echt jetzt? Mit der Lösung hättest du dir auch das schwächste Surface Pro holen können und hättest vermutlich einen Großteil deiner Aufgaben trotzdem auf dem Surface erledigen können.
 
@eshloraque: hätte ich das? Laut dem was ich in diversen Tests (+Videos) gesehen haben, war dort die "Reaktionszeit" des Stylus bei den günstigen Modellen eher unterirdisch...
Aber endlich lerne ich mal das Apple gebashe hier kennen... :D Danke dafür.
 
@UKSheep: Ich kenne beide. Apples Stifteingabe ist ein Spielzeug im Vergleich. An Surface oder Intous geht nix vorbei, wenn man ernsthaft damit arbeiten will.
Sag ich nicht um zu bashen, sondern weil ich damit arbeite und mich mit allen dreien intensiv beschäftigt habe.
 
@Lulu2k: Nur sind die im Gegensatz zu JEDEM Apfel-Brett ihr Geld mehr als wert!
 
@ciesla: ändert nichts daran, das die dinger über 1000€ kosten... Aber mit 2 Kindern und Haus hab ich definitiv bessere Investitionen ;)
 
@Lulu2k: Surface Go geht ab eben über 400 EUR los...
 
@der_ingo: ja das schon, aber ich will ja ein surface und kein go ;) bisschen ordentliche Performance sollte das ding schon haben :)
 
@Lulu2k: über 1000€...

Muß ja nicht die HighEnd Ausstattung sein.
 
@full.shit: https://www.microsoft.com/de-de/store/config/surface-pro-6/8ZCNC665SLQ5/DP96

Kleinste Variante, 1050€
 
@Lulu2k: rofl 2,5k für ne 1TB SSD mit Bildschirm!
 
@Lulu2k: dito. Das surface ist mein traum gerät hätte ich gerne als stromspar altarnative zu meinem gaming pc aber da steckr schon genug geld drinne
 
@cs1005: Kannst dir ja mal ausrechnen, wie viel du an Strom sparst, wenn du einige Stunden an deinem PC durch ein Tablet ersetzt.
 
@eshloraque: Manche Tätigkeiten erfordern einen nicht unbedingt so prall gefüllten aber dennoch flotten PC. Alleine Office; Dafür hab ich mir ne Workstation geholt und die läuft vor Allem leise und ist dennoch ergonomisch bedienbar mit Maus und KB. Kleine Spiele sind zwischendrin auch möglich. Video, Hell yes! Und damit man nicht ewig warten muß, isses ein QC-Xeon mit 3,7GHz geworden. 32GB drumm rum und jede Anwendung beist sich die Zähne aus, beim Versuch, den im Officebetrieb in die Knie zu zwingen. ZockerPC ... deutlich stärker, aber dafür nur dann an, wenn ich auch die fetten Titel daddeln will oder einfach mal Kraft für echte Berechnungen brauche. Ansonsten streamt man sich mit dem Handy einfach netflix und & co auf den Fernseher!

Grammatik
 
@full.shit: Also bei meinem PC in der Arbeit reichen 4GB Ram locker aus für Office. Das Problem ist eher die HDD
 
@tetam: ok, bei meinem Office muß ich teilweise riesige Konstrukte öffnen, die schon mal alleine locker ein paar GB RAM brauchen. Dann noch Vorher/Nachher und mit 4GB wäre schnell Schluss. SSD hab ich sowieso eine drin für die ganzen Proggies. Die Daten kommen aus dem Netz/LAN.
 
Wer sich auf microsoft verlässt ist verlassen.
 
Unter welchem Namen schreibt dieser Experte hier im Forum? ;)
 
@eshloraque: toco (Ein Posting über deinem)
 
Steve Brazier prophezeit also das Ende. Dass Menschen sich irren und Fehler nicht einsehen können / stur sind verwundert mich kein Stück.

Solange er nicht mit einem Schild "Das Ende ist nah!" aufm Time Square steht ist doch alles Ok?
 
@erso: ich dachte das ist der? Ich meine, wenn man genug Behauptungen in den Raum stellt, muss eine davon zutreffen:

"Andromeda kommt bald!"
"Microsoft gibt Windows auf"
"Linux erreicht 1% Marktanteil auf Desktop-Systemen"
"Satya Nadella verlässt Microsoft"

Wetten das irgendeine davon irgendwann wahr wird?
Meine Trefferquote ist dabei bestimmt nicht besser oder schlechter als die von "Analysten"
 
@Bautz: ja nur nutzt du deine Zufallstreffer nicht um dich damit selbst zu verkaufen und in ein besseres Licht zu stellen.
 
@eshloraque: Könnte ich aber ;-)
 
Wurde das selbe nicht schon 100 mal vom Xbox Geschäft gesagt?
 
@Edelasos: Naja, Kinect war eine Katastrophe und mit Exklusivtiteln schauts auch mau aus und wenn dann ist es Halbfertig (Siehe Sea of Thieves). Das Xbox-Geschäft läuft so mieserabel das man jetzt ein Abomodell einführt um nicht ganz von der Bildfläche zu verschwinden. Hardware ist eben nicht alles.
 
@buckliger: Kinect war anfangs ein enormer Erfolg. Von solchen VZ träumt Sony mit PSVR heute noch.

Kinect war seiner Zeit einfach voraus. In Zukunft könnte das noch was werden aber da muss die Technik noch weiter Entwickelt werden.

Immerhin hat MS seit einiger Zeit 5 (Compulsion Games, Ninja Theory, Playground, Undead Labs, The Initiative) neue Studios und ein 6tes (Obsidian) wird wohl auch noch gekauft. Mit Exklusivtiteln sollte man in Zukunft also keine Probleme mehr haben.

Das Abomodell ist ein logischer nächster Schritt.

Der Umsatz des X Box Geschäfts steigt seit Jahren. Und das trotz sinkender Hardwarepreise.
 
@Edelasos: VZ sagen nichts über die Qualität aus. Viele haben Kinect auch wieder verkauft, weil nichts vernüftig funktioniert hat. Hier ein Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=_ArpWuV_zvo oder https://www.youtube.com/watch?v=LkwRJz1-2Qg. Also weit vorraus sieht anders aus. Siehe PSVR ;) Trotz schwacher HArdware.
 
@buckliger: aha 2 sind also viele?..
 
@Edelasos: MS hat Kinect eingestampft. https://www.forbes.com/sites/davidthier/2018/01/04/microsofts-xbox-kinect-is-now-really-truly-dead/ Experiment gescheitert, im gegensatz zu PSVR. Mit der PS5 gehts richtig los.
 
@buckliger:
https://winfuture.de/news,103109.html

PSVR ist genau so "gefloppt" wie die restlichen VR Geräte...Spricht keiner mehr darüber und Games gibts auch keine mehr...Das wird sich wohl auch nicht sooo schnell ändern.

Aber wenn du es sagst wird es schon so sein :P
 
@Edelasos: https://vr-world.com/sony-psvr-playstation-vr-verkaeufe-marktwachstum/ PSVR ist gut weggekommen. Warum der Markt so struggelt, dürfte an der Fragmentierung liegen. Es braucht einen Standard, siehe https://www.khronos.org/openxr/ . geht bald los. Sony arbeitet schon an PSVR 2.0 das kommt für PS5. Dann kommen Spiele wie Elite, Subnautica etc. Da Sony es verbietet den Markt zu spalten in PS4 normal und Pro. Sonst wäre Elite Dangerous schon erschienen. Und auf dem PC ist das Chaos dann auch erledigt. Deswegen halten sich Entwickler und vorallem Käufer auch zurück. Was ja auch verständlich ist. CD, DVD, HDMI, und bald auch VR / AR. Logische Entwicklung. Vorallem wenn man mal VR erlebt hat ist das keine große Wissenschaft. Es wird kommen und alles verändern. Genauso wie AR. Hast du eine Panne? Einfach Brille auf, Motorhaube auf und du wirst an die Hand genommen und es wird dir genau gezeigt, was du machen sollst. das geht noch richtig ab in naher Zukunft.
 
@buckliger: Wie gesagt: VR ist aktuell und noch lange Zeit vor allem etwas: Ein Flopp.

Das ändert sich noch lange nicht da die Technik noch lange nicht soweit ist. Und das wird Sie auch mit der PS5 nicht.

Irgendwann wird es soweit kommen das VR vielleicht Erfolgreich wird. Das steht aber noch extrem in den Sternen.

Du darfst aber gerne eine andere Meinung haben. Ich habe mein. :)
 
"So beruht Braziers Einschätzung letztlich eben auf der Tatsache, dass es für Microsoft wesentlich sinnvoller ist, die Ressourcen, die derzeit in die Surface-Linie fließen, in das Kerngeschäft zu stecken."

Die paar Peanuts (relativ natürlich) für Panos' Labor, ich glaube kaum, dass die dann bei Azure fehlen. Oder dass Surface irgendwelchen Fokus weg nimmt. Das ist ja schließlich hauptsächlich Hardware-Entwicklung und somit eine andere Situation als die WP-Entwickler, und auch Software-Entwickler gibt es, die nicht an etwas arbeiten, das unmittelbar mit Azure zusammen hängt - dass das der Fokus von Nadella ist, heißt doch nicht, dass das alles ist, was unter seiner Firma zustande kommt! Klar, wenn das Geschäft irgendwann aufhört gut zu laufen, dann wird man es wieder hinterfragen, und wenn Windows irgendwann zu unwichtig wird, hat auch Surface keinen Sinn mehr. Aber das ist alles so spekulativ, mir fehlt da einfach die Unmittelbarkeit, die der Analyst hier prophezeit. Mir scheint, der labert nur ein wenig. Und was haben nicht "Analysten" in diesem Feld nicht schon alles falsch gelegen. Und sind jedes Mal absolut von ihren Weisheiten überzeugt.
 
@adrianghc: Wenn Brazier seinen Job gemacht hätte, dann hätte er auch gesehen, dass das Produktportfolio von Microsoft schon immer sehr breit gefächert war. So ist Microsoft schon seit Ewigkeiten auch sehr groß als Hardware-Hersteller, immerhin gehören sie zu den führenden Firmen bei Tastaturen und Mäusen, haben die XBox und anderes. Und ein Hardware-Entwickler kann nicht als Cloud-Entwickler eingesetzt werden. Natürlich kann Microsoft seine Produktstrategie ändern, aber dafür gab es in diesem Fall keine Hinweise. Brazier zeigt mit seiner Aussage, dass er offensichtlich Aussagen nur aus Wunschdenken trifft.
 
@Nunk-Junge: Brazier hat höchstens ein Händchen dafür, was die mehr "Buzz" hervorruft. Das können WF-Autoren allerdings deutlich besser.
 
@adrianghc: Ich bin sogar bereit, einen Schritt weiter zu gehen und zu behaupten, das Gegenteil sei der Fall. Was nutzt die Investition in die Cloud ohne Hardware, mit der man die Clouddienste nutzt?

Das Surface hat sich anders entwickelt, hat sich positiver entwickelt, als ich am Anfang dachte. Ich hielt es ursprünglich für eine Referenzplattform á la Google Nexus. "So könnte ein Gerät aussehen." Nunmehr ist es ein einigermaßen erfolgreiches Stück Hardware. Das Geschäft mit dem Surface läuft und es gibt nicht so viele echte Alternativen. Und diese wenigen Alternativen sind nicht markant billiger als das Surface.

MS wird mit dem Surface sicher nie den Stand von Apple mit seinen Macs und iPads erreichen. Das liegt an der Ausrichtung des Konzerns als vornehmlicher Softwarehersteller und Clouddienstleister. Aber so wie Mac-User sicherlich davon begeistert sind, eine auch in der Hardware geschlossene Plattform zu nutzen, auf die das OS optimiert ist, eine Plattform mit wenig Variationen, dürften sich Surface-Nutzer aus ähnlichem Grund für dieses Gerät entscheiden - Hard- und Software aus einer Hand.

Und letztlich ist das Surface auch für MS eine gute Testplattform für Software und Dienste: Was können wir machen? Wie können wir es machen? Was müssen wir anders machen? Sich von irgendjemandem einen Prototypen eines mobilen PC mit Toucheingabe klöppeln zu lassen, um auch nur die Oberfläche sinnvoll entwickeln zu können, ergäbe auch nicht viel Sinn. Entwickelt man selbst ein derartiges Testgerät, kann man es hinterher auch zu Geld machen und so die Investition auch für die Software refinanzieren.

Das Surface ist also auch eine Investition ins Cloudgeschäft, wenn auch nicht auf den ersten Blick unmittelbar.
 
@Der Lord: auch aufgefallen, dass in der letzten Staffel Luke Cage und Iron Fist die Surfaces teilweise recht prominent zum Einsatz gekommen sind? Da hat MS ordentlich gesponsort denke ich...
 
@scar1: Das muss ich Dir jetzt einfach glauben. Habe weder Luke Cage noch Iron Fist je geguckt.

Aber ja, MS scheint ordentlich ins Product Placement zu investieren. Wo vor nicht allzu langer Zeit der hippe Seriencharakter einen Mac hatte, sieht man heutzutage oft Windows- wenn nicht sogar MS-Rechner.

Vielleicht hätte MS das schon vor Jahren mit dem Windows Phone tun sollen.
 
@Der Lord: haben sie auch mit dem Phone gemacht. Das hatte auch keinen so schlechten Marktanteil, in Europa lag der bei 10%.
 
@eshloraque: Europa 10%? Das weiß ich nicht mehr genau, aber wenn ich mich recht erinnere, hatte WP speziell in Italien mal kurzzeitig einen MA von über 15%. Das liegt aber lange zurück.
 
@Der Lord: die ersten Lumias und auch die ersten Surface 1 Tabletts waren stark in "Under the Dome" present, und wirklich "in your face", dass man ja die Logos etc... sieht... bei LC und IF war das sehr dezent.

Bei Under the Dome dann sehr lustig, dass die ganzen Leuten, obwohl sie unter dieser undurchdringlichen Kuppel eingeschlossen waren, dann in der zweiten Staffel plötzlich alle wieder Android Handys hatten :-)
 
@Der Lord: Ausschlaggebend für mich war bei allen Entscheidungen pro Surface (3pro/Pro LTE/Book2 15") vor allem auch, dass nicht ein Dritthersteller die mechanische Qualität von MS und die vollständige Ausstattung und Integrationsmöglichkeit mit Dock und Dial anbietet.
 
Haben Analysten nicht auch den Durchbruch von Windows Phone / Windows Mobile ab 2014 oder so vorhergesagt?
 
@Brazzuk: Spätestens 2013 sollte es an Android vorbeiziehen: https://www.n-tv.de/technik/Windows-Phone-ueberholt-alle-article3325646.html
 
Dabei stützt er sich doch nru auf die Aussage von MS selbst die ja ihrer Zeit gesagt haben das Surface nur ein Produkt ist um den OEM zu zeigen wie man es machen kann. Ich denke aber, da auch sehr viel Entwicklungsenergie einfließt, das Surface die nächste Zeit nicht sterben wird. Allein schon weil man sich das Modulsystem bei den Hubs ausgedacht hat.
 
Welcher Auftraggeber steckt hinter diesem sog. Experten? Apple? Google?
 
@wingen: Für solche Vermutungen braucht man doch kein Auftraggeber. Das kann jeder mal eben so behaupten. Der eine sagt es flopt, ein anderer ist Überzeugt es wird ein Hit. Und Microsoft schaut sich die echten Zahlen an und entscheidet dann was es wird. Am Ende hatte einer recht ein anderer nicht.
 
"Selbst Windows als Markenkern des Unternehmens nimmt zunehmend die Rolle einer Plattform ein, die den Nutzern den Zugang zur Microsoft-Cloud ebnet. Und Hardware passt da schlicht nicht ins Bild"

Meines wissens nach braucht man um Windows ausführen zu können bzw. Zugriff auf die MS Cloud zu haben aber immer noch anständige und zuverlässige Hardware. Warum sollte also ein Surface da keinen Platz haben?
 
Zuapickt wie früher des Kinderspielzeug, i kann mi beim besten Willen nit damit anfreunden wenn was zugeklebt is, außer bei Telefonen da mach i mal ne Ausnahme!
Ich brauch was zum aufschrauben bzw. sollte nicht geklebt sein damit i jederzeit da rein komm zum Upgraden ..aber des gibts jo heut zu Tag fast nimmer ..außer bei Desktop PC's
Anders betrachtet hat das verkleben den Vorteil, klein und fein und die Hardware passt in jede Aktentasche...
 
Meine Oma hält daran fest: Menschen können jederzeit sterben
 
@Asathor: kluge Frau ;)
 
Sollten die Verkaufszahlen wirklich mal schwinden, steht Microsoft nur eine Preissenkung entfernt neue Rekorde zu brechen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles