Chrome 69 meldet Nutzer mehr oder weniger "heimlich" bei Google an

Der Ruf von Google in Bezug auf die Privatsphäre war noch nie ein guter, im Gegenteil wird der Suchmaschinenkonzern auch gerne als "Daten­krake" bezeichnet. Hier spielt auch der eigene Browser eine große Rolle und nun wurde ein Chrome-Detail ... mehr... Google, Browser, Chrome, Google Chrome, Chrome 69 Bildquelle: Google Google, Browser, Chrome, Google Chrome, Chrome 69 Google, Browser, Chrome, Google Chrome, Chrome 69 Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für Chrome geht es schon länger mit der "Stimmung" bergab! Mal sehen, wann sich dies am Markt sichtbar macht.
 
@MSBOY: kurz- bis mittelfristig wird das nicht passieren. Die Beliebtheit des Browsers konnte ich aber auch nie nachvollziehen. Das Ding hat nun wirklich absolut nichts zu bieten. Sogar ein IE6 wirkt overkill in Sachen Features im Vergleich zu Chrome. Simpelste funktionen wie... Bookmarks nach Namen sortieren kann der nicht. Von einer Sidebar will ich nicht mal anfangen zu sprechen (Die hat sogar edge) oder das individualisieren der Buttons in der Leiste... Nix. Es ist mir ein Rätsel warum man mit diesem Browser arbeiten möchte.
 
@kkp2321: Mein Umstieg war damals, als Chrome in der Beta erschien. Ich war ein Firefox 4.x (war das diese Version?) Nutzer und hatte nur 512 MB Arbeitsspeicher. Habe dann Chrome auf meiner XP-Kiste installiert und es war ein riesen Unterschied: Plötzlich war das Surfen im Web schnell!

Heute bin ich bei Chromium, denn in den letzten 10 Jahren hat Mozilla mich konsequent vergrault. Firefox wurde immer lahmarschiger und mit Bloat überladen (gefühlt alle zwei Monate wurde ein Sozial-irgendwas-Client eingebaut oder anderer Rotz, den ich nicht wollte).

Zwar haben sie leistungstechnisch nachgezogen, aber es ist bereits zu spät, mich zurück zu locken. Solange das Chromium-Projekt frei und offen bleibt, ist es mir auch egal, was Google für neue Überwachungsmethoden einbaut.
 
@davidsung: mit Quantum hat Mozilla mich wieder gewonnen. Schlichtes, Systemfreundliches Design, Performance ist auch kein Argument mehr gegen Firefox.
Chrome hatte ich genutzt nachdem Opera nach Version 12.x alles hingeschmissen hat und auf Chrome Basis neu anfing. Vivaldi ist mir ein wenig zu eigen, konnt ich mich nie mit anfreunden, darum blieb nur noch Chrome. Es war aber ne Hassliebe von Anbeginn. Was er an Performance beeindruckt hat, hat er überall anders nur enttäuscht.
 
@kkp2321: Mich hat es nun auch wieder zu Firefox gezogen. Die neuesten Versionen sind soweit gut. Bin ich zufrieden mit. Habe aber dennoch den Chrome parallel drauf und nutze ihn gelegentlich. Einfach um zu sehen, wie es sich entwickelt hat.
 
@kkp2321: Ich kam vom Opera 12, den ich bis Anfang des Jahres benutzt hab, zu Edge. Inzwischen nutze ich auch ganz gerne Vivaldi, da hat nur die Touch-Bedienung noch ein paar Haken. Dank ner tollen Erweiterung synct er ja auch über die Windows Timeline zu edge auf Android.
 
@Bautz: Ich habe keinen Gräuel gegen Edge, nur missfällt mir die Systemintegration. Man kann auch kaum erweiterte Einstellungen vornehmen. Offiziell ist nicht vorgehesen die Ordner für Temps und Cache zu ändern. Denn die Einstellungen der klassischen Internetoptionen berücksichtigen Edge nicht.
Ich habe keine Möglichkeit den Browser unabhängig der Windows Installation zu verwenden. Darum kommt der für mich nicht in Frage.
Auch erlaubt mir MS nicht den Browser zu individualisieren. Damit meine ich nicht Themes, sondern das simple Ordnen von Buttons und Bedienelemente in den Leisten.
Ich sehe keine wirklich relevante Entwicklung in Edge. Wenn ich mir so angucke was sich in 1809 geändert hat/ändern wird... sind das alles kleine Oberflächlichkeiten. Man hat kein Interesse ein Produkt für ein breites Spektrum zu schaffen, es ist ein Lowest-end Browser. Wem das reicht, bitte. Mir reicht es nicht.
 
@kkp2321: Dafür gibt's dann ja Vivaldi.

Allerdings, was meinst du mit "Ich habe keine Möglichkeit den Browser unabhängig der Windows Installation zu verwenden"?
 
@davidsung: Wo gibt es den eine kompilierte version vom Chromium, bei denen auf der Projektseite scheint es nur den blanken code zu geben.
 
@Clawhammer: Isn bisschen versteckt:
https://commondatastorage.googleapis.com/chromium-browser-snapshots/index.html
 
@kkp2321: Thx!
 
@Clawhammer: http://chromium.woolyss.com/
 
@davidsung: Such mal nach "Ungoogled Chromium". Denn im Chromium stecken noch genügend Google-Sachen drin, bei denen keiner sicher ist, ob Google nicht doch den Nutzer überwacht.
 
@eshloraque: Geht bei der Version eher darum, dass man die Google-Kontointegration rausgenommen hat, nicht darum ob das normale Chromium-Kompilat ominöse Google-Sachen drin hat.
Beim Ungoogled Chrome ist man zudem gezwungen Extensions manuell zu installieren, offiziell über den Webstore ist es dann auch nicht mehr möglich.
 
@blume666: Bist du dir ganz ganz sicher, dass bei Dingen wie Google Host Detector und Google URL Tracker keine persönlichen Daten übermittelt, gespeichert und verfolgt werden (in einem Forum, in dem die meisten Nutzer allein den Versuch Telemetriedaten zu erheben verteufeln)?
 
@eshloraque: Solange man die Chrome Engine verwendet wird man sich dessen nie sicher sein können.
Den Browser kann man natürlich so Google Frei wie nur Möglich gestalten in der Optik aber der Unterbau bleibt dennoch Google.
Was da in der Engine so drin steckt sieht ja niemand.
 
@Freddy2712: Die Engine ist opensource, da kanns ich jeder mit auseinander setzen.
 
@kkp2321: Es gibt nur einen einzigen Grund für den ich Chrome verwende: Es gibt die portable Version auf welcher Vysor installiert ist, mit welcher ich das Display meines Nokia 8 auf den PC spiegle.
 
@Thomas Höllriegl: Dafür hat MS ja bald YourPhone.
Allerdings, auf dem PC Android verwenden müssen find ich eher mittel.
 
YourPhone ist dafür leider kein Ersatz, da ich ja zum Beispiel nicht hierher auf WinFuture komme. Ich will alle Apss nutzen, also z. B. auch den Browser.
 
@Thomas Höllriegl Das wird gehen.
 
@Thomas Höllriegl: Gibt es soweit ich weiß auch für Firefox und den gibt es auch in Portable und ganz ohne Google
 
@kkp2321: "Bookmarks nach Namen sortieren kann der nicht" Wovon sprichst du? Das geht doch einwandfrei über den Bookmark Manager in Chrome.
 
@noneofthem: Dann ist das neu. im Kontextmenü in der Lesezeichenleiste gibts das nicht und auch im Manager, wie ich ihn kannte, ging das nicht. Ich musste mir damals ne Erweiterung für installieren, supersorter.
 
@kkp2321: Ich würde mal "neu" sagen, denn das geht schon ein paar Jahre :)
 
@kkp2321: Chrome wie auch Edge können Bookmarks nach Namen Sortieren der Edge sogar deutlich einfacher wie Chrome.
Bei Chrome musst dazu erst in den Lesezeichen Manager bei Edge reich ein simpler Rechtsklick.
Das einzige beim Edge wären Erweiterungen aber auch da wird es Kontinuierlich mehr nur wenn Entwickler diese einfach nicht bringen kann Microsoft auch nichts dafür.
Ich würde mir dringend den Video Download Helper für Edge wünschen damit ich endlich den Firefox Entsorgen kann ist das einzige was mich noch bei dem hält und dann auch nur für Video Downloads.
Sobald Microsoft die letzten Edge Probleme behoben hat fliegt Chrome bei mir der hat nichts was Edge nicht hat.
Mich wundert eigentlich nur das Niemand über die Penetrante Google Werbung bei anderen Browsern Stänkert.
 
wieviel geld krieger unsere politiker und angebliche datenschützer in den rachen geworfen das sie so etwas dulden
bzw die füsse still halten
ist doch nicht mehr normal wieviel und wo google überall daten abgreifen darf
 
@x81Reaper: Da es dir als privater Mensch frei steht, es zu benutzen oder sein zu lassen, gibts keinen Grund für einen politischen Eingriff.
 
@kkp2321: Naja bei MS stand es auch jedem frei IE zu nutzen oder eben nicht
 
@gerhardt_w: Durch die Systemintegration hatte MS aber einen Vorteil, dem andere nicht gleich ziehen konnte.
 
@kkp2321: Den Vorteil der der Chrome allerdings auch. (Android)
 
@PakebuschR: solange es kein stock Android war hatten bisher alle meine Geräte neben Chrome auch eigene Browser installiert.
 
@PakebuschR: Wohl wahr. Auch nur eine Frage der Zeit. Bisher wird man die Stellung von Google noch nicht wie die von Windows sehen. Windows hat einen markanteil von über 90%. Google nähert sich der Marke. Was die Google eigenen Geräte angeht, könnte das mittelfristig zum Problem für Google werden (zu Recht)
 
@picasso22: Ging mir nur um die Vorinstallation an sich.
 
@kkp2321: ist so nicht ganz richtig
Ich will den Standort Verlauf nicht nutzen deshalb habe ich ihn ausgeschaltet
Google sagt doch du benutzt ihn der Schalter ist nur Fake ;)
Ich sage ich will mich dort nicht anmelden
Google sagt pah uns doch egal wir melden dich an
Da hat man nicht wirklich eine Wahl oder ?
Sag jetzt bitte nicht du musst das Internet ja nicht benutzen ;)
 
@x81Reaper: Du hast die Wahl diesen Browser nicht zu benutzen.
 
@kkp2321: Der normale User weiß diese Dinge doch alle gar nicht.
Die wissen oft nicht was für ein Windows sie haben.
Ich hatte es schon das einer sagte er hat ein iPhone und es war Android.
Android, was ist das? Ich hab ein Samsung...

Die kennen die ganzen Einstellungen nicht und haben von Dingen wie "Standort Verlauf" noch nie was gehört.
Die ganze Einstellungen in so einem Android oder im Google Account sind unübersichtlich und welcher Schalter nur makulatur ist weiß man auch nicht.
 
Wenn man bedenkt was Google für eine Datenkrake ist war und ist es mir bis heute unbegreiflich wie deren Browser so erfolgreich geworden ist.
Ist aber vermutlich wieder ein schönes Beispiel für die Kombination aus Bequemlichkeit und Verblödung der Gesellschaft.
 
@marcol1979: ganz einfach... man hasst Microsoft und bevor man 2 Daten an Microsoft weiterleitet, leitet man lieber 748938264916 Daten an Google weiter...
 
@marcol1979: Entweder das oder wir sind hier eben doch nur eine sehr laute Minderheit und den meisten Leuten geht der Datenschutz vollkommen am Allerwertesten vorbei.
Wobei ich es mir nicht nehmen lasse jeden meiner User der seine Kamera vom Notebook abgeklebt hat - und das sind die meisten - zu fragen wie oft sie eigentlich naggisch vor der Kiste sitzen.
 
@Johnny Cache: In Foren und im Internet spricht immer eine sehr laute Minderheit. Den allermeisten, die damit zufrieden sind, ist es nämlich zu mühsehlig sich durch die ganzen Hatekommentare zu arbeiten, die kommen, wenn man eine entgegengesetzte Meinung vertritt.
 
@Johnny Cache: So 2-3 mal am Tag. :)
 
@Johnny Cache: "Ich hab nichts zu verbergen" bekommt man doch oft zu hören.

Ein Satz für den man in vielen anderen Länder wohl eine aufs Maul bekommen würde :D
 
@marcol1979: Bestes Beispiel Android. ;)
 
@Yukan: Jop, wie sich der Mist je durchsetzen konnte vertehe ich absolut nicht.
Chrome war ja, nach dem aus von Opera 12, für einige Zeit ja wirklich der einzige wirklich gute Browser.
 
@Bautz: Wirklich besser war Chrome auch nie, wurde nur bei jeder sich ergebenen Möglichkeit untergeschoben.
 
@PakebuschR: Das war das eine Jahr bevor Google anfing "Don't be evil" zu verwerfen. Gmail und Chrome waren dem Rest der IT einfach ein paar Jahre voraus (als Opera12 schon abgekündigt war, so Mitte 2013).
 
@Bautz: Wüsste jetzt nur das Chrome performanaceseitg besser war wobei ich persönlich im Gebrauch keinen Unterschied verspürte. GMail war da schon deutlich besser gegenüber bisherigen Webmailern und dann natürlich großzügig mit freiem Speicher ausgestattet aber ist heute auch nichts besonderes mehr.
 
@PakebuschR: Ja, heute ist alles von google eher "naja" bis Schrott. Einige ausnahme noch einen Google-Account zu haben ist YT.
 
@marcol1979: wow, da hat sich ja jemand super differenziert mit dem Thema auseinander gesetzt *rolleyes*
 
ich zitiere mal einen anderen User von hier (damals in Bezug auf Apple): der Saftladen gehört zerschlagen und eingestampft
 
Google macht schlimmeres als MS zu seinen finstersten Monopolisten-Zeiten. Aber der große Aufschrei bleibt aus. Das einzige, was ich an Google-Diensten regelmäßig nutze ist Youtube, aber auch nur über Edge. Ansonsten halte ich Google von meinen Systemen fern und Android kommt mir einfach nicht ins Haus. Dank WPAs komm ich mit meinem Windows Phone noch Jahre klar.
 
@Chris Sedlmair: "Dank WPAs komm ich mit meinem Windows Phone noch Jahre klar." - PWA, Progressive Web Apps.
 
@Chris Sedlmair: Wirklich? Hast du Windows 10 auch mal mit Sinn und Verstand angesehen und überlegt was die da wirklich tun? Ich wage sogar zu behaupten daß Microsoft zu keiner Zeit so übel drauf war wie jetzt.
Und im Gegensatz zu Google hat man bei Microsoft keinerlei Wahl etwas anderes zu nutzen.
 
@Johnny Cache: Sicher kann man sich nie sein aber MS ist mit den Datenschutzeinstellungen sowie der Dateneinsicht eher vorbildlich. Google macht das ganz offentsichtlich/im Grunde gar keinen Hehl draus. Was das Smartphone betrifft hast noch viel weider eine Wahl als bei MS was das OS betrifft.
 
Ich habe davon mitgekriegt, aber ich mag die Funktion, da ich mich so oder so bei den Google-Diensten angemeldet haben würde. Für mich sind die Google Dienste wichtig. Ich weiß viele mögen Chrome nicht, aber für mich ist der super und ich hab auch meine Lieblingserweiterungen dort die ich nicht missen will.

Edit: Ich verstehe aber auch, dass Menschen kritisch gegenüber Google & Google Chrome bezüglich Privatssphäre sind. Ich finde das auch untransparent, aber mich stört es nicht.
 
Google? nein Danke
 
@djgholum:
Chromium ungoogled.
Chrome ohne die ganze Google Komponenten.
https://ungoogled-software.github.io/ungoogled-chromium-binaries/

Gibt es auch bei Chocolate:
https://chocolatey.org/packages/ungoogled-chromium/67.0.3396.87003
 
@Mixermachine: Firefox ist mir genug und solange Google keinen Respekt für Privatsphäre hat....
 
Konnte Chrome nie was abgewinnen, als Nutzer ist es eigentlich auch längst überfällig sich nach Alternativen umzusehen.
 
@PakebuschR: Alternativen die es leider nicht gibt. Das was noch am ehesten in die Richtung geht ist Yandex, aber Edge oder Firefox kann man ja leider vollkommen vergessen.
Schlimm zu sehen wie sich Mozilla in den letzten Jahren abgeschafft hat.
 
@Johnny Cache: Chrome macht doch egentlich nichts besser als Firefox (Abgesehen von der Schnüffelei) und für den Durchschnittsandender spielt der Browser doch eigentlich eh keine Rolle, abgesehen von einem Werbeblocker brachen die meisten auch nichts weiter an Erweiterungen also eigentlich gar kein Problem der Wechsel, Lesezeichen sind schnell importiert.
 
@PakebuschR: Nein, eine Sache die Chrome schon seit ewigen Zeiten Firefox voraus hat ist eine zumindest halbwegs konsistente Plattform. Den einzigen Vorteil den Mozilla lange Zeit hatte waren die Extensions, welche aber alle Nase lang durch Änderungen an den Schnittstellen sabotriert wurden.
Auch wenn ich selber keinerlei Alternativen zu einem alten Cyberfox habe, normalen Menschen habe ich schon seit Jahren Chrome installiert, weil er im Gegensatz zu allen anderen genau das getan hat was sie wollen.

Während mich alle bei denen ich mal Firefox installiert habe mal wegen Problemen angehauen haben, hat mich bisher noch nicht ein einziger wegen Chrome angerufen. Und das sind inzwischen deutlich mehr Leute. Das sagt eigentlich alles.
 
@Johnny Cache: "normalen Menschen habe ich schon seit Jahren Chrome installiert, weil er im Gegensatz zu allen anderen genau das getan hat was sie wollen."
- wie jeder andere Browser auch,

"Während mich alle bei denen ich mal Firefox installiert habe mal wegen Problemen angehauen haben"
- das ist dein Eindruck und mit "alle" hast da mit Sicherheit übertrieben.
 
@PakebuschR: Nein, alle und niemand. Da übertreibe ich leider überhaupt nicht.
 
@Johnny Cache: Kann ich nicht so recht glauben bzw. dann sind das eher keine "normalen" Nutzer.
 
Das ist mir auch passiert, ich habe den Firmen-Account genutzt für Analytics und es erst nicht gemerkt und dann meine Browser-History gesynct... Das war nicht so gut, aber ich habe es bemerkt :D
 
Ich nutze nur safari
 
Nutzt noch jemand den Google Chrome ? Warum nicht Vivaldi ? Sind beide Chromium-Derivate.

Bin auf Vivaldi umgestiegen. Hat 2-3 Stunden gedauert den entsprechend zu konfigurieren und die Google Chrome Extensions zu installieren. Tut genauso wie Google Chrome... Beim Download aber die x64 Version auswaehlen und installieren (fuer PCs mit x64 Prozessor).

Ok, wer jetzt noch alles synchronisieren moechte, geht (noch) nicht. Ist aber 2.Browser fuer mich und die Bookmarks habe ich als HTML Datei exportiert und importiere diese dann auf den anderen Rechnern.
Funzt auch auf Ubuntu.
 
@radax05: Wenn es so weiter geht, werde ich das auch tun ... Ob es mit dem Phone im Sync ist, ist mir relativ egal - ich habe nicht so viele Bookmarks, die wenigstens davon brauche ich auch mobil.
 
@retrobanger: Mobil (Handy und Tablet) nutze ich Firefox Klar. Da sind mir Bookmarks und Einstellungen total egal.
 
@radax05: Ich nutze auch schon länger den Vivaldi. Die Version 2.0 von Vivaldi gibt es im Snapshot Bereich des Vivladi Forums schon als RC1 und kann dann auch syncen, wenn man das braucht.

Vivaldi ist super, aus seine Bedürfnisse anpassbar, sau schnell & stabil. Kann bis jetzt echt nicht meckern. Top Browser!
 
@tObIwAnKeNoBi: Danke fuer den Tip ! :-)
 
@radax05: Opera basiert auch auf Chrome und ist ebenfalls echt cool. Mit Sync und Mobile Apps (Opera Touch gefallt mir da am besten).
 
@Big_Berny: Leider gehört Opera mittlerweile einem chinesischen Investor und somit kommt das für mich nicht in Frage. Guter Browser ja, aber wer weiß, mit was die ihre Kohle machen?

Vivaldi ist von den Urvätern von Opera.
 
@tObIwAnKeNoBi: Ok, muss ich mich mal reinlesen. Wahrscheinlich mit dem Datensparmodus (via VPN), bei dem zumindest die Webnutzung analysiert werden kann. Zumindest machen das andere so.
Bin gespannt, wann Vivaldi für Android erscheint. Hoffe sie bauen auch etwas wie die Flow-Funktion ein, mit der Inhalte sehr einfach von Mobile zu Desktop und umgekehrt geschickt werden können. Ist nämlich echt gut gemacht.
 
@radax05: ich nutze Chrome. Und jetzt steinigt mich.
 
@BVB09Fan1986: Ihr Chrome Nutzer ihr... https://youtu.be/vTjDLuph2AI?t=32s
 
@BVB09Fan1986: Warum sollten wir? Jedem das seine... Wenn er dir gefällt und du ihn gerne nutzt, ist es doch dein gutes Recht.

Wir nutzen halt gerne was anderes und werden dafür auch gerne von Leuten gesteinigt, die auf Chrome, Firefox, Opera oder sonst was schwören und nicht mal nach links oder rechts gucken können/wollen.
 
Alles halb so schlimm. Hat sich irgendwann ein erstes Mal in meinen Account eingeloggt - keine Ahnung wie das passierte. Muss man dann halt abstellen und gut ist es.
 
ich frag mich echt warum da jetzt ein aufstand gemacht wird ? du nutzt google ? dann amch ich es dir einfacher.. nett gemeint und gar nicht so übel. außerdem ist man eh bei jedem service angemeldet sobald man sich bei gmail anmeldet, da es ein allround logon ist. also halb so wild. und an die tollen Möchtegern -Datenschutzbeauftragten : warum lebt ihr trotz vorratsdatenspeicherung, NSA, GCHQ, und wie sie alle heißen noch auf der erde und nutzt das Internet ? Überwachung findet überall statt. sei es mit eurer tollen Payback karte fie ihr im Rewe jedes mal zeigt oder mit euren prozigen smartphones. Fas ist die Zeit in der wir leben. wir haben keine kontrolle uber unsere daten, auch wenn wir noch 20 plugins und programme installieren doe uns genau dies vermitteln. taglich räume ich computer auf mit paranoia-Schutz-Systemen. Aber wer garantiert, dass genau solche systeme nicht auch senden ? kommt immer wieder vor... Entweder macht ihr einen kompletten Cut und zieht in den Dschungel ( Nein, nicht ins Camp!!). oder aber kommt damit klar. Irgendeiner weiß immer, was man tut und wenn es die 85 Jährige Ossi-Oma ist, die direkt am telefon hängt wenn einer schief ins Klo geschissen hat.
 
@kemo159: übrigens, Schreibfehler dürfen behalten werden, Smartphone mit gebrochener Hand ist eklig zu bedienen :-)
 
@kemo159: es hat keiner Angst vor Google. Aber wenn du dich bei deinem Kumpel einloggst bei Gmail oder so, willst du nicht deine gesyncten Kennwörter und Lesezeichen bei ihm haben. Noch schlimmer war es auf der Arbeit mit dem Firmen Google Konto.
 
@retrobanger: wenn du dich bei einem Kumpel einloggst, solltest du immer den Private-Modus nehmen.
 
@kemo159: Ich mag den Chrome halt nicht. Hat nichts mit Datenschutz Angst zu tun. Ich nutze den Vivaldi, weil er mir einfach besser gefällt. Und ich nutze unter Vivaldi trotzdem Google als Suchmaschine und logge mich mit Google z.B. in mein Youtube Konto ein.
 
Microsoft hatte wohl recht mit der Wahrnung vor fremden Browser. firefox kann deinen PC in den Abgrund reissen und Chrome übernimmt automatisch die Login Daten.
 
Genau dass ist es ja, was ich dauernd hier kund tu. Ich update nicht oder ganz selten, Nur was ich brauche. Newer Change a Runnig System ..und Punkt !!
 
@lalalala: Was du da kund tust ist aber nicht so schlau.
 
@PakebuschR: Von Schlau hab ich nichts davon. Wäre ja des Gleiche wie wenn Mutti mir vorschreibt, kaufe nur Äpfel aus Bayern die sind gesünder, bei den importen weiß man nie was drinn ist und wo es her kommt?
 
naja sry, aber wer sich beim Thema Sicherheit auf den Browser verlässt ist doch sowieso schon Opfer egal welchen Browser man nutzt!
Sowas überlässt man nicht dem Browser!
 
Wer diesen Drecks - Überwachungsbrower installiert ist selbst schuld ...
 
Erst CClaener
dann Windows 7 Update
dann Firefox
nun Chrom

"bin ma gespannt was als nächste Überraschung kommt ?"

PC Software wird immer schlechter
 
@diemaus: "PC Software wird immer schlechter"
- also Software im allgemeinen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles